Stadt Memmingen:Mitreden

RSS
AAA

Mitreden

Du möchtest bei Planungen der Stadt mitreden oder möchtest uns ein persönliches Anliegen, Problem oder eine Idee für Memmingen mitteilen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie Du Dich beteiligen und mit uns ins Gespräch kommen kannst:

Wie kann ich mitmachen? 

Jeweils zwei Vertreterinnen oder Vertreter jeder Schule werden in den Schulen aus den 3. bis 6. Klassen für ein Schuljahr gewählt. Aus 15 Schulen vertreten somit insgesamt 30 Schülerinnen und Schüler alle Kinder aus Memmingen (bis zum Alter von 13 Jahren). Die Themen werden in den Schulen vorbereitet und an zwei öffentlichen Sitzungen pro Schuljahr im Rathaus diskutiert. 

Was wurde bisher erreicht? 

Schuljahr 2018/2019

  • Dickenreishausen: eine neue Tischtennisplatte und ein Beachvolleyballfeld am Spielplatz "Hinter den Gärten"
  • Hochbeet an der Theodor-Heuss-Schule
  • Öffentlicher Bücherschrank im Memminger Osten
  • Beschilderung auf einigen Spielplätzen mit Hinweis auf das Rauchverbot 
  • Erhöhung der Erstattung bei Unterrichtsausflügen außerhalb von Memmingen von bisher maximal 50 € auf 100 €
  • Mülltrennungssystem für den Pausenhof der Lindenschule 

Schuljahr 2019/2020 (Workshop „Kinderfreundliche Innenstadt“)

  • Spielgeräte in der Fußgängerzone/Innenstadt: Elsbethenhof: Balancieren („Balancierwurm“) und Klettern (Kletterwand), Rathaus: „Tic-Tac-Toe“, Kramerstraße: Inklusives Geschicklichkeitsspiel („Irrgarten“)
  • Erneuerung des Skateparks in der Neuen Welt (in Planung)

Schuljahr 2020/2021

  • Outdoor-Fitness-/ Calisthenics-Anlage in der Neuen Welt (Eröffnung im Mai 2022)
  • Erneuerung des Skateparks in der Neuen Welt: Planungstreffen mit allen Interessierten (Skate, Scooter, BMX, Inline Skating, etc.) im November 2021

Schuljahr 2021/2022

  • Neues Angebot "Jungstreff" im Projektbüro Soziale Stadt Ost (Baltenplatz 1). Neben dem Mädchentreff gibt es dort nun auch einen Jungstreff (Dienstag 16-18 Uhr, Freitag 15-17 Uhr) 
  • Ein zusätzlicher Mülleimer am Spielplatz Dickenreishausen
  • Spielplatzschilder auf allen Spielplätzen (mit Hinweis auf das Rauchverbot; seit 2021)
  • Installation eines Trinkbrunnens in der Elsbethenschule
  • Neue Beleuchtung im Fußgängerdurchgang Lindauer Tor

Wie kann ich mitmachen?

Jeweils eine Person/Vertretung aus der SMV jeder Schule (16), jeder Jugendbildungs- und Freizeiteinrichtung (2) und ein beratendes Mitglied aus der Vorstandschaft des Stadtjugendrings wird ernannt. Somit gibt es insgesamt 18 stimmberechtigte Mitglieder (ab 14 Jahren) für eine Wahlzeit von einem Schuljahr (im Folgejahr ist eine wiederholte Teilnahme möglich). Die Themen werden in den Arbeitstreffen (2x pro Schuljahr) vorbereitet und in zwei öffentlichen Sitzungen pro Schuljahr im Rathaus diskutiert. 

Wozu?

Das Jugendparlament diskutiert stellvertretend für alle Jugendlichen und jungen Menschen in Memmingen deren aktuelle Anliegen und Themen für eine jugendfreundliche Stadt. Diese Themen werden direkt mit dem Oberbürgermeister besprochen und es wird gemeinsam überlegt, ob eine Umsetzung oder Lösung möglich ist. Neue Leute kennenlernen, gemeinsame Aktionen wie Bowlen, Grillen, Wakeboarden und andere Aktionen gehören auch dazu!  

Was wurde bisher erreicht?

Schuljahr 2020/2021

  • Wunsch einer Erweiterung des Skateplatzes in der Neuen Welt (LGS). Aktueller Stand: Nach einem Treffen mit Skatern am 26. Oktober 2021, bei dem weitere Ideen gesammelt wurden, hat das Garten- und Friedhofsamt (zuständig für alle Spielplätze in Memmingen) Angebote bei den Planungsfirmen (Anker Rampen, Schneestern, Yamato Living Ramps) eingeholt. Sobald die Angebote vorliegen werden die weiteren Möglichkeiten beraten.    
  • Kinder- und Jugendkino (jeweils U16 und Ü16) im Kaminwerk (8. September 2021).
  • Mitwirkung/Planung des Kinder- und Jugendspielplatzes "An der Hohen Wacht". Umsetzung der folgenden Vorschläge aus dem Jugendparlament: Slackline, Tischtennisplatte, eingebautes Trampolin, Trinkbrunnen (Baubeginn: vsl. Herbst 2023) 
  • Mitwirkung/Planung am "Bike- und Skatepark Haienbach". Ideen aus dem Jugendparlament: Wasserspender, Sportgeräte entlang der Jogging-Strecke, ausreichend Sitzgelegenheiten am Skateplatz, Feuerstelle. 

Schuljahr 2021/2022

  • Club Beats MM im Kaminwerk (15. Juli 2022): Das Jugendparlament hat gemeinsam mit der Stadtjugendpflege erstmals eine Party für alle ab 16 Jahren organisiert. 
  • Installation eines Beachvolleyballnetzes in der LGS seit Juli 2022. Auf Anregung des Jugendparlaments bringt der Bauhof in den Sommermonaten das Netz an. 
  • Erneuerung des Tartanbelags (Basketballplatz) am BBZ. 
  • Jugendhaus Kempter Straße: WLAN für Besucher, Bewerbung der Angebote über Social Media (Instagram), Pflege des Google-Eintrags. 
  • Erneuerung des Skateplatzes in der LGS (August 2022; Umsetzung des Anliegens aus dem vorherigen Schuljahr). 

Nächste Befragung 2023

2023 gibt es die nächste Online-Umfrage. Wir informieren Euch rechtzeitig in den Schulen und über den städtischen Instagram-Kanal über den Start. 

 

Ergebnisse und Umsetzung der Anliegen aus der Jugendbefragung 2020  

Insgesamt haben uns 920 junge Menschen (im Alter von ca. 12 – 21 Jahren) ihre Anliegen mitgeteilt, welche uns dabei helfen, die Stadt für junge Menschen attraktiv zu halten und weiter zu verbessern. 

  • Mitreden und Beteiligung: Die Ergebnisse haben gezeigt, dass etwa die Hälfte aller Befragten gerne eigene Ideen einbringen und bei den Planungen der Stadt Memmingen mitreden möchten. Wir werden daher die Beteiligungsformen weiter ausbauen und verbessern: Neben dem Kinderparlament (seit 2019) und dem Jugendparlament (seit 2020) wird es ab diesem Jahr eine Jugendsprechstunde beim Oberbürgermeister geben. Etwa alle 3 Jahre soll nun eine Online-Befragung durchgeführt werden. Du wirst uns außerdem zukünftig Deine aktuellen Anliegen, Fragen und Ideen über einen digitalen Briefkasten mitteilen können. Um Kinder, Jugendliche und junge Menschen besser informieren zu können, wurde diese neue Jugendseite erstellt, auf der Du aktuelle Nachrichten (z.B. Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendparlament) und (Freizeit-)Angebote findest. Ebenso möchten wir Dich über Instagram informieren. Weiterhin kannst Du uns natürlich auch direkt unter der Mailadresse der Stadtjugendpflege oder auch telefonisch unter 08331 / 850-419 erreichen. 
  • Freizeit und Treffmöglichkeiten: Einige der genannten Ideen und Verbesserungsvorschläge zu Freizeitangeboten werden bereits von der Stadt geplant oder umgesetzt: Erneuerung des Skateparks, Bau Kombibad, Mehr Sauberkeit auf den Sportplätzen, Treffmöglichkeiten: Der Wunsch nach einem KFC :-) in Memmingen kann natürlich nur von privaten Unternehmern umgesetzt werden. Aber dieser häufig genannte Wunsch nach einem KFC zeigt uns, dass den Befragten Orte wichtig sind, an denen sie Gleichaltrige treffen können und im besten Fall auch etwas Leckeres zu Essen bekommen. Gerade große und teure Projekte wie z.B. das Kombibad lassen sich leider nicht so schnell umsetzen, weshalb wir hier deutlich mehr Geduld brauchen. Wir informieren Dich in Zukunft auch auf unserer Jugendseite über den aktuellen Stand der Bauvorhaben (z.B. Wann wird der Skatepark erneuert? Wann wird das Jugendzentrum im Memminger Osten gebaut?), damit Du immer auf dem Laufenden bist.  
  • Sicherheit: Teilweise wurden Angaben zu einem „fehlenden Sicherheitsgefühl“ an „manchen Orten in der Stadt“ gemacht. Dieses Thema möchten wir gemeinsam mit dem Jugendparlament beraten, um zu klären: An welchen Orten fühlt Ihr Euch unsicher und warum (z.B. schlechte Beleuchtung)? Von jeder Schule gibt es übrigens einen Vertreter oder eine Vertreterin aus jeder SMV, der/die die Anliegen der Schüler und Jugendlichen für ein Schuljahr im Jugendparlament vertritt. Daher gibt es für Dich auch die Möglichkeit mit der Jugendparlamentarierin bzw. dem Jugendparlamentarier Deiner Schule über dieses oder andere Anliegen zu sprechen, die Dir wichtig sind. 
  • Städtische Jugendtreffs: Die Jugendtreffs scheinen teilweise noch unbekannt zu sein. Auch das möchten wir verändern und die Angebote und Möglichkeiten dort bekannter machen und sie an Deine Interessen und Wünsche anpassen. 
  • Beratungsangebote: Mehrmals wurde angegeben, dass anonyme Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche wichtig wären. Diese Angebote gibt es und das möchten wir ebenso bekannter machen. Kinder, Jugendliche, junge Menschen haben alle die Möglichkeit sich anonym und kostenfrei beraten zu lassen, ohne dass es ihre Eltern oder andere Personen erfahren. Hierfür gibt es beispielsweise die städtische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien (z.B. bei Schulproblemen, Essstörungen, Mobbing, Konflikte mit Geschwistern oder Eltern, Suchtfragen – Alkohol/Drogen,…). Die Beratungsstelle befindet sich in der Kempter Straße 42 b und kann auch telefonisch (08331/850-422) oder mit einer Mail erreicht werden. 

Du hast ein aktuelles Anliegen oder eine Frage? Schreib' uns einfach über den "digitalen Briefkasten"... 

* = Eingabe erforderlich

Du möchtest uns kontaktieren oder persönlich sprechen? Ruf' uns einfach an oder schreibe eine Mail: 

Was ist/macht ein Jugendpfleger? Ein Jugendpfleger arbeitet hauptamtlich im Stadtjugendamt. Er berät und unterstützt Kinder, Jugendliche, junge Menschen (bis 26 Jahre), Eltern, Ehrenamtliche und Fachkräfte. Er fördert u.a. die Beteiligung junger Menschen mit dem Ziel einer kinder-, jugend und familienfreundlichen Stadt. 

Und was ist ein Jugendreferent? Ein Jugendreferent ist ehrenamtlich als Mitglied des Stadtrats tätig. Ihm wurde durch den Stadtrat das Aufgabengebiet "Jugend und Familienberatung" zugeteilt. Er beschäftigt sich daher verstärkt mit den Anliegen und Themen von Jugendlichen, bringt diese in den Stadtrat ein und steht im engen Austausch mit dem Stadtjugendamt und der Stadtjugendpflege.