Stadt Memmingen:Bürgerbeteiligungen

RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern

Die Stadt Memmingen lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich an der Entwicklung unserer Stadt zu beteiligen. Wir freuen uns über Ihr Mitdenken, Ihre Fragen, Anregungen und Ideen. Sie sind herzlich eingeladen sich einzubringen.

Erstellt von Pressestelle |
Ist Memmingen schon ein Fahrradparadies?

Ab sofort können Radfahrerinnen und Radfahrer wieder das Fahrradklima vor ihrer Haustür bewerten. Dabei wird dieses Mal ein besonderer Fokus auf den ländlichen Raum gelegt, denn dort gibt es viel Potential für den Radverkehr und einen hohen Nachholbedarf beim Infrastrukturausbau. Oberbürgermeister Manfred Schilder ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, bis Ende November zahlreich an der Abstimmung teilzunehmen: „Wir wollen einen nachhaltigen und klimafreundlichen Straßenverkehr, von dem alle Einwohner*innen der Stadt Memmingen und dem Umland profitieren. Dabei setzen wir auch auf das Fahrrad und haben bereits zahlreiche Maßnahmen wie zum Beispiel die Ausweisung weiterer Fahrradstraßen und die Aufstellung moderner Abstellanlagen umgesetzt. Um weitere Maßnahmen anzustoßen, brauchen wir die Rückmeldung der Radfahrenden, denn sie wissen am besten, was sie brauchen, um im Alltag mehr mit dem Rad unterwegs zu sein. Wir bitten daher alle aus der Stadt und dem Umland, sich ein paar Minuten für die Befragung zu nehmen.“

Zufriedenheits-Index der Radfahrenden 

2020 bewerteten knapp 230.000 Radfahrerinnen und Radfahrer die Fahrradfreundlichkeit in über 1.000 Städten und Gemeinden. Memmingen wurde dabei mit der Schulnote 3,42 bewertet. Der ADFC-Fahrradklima-Test fragt in 27 gleichbleibenden Fragen, die Fahrradfreundlichkeit vor Ort ab. Dazu kommen dieses Jahr fünf Zusatzfragen, die besonders auf die Bedürfnisse von kleineren Orten im ländlichen Raum abzielen. 

Radfahren im ländlichen Raum. 

Dabei geht es darum, ob zentrale Ziele wie Schulen, Einkaufsmöglichkeiten oder Arbeitsstätten mit dem Fahrrad gut erreichbar sind, wie sicher sich die Wege in die Nachbarorte anfühlen, ob für Pendelnde Fahrradparkplätze an Bahnhöfen vorhanden sind und um die eigenständige Mobilität von Kindern und Jugendlichen.

Förderung durch Bundesverkehrsministerium 

Der ADFC-Fahrradklima-Test findet bereits zum zehnten Mal statt und ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit. Die Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2023 vorgestellt.

Kontakt: Tiefbauamt(at)memmingen.de

Erstellt von Pressestelle |
Mängel- und Ideenmelder - Befragung zur persönlichen Mobilitätssituation

Mobil sein zu können ist heute mehr denn je eine wichtige Voraussetzung zur aktiven Teilnahme an vielen Dingen des gesellschaftlichen Lebens. Die Mobilität ist damit wichtige Grundlage, die Bedürfnisse der Menschen, beispielsweise in den Bereichen Beschäftigung, Bildung, Versorgung und Erholung zu erfüllen.

Neben den Vorteilen kann insbesondere der aus der Mobilität resultierende Verkehr jedoch auch ökologische, soziale und ökonomische Belastungen zur Folge haben. Diese Folgewirkungen können für viele zu einer Verminderung der Lebensqualität führen und bergen die Gefahr, Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen nachhaltig zu beeinträchtigen.

Die zunehmend deutlicher werdenden Risiken und die daraus resultierenden Anforderungen an den Klima-, Umwelt- und Gesundheitsschutz erfordern einen Wandel im Bereich Mobilität, ohne gleichzeitig das Mobilitätsangebot einzuschränken!

In einem mehrstufigen Prozess wird derzeit in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr ein Mobilitätskonzept für den Verkehrsraum der Stadt Memmingen unter Einbeziehung der umliegenden Region erarbeitet. Als Modellregion für eine zukunftsorientierte Mobilität sollen hierbei auch Möglichkeiten identifiziert werden, die auf andere Regionen Bayerns übertragbar sein können. Das Konzept soll Antworten auf die Herausforderungen im Bereich Mobilität bieten und eine planerische Rahmenvorgabe für den erforderlichen Wandel sein.

Nach Festlegung der Ziele für eine zukünftige Mobilität im Raum Memmingen sollen nun die heutige Ausgangssituation und die vorhandenen Hindernisse und Möglichkeiten zur Erreichung dieser Ziele genauer betrachtet werden. 

Hierbei ist die Mithilfe aller an der Mobilität in Memmingen beteiligter Bürger*innen, Arbeitnehmer*innen, Schüler*innen und Kund*innen zur Erhebung von Stärken und Schwächen im Mobilitätsangebot, aber auch von Aspekten zum eigenen aktuellen und zukünftigen Verkehrsverhalten von großer Bedeutung. 

Der Mängel- und Ideenmelder sowie die Befragung sind über die städtische Seite www.memmingen.de/mobilitaet im Bereich Bürgerbeteiligung zu erreichen. 

Ein Papierfragebogen kann unter der Telefonnummer 0711/90698-0 bei Bedarf angefordert werden.

Bitte helfen Sie mit, die Mobilität im Raum Memmingen durch Ihre Unterstützung und Mitwirkung an den Befragungen zukunftsorientiert zu gestalten.