Stadt Memmingen:Willkommen

RSS
AAA

Freiheit und Fairness - Historische Motive heute noch aktuell

Im März 1525 schlossen sich 50 Vertreter der Allgäuer, Baltinger und Bodenseer Bauern zur „Christlichen Vereinigung“ in der Memminger Kramerzunft zusammen. Die von Sebastian Lotzer verfassten „Zwölf Artikel der oberschwäbischen Bauern“ wurden zu einer Grundlage für unser heutiges Freiheitsverständnis. Mit der Verständigung auf die Grundprinzipien politischer Gemeinwesen wie Freiheit, Gerechtigkeit, Wahl, Selbstbestimmung und Mitbestimmung wurde das Treffen der Bauern zu einer ersten verfassungsgebenden Versammlung.

Die Stadt Memmingen verpflichtet sich mit dem Namenszusatz "Stadt der Freiheitsrechte", die in den "Zwölf Artikeln" von 1525 formulierten Forderungen nach Freiheit und Teilhabe in unsere heutige Zeit zu übertragen. (vgl. Memminger Manifest 2020).

"Wir wollen im Gedenkjahr 2025 mit einem breit angelegten Programm an dieses Ereignis von nationaler Bedeutung erinnern. Auf diese Weise machen wir darauf aufmerksam, dass man auch in der heutigen Zeit immer wieder um die Freiheit als Grundlage für die Demokratie kämpfen muss", so Oberbürgermeister Manfred Schilder. Deshalb verleiht die Stadt bereits seit 2005 den Memminger Freiheitspreis.

Gegenüber der Kramerzunft als historischer Versammlungsstätte befindet sich heute unser Info-Point zur „Stadt der Freiheitsrechte“ am Weinmarkt.

Info-Point am Weinmarkt

Der Info-Point „Stadt der Freiheitsrechte“ (Weinmarkt 14) gegenüber dem historischen Gebäude der Kramerzunft informiert in kompakter Form über die Ereignisse von 1525 und will Anstöße geben für eine vertiefende Beschäftigung mit den Freiheitsanliegen - damals und heute: Seit 2005 wird der „Memminger Freiheitspreis 1525“ verliehen; 2014 wurde am Weinmarkt ein Freiheitsbrunnen aufgestellt; im Juni 2020 ging mit dem Namenszusatz "Stadt der Freiheitsrechte" auch die Verabschiedung eines „Memminger Manifestes“ einher, das die Themenfelder umschreibt, denen sich die demokratischen Parteien und Wählervereinigungen im Memminger Stadtrat im Gedenken an die Ereignisse von 1525 und die 12 Artikel widmen wollen.

Texttafel im Info-Point (Träger des Memminger Freiheitspreises)

Kontakt Kulturamt

Stadt Memmingen
Kulturamt

Ulmer Str. 19
87700 Memmingen

Tel. 08331/850-131
Fax 08331/850-149

kulturamt(at)memmingen.de

Öffnungszeiten:

  • Montag - Freitag
    8:00 - 12:00 Uhr
  • Montag - Mittwoch
    14:00 – 16:00 Uhr
  • Donnerstag
    14:00 – 17:00 Uhr