Stadt Memmingen:Städtische Gebäude

RSS
AAA

Städtische Gebäude unter Denkmalschutz

Aus reichsstädtischen Zeiten haben sich in Memmingen zahlreiche Gebäude erhalten, vor allem Gebäude der Kaufleute und Handwerker, aber selbstverständlich auch öffentliche Häuser, darunter Verwaltungs- und Repräsentationsbauten (Rathaus, Steuerhaus, Kanzlei) , Versammlungsstätten (Kirchen, Zunfthäuser) und Gebäude der wirtschaftlichen Infrastruktur (Salzstadel).

Die folgenden Seiten widmen sich den Denkmälern, die im Eigentum der (Reichs-)Stadt standen und stehen.

Rathaus

Renaissancebau von 1589, Fassadengestaltung von 1764/65, Innenräume teilweise neubarock gestaltet

Steuerhaus

im Kern spätmittelalterliches Kaufhaus, 1708 aufgestockt, 1908 mit neubarocker Fassadenmalerei verziert

Großzunft

1714 errichtetes Versammlungshaus der in der Gesellschaft zum goldenen Löwen vereinigten Kaufleute und führenden Persönlichkeiten bzw. des Patriziats der Reichsstadt, im 19. Jahrhundert zeitweilig Sitz des Amtsgerichts, seit Beginn des 20. Jahrhunderts Verwaltungsgebäude der Stadt, zeilweilig auch Sitz des städtischen Museums (bis 1936)