Stadt Memmingen:Anliegen A-Z

Stadtverwaltung Memmingen - Anliegen A-Z

Denkmalschutz

Die Stadt Memmingen nimmt nach dem Bayerischen Denkmalschutzgesetz die Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde wahr.

Die Baudenkmäler im Gebiet der Stadt Memmingen sind in der Denkmalliste zusammengefasst (Bayerischer Landesamt für Denkmalpflege). Die Denkmaleigenschaft ergibt sich jedoch nicht aus dem Listeneintrag, sondern aus der geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen, wissenschaftlichen oder volkskundlichen Bedeutung des Objektes.

Eigentümer und andere dinglich Verfügungsberechtigte von Baudenkmälern haben ihre Baudenkmäler im Rahmen des Zumutbaren instand zu halten, instand zu setzen, sachgemäß zu behandeln und vor Gefährdung zu schützen.

Bei einem Denkmal sind alle Umbau- und Sanierungsmaßnahmen mit der Unteren Denkmalschutzbehörde abzustimmen.

Ist eine Maßnahme baugenehmigungspflichtig, werden die denkmalschutzrechtlichen Belange im Baugenehmigungsverfahren mitgeprüft. Baurechtlich genehmigungsfreie Vorhaben werden im Rahmen eines denkmalschutzrechtlichen Verfahrens geprüft (Antrag auf Erlaubnis). Die Erteilung einer denkmalschutzrechtlichen Erlaubnis ist gebührenfrei.

Größere Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit der Fachbehörde, dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, beurteilt. Die Abstimmung erfolgt in monatlich stattfindenden Ortsterminen.

Ihre Ansprechperson

Herr Weißfloch

uwe.weissfloch@­memmingen.de 08331/850-511
Welfenhaus
Raum: Zimmer 314
Schlossergasse 1
87700 Memmingen