Stadt Memmingen:SingleNews (Aktuelles)

AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
pressestelle(at)memmingen.de

Aktuelles in Memmingen

Zur Übersicht Aktuelle Nachrichten

499 Jahre Zwölf Artikel

Erstellt von Pressestelle |

Frühjahrsprogramm des Projektbüros „Stadt der Freiheitsrechte“ mit Lesung, Foto-Wettbewerb und neuer Histotainment-Führung

Gespickt mit bunten Formaten startet das Projektbüro "Stadt der Freiheitsrechte" in das neue Jahr mit dem Frühjahrsprogramm „499 Jahre Zwölf Artikel“. 

Mit im Programm ist der Foto-Wettbewerb des Fotoclub Memmingen, der sein 40-jähriges Bestehen feiert und alle einlädt, ihr Können unter Beweis zu stellen. Der Foto-Wettbewerb steht unter dem Motto „Memmingen – Meine Stadt der Freiheitsrechte“ und fordert dazu auf, die besten Aufnahmen der Stadt Memmingen zu teilen. Freuen dürfen sich die Gewinnerinnen und Gewinner über Gutscheine von Die Fotoecke Memmingen im Wert von bis zu 200 Euro. Die Teilnahme und der Upload des Fotos sind vom 1. März bis 30. Juni 2024 möglich. Am 2. November werden die besten Einsendungen im Rahmen des Memminger-Fototages im Antoniersaal (Martin-Luther-Platz 1) ausgestellt und prämiert. Mehr Informationen zur Teilnahme unter: www.fotoclub-memmingen.de/fotowettbewerb 

Alle Gäste und Bürgerinnen und Bürger dürfen sich auf eine Mitmach-Aktion der Tourist-Information freuen – „Die Farben der Freiheit“. Mit einem bunten Post-it und der ganz persönlichen Botschaft zur Bedeutung von Freiheit, soll eine Vielfalt an Freiheitsbotschaften die Fenster der Tourist-Information schmücken. Die Aktion läuft vom 1. März bis 31. März in der Tourist Information (Marktplatz 3) zu den Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag 10 bis 16 Uhr und Freitag bis Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Der Historische Verein Memmingen e.V. lädt erneut zum Dialog-Format „Im Geist der Freiheit – Dialoge in der Zunftstube“ ein und freut sich über den Austausch über Fragen zum Thema Freiheit und Teilhabe. Am 18. März wird der Allgäuer Historiker Dr Wolfgang Petz und am 9. April der Memminger evangelisch-lutherische Dekan Christoph Schieder Gast dieses Formates sein. Beginn ist jeweils um 19 Uhr bei freiem Eintritt im Haus der Kramerzunft am Weinmarkt. Anmeldung empfehlenswert unter info@hv-memmingen.de oder 08331/850143.

Der Autor und Aussteiger der rechtsextremen Szene Alex Reitz liest aus seinem Buch „Ich war der Hitler von Köln“ vor. Zwei Jahrzehnte dominierte er als Organisator und Propaganda-Redner das öffentliche Bild der deutschen Neonazi-Szene. 2013 trat er einem Aussteigerprogramm bei und steckt seine Energie heute in den Kampf gegen antidemokratische Ideen, Hass und Hetze. Die Lesung findet am 18. April statt. Beginn ist um 19 Uhr bei freiem Eintritt im Antoniersaal (Martin-Luther-Platz 1).

Ein neues Stadtführungsformat, eine Histotainment-Führung – d.h. eine Inszenierung mit Theaterszenen – wird von der Tourist Information angeboten. Unter dem Titel „1525: die Magd und die Zwölf Artikel“ wird die Magd von Sebastian Lotzer zu den aufständischen Bauern in den Stadtwald von Memmingen begleitet. Die Führung findet statt am 21. April, 26. Mai und 30. Juni jeweils um 14 Uhr und dauert ca. 2 Stunden. Treffpunkt ist am Parkplatz Trimm-Pfad, Stadtwald Dickenreishausen. Der Eintritt beläuft sich auf 18 € pro Erwachsener und 9 € pro Kind inkl. einer kleinen Brotzeit. Eine Anmeldung ist bis Freitag 14 Uhr erforderlich unter www.tourismus-memmingen.de oder telefonisch unter 08331 850-173.

Pfarrer Claus Ortmann von der Projektstelle „Mir wöllet frei sein“ der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern, rückt mit seinem Vortrag „Die Zwölf Artikel und die Theologie – der Schweizer Weg“ erneut die Frage in den Mittelpunkt, inwieweit die Theologie Zwinglis die Artikel beeinflusst haben und der Einflussnahme des Glaubens auf die Gesellschaft. Der Vortrag findet am 16. Mai statt. Beginn ist um 19:30 Uhr bei freiem Eintritt im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Buxacher Str. 2).


Das Frühjahrsprogramm wird vom Projektbüro „Stadt der Freiheitsrechte“ und Kooperationspartnerinnen und -partnern organisiert. Ein Flyer mit allen Veranstaltungen liegt ab sofort in der Tourist Information aus. Online sind alle Veranstaltungen unter www.stadt-der-freiheitsrechte.de zu finden.