Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Pressemeldungen

„Sie kümmern sich um die Bevölkerung“

Erstellt von Pressestelle |

Langjährige Mitglieder geehrt – jährlicher Blaulichtempfang in der Stadthalle

Oberbürgermeister Manfred Schilder begrüßt in der Stadthalle die langjährigen Ehrenamtlichen der Feuerwehren, der Rettungs- und Hilfsorganisationen und das THW. Er bedankt sich bei den Anwesenden für ihren Dienst an der Allgemeinheit: „Sie kümmern sich um Schutz und Hilfe für die Memminger Bevölkerung und sorgen somit für Sicherheit.“ Und deshalb nutze er jedes Jahr sehr gerne diese Gelegenheit des Blaulichtempfangs allen Verantwortlichen und den verdienten Einsatzkräften „Vergelts’s Gott“ zu sagen. „Schließlich ist Sicherheit eine Voraussetzung für Freiheit. Und wie wertvoll diese ist, dass sehen wir jeden Tag, wenn wir die Nachrichten anschauen.“
„Obendrein bin ich besonders stolz auf ihren Einsatz bei Weiterbildungen und Übungen. Davon habe ich mir bei der großen gemeinsamen Katastrophenschutzübung der Memminger Blaulichtfamilie TeReEx 2022 in Stetten am Kalten Markt selber ein Bild machen können.“ Zu den zahlreichen Einsätzen im Stadtgebiet kam im vergangenen Jahr noch weitere Aufgaben hinzu, wie der Aufbau und Betrieb der Notunterkunft für Flüchtlinge, der Umzug des Impfzentrums sowie des städtischen Testzentrums. Diese zusätzlichen Herausforderungen wurden im gemeinsam eingespielten Miteinander der Organisationen in gewohnter Schnelligkeit und mit sehr großer personellen Einsatz gemeistert.
Auch Stadtbrandrat Raphael Niggl sprach im Namen aller Organisationen den Anwesenden seinen Dank aus, für die zahlreichen geleisteten Stunden in ihrer Freizeit. „Die Mitarbeit bei den Rettungs- und Hilfsdiensten ist kein Sprint, es ist ein Marathon. Dafür benötigt man Ausdauer und Erfahrung.“ Weshalb er diese Auszeichnung der langjährigen Mitglieder auch für äußerst wichtig erachte.
Vor der Verleihung der Ehrenzeichen für 25, 40 und 50 jährige Dienstzeit hatte der Stadtbrandrat traditionell seinen kurzweiligen Rückblick in die jeweiligen Jahre vorbereitet.

Diese Frauen und Männer wurden geehrt (nicht alle waren anwesend)
50 Jahre Dienstzeit: Hans-Peter Kotterer (BRK Memmingen); Sibylle Jaksch (MHD Memmingen)

40 Jahre Dienstzeit: Gerhard Küchle (FF Buxach); Georg Pfalzer (FF Buxach); Hans Schwarz (FF Buxach); Günther Scharf (FF Dickenreishausen); Hans Bühler (FF Eisenburg); Andreas Rabus (FF Eisenburg); Harald Trück (FF Memmingen); Thorsten Gröling (FF Memmingen); Volker Walcher (FF Steinheim); Peter Hieber (FF Steinheim); Walter Rauh (FF Steinheim); Gerhard Henz (FF Steinheim); Werner Hieber (FF Volkratshofen/Ferthofen); Michael Birk (MHD Memmingen); Ursula Buchmiller (MHD Memmingen); Klaus Liepert (THW Memmingen)

25 Jahre Dienstzeit
Manuel Unold (FF Dickenreishausen); Markus Ludwig (FF Dickenreishausen); Thomas Schwindenhammer (FF Dickenreishausen); Andreas Klos (FF Dickenreishausen); Daniel Schropp (FF Dickenreishausen); Stefan Wiblishauser (FF Dickenreishausen); Thomas Gropper (FF Volkratshofen/Ferthofen); Martin Wiblishauser (FF Volkratshofen/Ferthofen); Raphael Niggl (FF Memmingen); Thomas Miedl (FF Memmingen); Manuel Clerici (FF Memmingen); Michael Dunkenberger (FF Memmingen); Stephan Lang (BRK Memmingen); Thorsten Schöffel (JUH Memmingen); Nadine Wiedergrün (JUH Memmingen); Daniel Unglert (THW Memmingen)

Alle Geehrten sowie die Ehrengäste beim Blaulichtempfang. (Fotos: Manuela Frieß – Pressestelle der Stadt Memmingen)
Oberbürgermeister Manfred Schilder bei seiner Rede vor den langjährigen Ehrenamtlichen.
Stadtbrandrat Raphael Niggl beim Blaulichtempfang.
Dritter Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger, Rainer Moog, Mitgliederbetreuer für das BRK, Jürgen Kolb, Feuerwehrreferent des Stadtrats, Hans-Peter Kotterer, der seit 50 Jahren beim Bayerischen Roten Kreuz ehrenamtlich tätig ist, Stadtbrandrat Raphael Niggl, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Bürgermeisterin Margareta Böckh.