Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Pressemeldungen

Freiwillige Feuerwehren bieten Schnelltests an

Erstellt von Pressestelle |

Oberbürgermeister begrüßt weitere Testangebote in den Ortsteilen

Wieder wurde das Testangebot in der Stadt Memmingen erweitert. Seit Mitte Mai können sich Bürgerinnen und Bürger auch durch die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehren in den Ortsteilen testen lassen. „Ich danke allen Beteiligten und Ehrenamtlichen für ihr Engagement, durch das dieses großartige Angebot erst möglich wird“, lobte Oberbürgermeister Manfred Schilder den Einsatz.

Das Stadtoberhaupt besuchte zu Beginn der Schnelltest-Angebote alle teilnehmenden Wehren vor Ort. Beim Ortstermin in Steinheim hieß ihn der 1. Kommandant Michael Kraus im „Corona-Schnelltest-Zentrum mit dem schönsten Ambiente“ im Dorfgemeinschaftshaus willkommen. In Anwesenheit von Andreas Land, Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz, Stadtbrandrat Raphael Niggl, Stadtbrandinspektor Wolfgang Bauer und Thomas Schuhmaier, Leiter des Referats für öffentliche Sicherheit und Ordnung begutachtete Schilder von der Anmeldung über die Abstrichstelle bis hin zum Wartebereich alles genau und ließ sich auch selber testen. Dabei dankte er besonders dem Kommandanten für seinen Einsatz, die Koordinierung für die Ortsteil-Feuerwehren bei den Schnelltests zu übernehmen. Alle Ehrenamtlichen, die sich zur Mitarbeit in den Schnelltest-Stellen bereit erklärt haben, wurden vorab durch Dr. Jan Henrik Sperling, ärztlicher Koordinator für Corona in Memmingen, in einer Schulung unterwiesen. Pro Schicht arbeiten in den Wehren immer rund 6 Personen zusammen.

Es können sich jeweils 40 Personen online anmelden, allerdings können auch unangemeldet mehr Probanden an einem Abend getestet werden. Die Teststellen sind zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • FFW Amendingen (Turnhalle der Grund- und Mittelschule, Eingang Turnhalle, Adam-Riese-Weg 1, 87700 Memmingen-Amendingen) Dienstag 19-21 Uhr
  • FFW Steinheim (Dorfgemeinschaftshaus Zehntstadel, Egelseer Str. 3, 87700 Memmingen-Steinheim) Mittwoch 19-21 Uhr
  • FFW Dickenreishausen (Gemeindehaus, Kronburger Str. 3, 87700 Memmingen-Dickenreishausen) Donnerstag 18-20 Uhr
  • FFW Volkratshofen (Mehrzweckhalle, Illerfelder Weg 34, 87700 Memmingen-Volkratshofen) Freitag 19-21 Uhr
  • FFW Buxach (Feuerwehrhaus, Hart 1a, 87700 Memmingen-Buxach) Sonntag 17:30-19:30 Uhr

Testwillige sollten sich möglichst vorher unter www.memmingen.de/coronatest anmelden. Die Anmeldung kann bis zu 30 Minuten vor dem Ende des Testzeitraums stattfinden. Auch unangemeldet können die Bürgerinnen und Bürger zum Testen vorbeikommen. In diesem Fall ist es nötig, die Krankenkassenkarte mitzubringen. Sollte diese einmal vergessen werden, kann die Anmeldung auch mittels eines Anmeldungsformulars erfolgen. Unbedingt erforderlich ist hingegen die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses. Ansonsten kann der Test nicht durchgeführt werden.

Eingerichtet sind die Teststationen in den unterschiedlichsten Gebäuden. So finden die Testungen in Buxach im Feuerwehrhaus, in Amendingen in der Turnhalle, in Volkratshofen in der Mehrzweckhalle in Dickenreishausen im Gemeindehaus und in Steinheim im Dorfgemeinschaftshaus statt. Gearbeitet wird mit einer Software, die auch im lokalen Testzentrum in der Stadionhalle verwendet wird.

Der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Steinheim, Michael Kraus führte Oberbürgermeister Manfred Schilder im „Corona-Schnelltest-Zentrum mit dem schönsten Ambiente“ herum. (Fotos: V. Weyrauch/ Pressestelle Stadt Memmingen)
Zum Start der Schnelltest-Angebote in Steinheim vor Ort (vorne v.l.n.r.): Thomas Schuhmaier, Leiter des Referats für öffentliche Sicherheit und Ordnung, Stadtbrandrat Raphael Niggl, Stadtbrandinspektor Wolfgang Baur, 1. Kommandant FFW Steinheim Michael Kraus, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Andreas Land, Amtsleiter Brand- und Katastrophenschutz.
In Steinheim befindet sich das Corona-Schnelltest-Zentrum im Dorfgemeinschaftshaus.