Stadt Memmingen:Grimmelschanze

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA

Grüner Weg - Grimmelschanze

Schwalbenschwanzturm

Die Ziegelmauer, die als letzte Stadterweiterung Mitte des 15. Jahrhunderts die sogenannte Ulmer Vorstadt umschloss, war die Achillesferse im Memminger Verteidigungsring. Daher war es notwendig, hier breite Gräben, Schanzen und Türme wie den Schwalbenschwanzturm zu errichten.

Stadthalle

Ein wichtiger Neubau in der Memminger Altstadt ist die 1984 eingeweihte Stadthalle. Die ungewöhnliche Dachkonstruktion wurde von den Architekten in Anlehnung an die Memminger Giebellandschaft gestaltet. Heute finden hier die verschiedensten Veranstaltungen wie Konzerte, Tagungen, Kongresse, Ausstellungen und Festivitäten statt.

Parishaus

1736 errichtet, wurde es als erstes Barockhaus Memmingens stilbildend für die noch mittelalterlich geprägte Stadt. Namensgebend war nicht die französische Hauptstadt, sondern der Name des Eigentümers Paris, der aus Wismar stammte. Als erfolgreicher Unternehmer konnte er es sich leisten, mit den alteingesessenen Patrizierfamilien gleichzuziehen und den Adelstitel für 500 Gulden vom Kaiser zu erwerben. Ausgestellt sind im Parishaus heute Meisterwerke des Memminger Malers Max Unold - ein Vertreter der Neuen Sachlichkeit.