Stadt Memmingen:Radverkehr

Radverkehrsbeauftragter
Urs Keil
Schlossergasse 1
Tel. 08331/850-533

radeln@memmingen.de 

Radverkehr in Memmingen

In Memmingen wird seit jeher viel Rad gefahren. Dies bestätigen unter anderen Zahlen des Verkehrsentwicklungsplans aus dem Jahr 2004 und einer Haushaltsbefragung 2016. Lag 2004 der Radverkehrsanteil bereits bei hohen 22 % des Gesamtverkehrs, konnte er 2016 bereits auf 25 % gesteigert werden. Diese Werte liegen deutlich über dem landes- und bundesweiten Durchschnitt.

Auch in den ADFC-Klimatests 2005, 2012 und 2014 konnte sich Memmingen in der zugehörigen Stadtgrößenklasse jeweils einen der vorderen Ränge sichern. Die Stadtgröße und damit die gute Erreichbarkeit sämtlicher Ziele sowie die topographische Lage begünstigen den Radverkehr.

Radfahrer können aus den umliegenden Ortsteilen und Nachbargemeinden auf straßenbegleitenden Radwegen oder Fahrradstraßen bis zum Altstadtring der Innenstadt gelangen. Hierzu hat die Stadtverwaltung durch Verbesserungen an der Radverkehrsinfrastruktur in den letzten Jahren viel für die Erhöhung der Radverkehrssicherheit und den Komfort getan. Eine Übersicht bietet die Auflistung der Maßnahmen der letzten Jahre.

Touristisch interessant ist der durch die Memminger Innenstadt führende Iller-Kneipp-Radweg als wichtige Verknüpfung der beiden touristischen Radwege Iller-Radweg und Kneipp-Radweg. Zudem wird Memmingen künftig Etappenort an der Radrunde Allgäu (näheres dazu in der Rubrik „Freizeitradverkehr“)

Der ADFC Memmingen – Unterallgäu und die Polizeiinspektion Memmingen unterstützen die städtischen Fachbehörden in allen Belangen des Radverkehrs

Aktionen zum Radverkehr

Geisterradler

Presseberichte (Links zu Artikeln unserer Pressestelle)…

Maßnahmen für den Radverkehr in den letzten Jahren

Die Stadt Memmingen hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer durchgeführt.

Folien als PDF (Bild mit Verlinkung auf PDF)

Regelungen zum Radverkehr

Radfahren macht Spaß und ist auch fast überall erlaubt. Dennoch gibt es aus Gründen der Verkehrssicherheit Einschränkungen. Eine Übersicht über die allgemeinen Regeln zum Radverkehr gibt es unter anderem in folgenden Broschüren.

Flyer AGFK, ADFC, Polizei (verlinken auf PDF)

Service für Radfahrer

Parkmöglichkeiten

Öffentlich zugängliche Fahrradabstellanlagen gibt es unter Anderem hier:

  • Fahrradparkhaus Bahnhof. Überdachte Abstellmöglichkeiten sowie anmietbare Boxen für Pendler In dem im April 2004 eröffneten Fahrradparkhaus am Bahnhof stehen Pendlern (und allen anderen Radlern) rund 250 sichere und geschützte Abstellplätze, davon ca. 20 abschließbare Boxen, zur Verfügung.
  • Fahrradständer (nicht überdacht) an vielen Orten in und um die Altstadt 

E-Bike-Ladestationen

  • Schrannenplatz
  • Rudolf-Diesel-Straße 18 (Radcenter Heiss)

Händler, Werkstätten

  • Radcenter Heiss, Rudolf-Diesel-Straße 18, Tel 08331 9255000
  • Radl-Stadl CUBE-Store, Unterdorfstraße29-31 Dickenreishausen, Tel 08331 82537
  • Zweirad Bürk, Weberstraße 1, Tel 08331 4391
  • Zweirad Kiefer, Merianstraße 8, Tel 08331 65224
  • Schlauchomat Stadthalle, Platz der Deutschen Einheit

Informationen zu Radwegen in der Region

  • Maps.memmingen.de (immer verlinken!)
  • Tourismusportal Unterallgäu
  • Allgäu Tourismus
  • Bayernnetz für Radler

Radverkehrsbeauftragter
Urs Keil
Schlossergasse 1
Tel. 08331/850-533

radeln@memmingen.de