Stadt Memmingen:Ausstellungen

DE Deutsch
 EN English
RSS
Zum Hauptinhalt

Stadtmuseum im Hermansbau
Zangmeisterstr. 8 
(Eingang Hermansgasse)
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-134
Fax: 08331/850-244

Öffnungszeiten:

Geöffnet Mai bis Ende Januar

Dienstag bis Sonntag:

  • 11.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt frei

Aktuelle Ausstellungen im Stadtmuseum

Alles im Blick - 35 Jahre Memminger Fotoclub (28.04.2019 bis zum 30.06.2019)

Mit der Ausstellung „Alles im Blick“ zeigt sich die Bandbreite des Schaffens des Memminger Fotoclubs. Seit 35 Jahren beschäftigen sich seine Mitglieder mit fotografischen Themen und fotografieren aus Leidenschaft.

Die vielfältigen Thematiken, Arbeitsweisen und Talente der Mitglieder spiegeln sich in ihrer Bildauswahl. 19 Hobbyfotografen hatten im wahrsten Sinne des Wortes „ALLES IM BLICK“. Portraits, Naturaufnahmen, regionale und internationale Reisefotografien beschreiben die Vielseitigkeit der Mitglieder. Die Motive reichen von Fahrzeugen, Personen über Landschaften bis hin zu Tieren. Im Stadtmuseum kann sich der Besucher durch Reiseimpressionen, blühende Landschaften und fremde Städte bewegen. Bilder wilder Tiere und fremdanmutender Objekte lassen auf die Abenteuer ihres Fotografen schließen und auf die Gefahren, denen er sich für ein gutes Foto aussetzt.  In der in Themengruppen gegliederten Schau, ist kein Raum wie der Andere. So wird für jeden Geschmack etwas geboten. 

Die Einreichung der Fotografien fand bewusst ohne Vorgabe statt, sodass jede/r die Möglichkeit hatte sein/ ihr „Bestes“ zu geben und der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Fischertag der Film – Eine Fotoausstellung (19.05.2019 bis zum 30.06.2019)

Die wohl bekannteste Tradition in Memmingen, die diesem Motto gerecht wird, ist der Fischertag. Er ist einer der ältesten Bräuche und gerade in diesem Jahr die lebendigste Tradition dieser Stadt.

Jedes Jahr zieht es zum Fischertag die jungen Menschen, die Studenten zurück in ihre Heimat, um für ein Wochenende Teil einer alten Tradition zu werden. Faszination Fischertag als Identifikation mit Brauchtum und Tradition, als geistige Heimat für das Bildungspublikum, damals wie heute.

Doch je länger eine Tradition währt, ruft sie irgendwann ihre Kritiker auf den Plan: Sei es das große Politikum um die Frau im Stadtbach oder die PETA, die ein Herz für Fische zeigt. Nicht immer haben es die Verfechter des Fischertags leicht (gehabt), nicht überall erfährt dieses Fest Wohlwollen.

Mag es daran liegen, das Bräuche als überholt gelten oder daran, endlich das staubige Kleid alter Traditionen wegwischen zu wollen. Zumindest macht der Fischertag in vielerlei Hinsicht immer wieder von sich reden.

So dachte es sich auch der Filmemacher und Drehbuchschreiber Thomas Pfaus: Regionalität und Tradition verknüpft mit Action und Gegenwart. Der Fischertag bot ihm die perfekte Grundlage für seinen Spielfilm.

Gefilmt wurde in und um Memmingen herum: das Stadtmuseum, die Memminger Altstadt in all ihren Farben und Facetten, der Stadtbach mit nachgestelltem Bachausfischen festgehalten.

Begleitet wurden die Dreharbeiten von zwei Memminger Fotografen, die Momente des Traditionellen auf eindrucksvolle Weise mit Elementen der Gegenwart in ihren Bildern festgehalten haben.

Das Stadtmuseum nimmt diese Fotos zum Anlass, eine Ausstellung zum Brauchtum des Fischertags zu präsentieren und um dessen Aktualität in der Gegenwart hervorzuheben. Neben den Bildern wird ein Filmausschnitt gezeigt, der in die Dauerausstellung eingehen wird.

Frühere Ausstellungen:

Stadtmuseum im Hermansbau
Zangmeisterstr. 8 
(Eingang Hermansgasse)
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-134
Fax: 08331/850-244

Öffnungszeiten:

Geöffnet Mai bis Ende Januar

Dienstag bis Sonntag:

  • 11.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt frei