Stadt Memmingen:Nacherlebt

NACHERLEBT

Zwischen Geschichtserfahrung und Karneval

Mit Arbeiten von Shezad Dawood (UK), Jeremy Deller (UK), Arwed Messmer (D), Milo Rau (CH), Jai Redman (UK), Collier Schorr (USA) und Philippe Schwinger & Frederic Moser (CH).

 

2. Juli – 11. September 2016

Eröffnung
Freitag, 1. Juli 2016, 19 Uhr
Eintritt frei, Gäste sind herzlich willkommen!

 

Vom 24. bis zum 31. Juli 2016 steht die Stadt Memmingen wieder ganz im Bann der alle vier Jahre stattfindenden Wallensteinfestspiele. Grund genug, Historienspiele und sogenannte Reenactments als Annährung an historisches Geschehen mit dieser Ausstellung auch einmal aus künstlerischer Sicht zu betrachten.

Besonders seit der Jahrtausendwende haben Künstler immer wieder das Reenactment genutzt, um historische Information erfahrbar zu machen. Sie machen damit begreiflich, welche Bedeutung eine historische Erzählung einmal hatte und eventuell auch bis heute hat. Zahlen und Schlagzeilen, die zur verkürzten Floskel geworden sind, werden durch das Nacherleben erneut in ihrer Ungeheuerlichkeit erfasst.

Die Arbeiten in dieser Ausstellung befassen sich mit recht unbequemen historischen Fakten. Sie versuchen zur Klärung beizutragen, wie Genozide, Massaker und Bürgerkriege entstanden, indem sie diese Geschichten nicht aus einer Außensicht heraus beschreiben sondern indem sie die Perspektive der Akteure einnehmen. Über die spielerische Form des Reenactment werden die historischen Ereignisse dabei zu menschlichen Handlungen. Das macht vieles nicht leichter zu verstehen und doch macht es die Gründe nachvollziehbarer.

____________________________________________________________________________________________________

  • MEWO KUNSTHALLE
    Bahnhofstr. 1
    87700 Memmingen
  • ÖFFNUNGSZEITEN:
    Di/Mi/Fr/Sa/So: 11-17 Uhr, Do: 13-19 Uhr;
    Feiertage: 11-17 Uhr;
  • KONTAKT:
    Tel. 08331/850-771
    info@mewo-kunsthalle.de