Stadt Memmingen:Seniorenfachstelle

Seniorenfachstelle
Steuerhaus, Zi.-Nr. 203
Wolfgang Prokesch
Marktplatz 16
87700 Memmingen

Tel. 08331/850-448
Fax 08331/850-444
seniorenfachstelle
@memmingen.de

Öffnungszeiten:

  • Montag-Freitag
    09.00 Uhr - 12.00 Uhr
  • Donnerstag
    15.00 Uhr - 17.00 Uhr
  • Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Seniorenfachstelle Memmingen

Auf den folgenden Seiten informiert die Seniorenfachstelle interessierte Besucherinnen und Besucher über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Älter werden. Darüber hinaus werden themenbezogene Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt.

Tätigkeitsschwerpunkte der Seniorenfachstelle

Planung:

  • Pflegebedarfsplanung
  • Seniorenpolitisches Gesamtkonzept

Beratung & Information:

  • rund um das Thema Älterwerden z.B. Wohnmöglichkeiten und Unterstützungsangebote

Förderung:

  • der aktiven Lebensgestaltung
  • gesellschaftlichen Teilhabe von Seniorinnen und Senioren

Aufsicht (Heimaufsicht):

Informationen & Aktuelles der Seniorenfachstelle

Vortrag Wohnraumberatung und Wohnraumanpassung

Die Betreuungsstelle der Stadt Memmingen lädt regelmäßig die ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer zu einem Treffen und fachlichem Austausch ein. Am 05.11.2018 informierte Hr. Prokesch von der Seniorenfachstelle die Anwesenden über die Möglichkeiten der Wohnraumberatung, aber auch über die Grenzen der Wohnraumanpassung. Die Wohnraumberatung berät, unterstützt und begleitet Interessierte, um einen möglichst langen und selbst bestimmten Verbleib in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Im Anschluss an den Vortrag wurde die Gelegenheit für Fragen und zur Diskussion rege genutzt.   

Stadt im Dialog

Bürgerversammlung 2018
Rund 300 Besucherinnen und Besucher waren am Sonntag 23. September 2018 der Einladung des Oberbürgermeisters Manfred Schilder gefolgt und kamen zur Bürgerversammlung in der Stadthalle. Die Seniorenfachstelle und der Seniorenbeirat nutzten die Möglichkeit mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Memmingen ins Gespräch zu kommen. Gemeinsam standen sie für Fragen und Anregungen rund um die Themen "Älterwerden und sein" zur Verfügung. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten die Möglichkeit sich unkompliziert zu informieren und Informationsmaterialien zu erhalten. Für  umfangreichere und komplizierte Fragestellungen wurden persönliche Gesprächstermine im Nachgang zur Veranstaltung angeboten.  

 

 

Neuauflage "Wegweiser für Seniorinnen und Senioren" & "Wegweiser Demenz"

Der bewährte "Wegweiser für Seniorinnen und Senioren" wurde komplett überarbeitetet und neu aufgelegt.

Inhalte:

  1. Kultur, Bildung und Religion
  2. Veranstaltungen, Feste, Sport und Geselligkeit
  3. Beratung und Information
  4. Soziale Sicherheit und finanzielle Hilfen
  5. Hilfe und Entlastung zu Hause
  6. Wohnen und Pflege
  7. Vorsorge und Testament

Sie erhalten die kostenlose Broschüre u.a. in der Seniorenfachstelle, der Stadtinformation und der Stadtbibliothek. Sie enthält auch in der 3. Auflage keine Werbung. 

 

Die neue Ausgabe des "Wegweiser Demenz" des "Netzwerk Altenhilfe und seelische Gesundheit Memmingen / Unterallgäu" wurde fertiggestellt und steht zur Verfügung. Sie erhalten die kostenlose Broschüre u.a. in der Seniorenfachstelle.

 

Beide Broschüren stehen auch zum Herunterladen zur Verfügung.

"SICHER unterwegs mit Rollator & Rollstuhl"

"SICHER unterwegs mit Rollator & Rollstuhl" hieß es heuer bereits zum dritten Mal nach 2015 und 2016. Gemeinsam mit dem Seniorenbeirat, dem Behindertenbeirat, der Fachstelle für Inklusion und der Firma Karl Angele organisierte die Seniorenfachstelle die Veranstaltung. An den fünf Haltestellten Freifläche am Schrannenplatz, Betreutes Wohnen Buxacherstrasse, Bushaltestelle Hühnerberg, Bushaltestelle Waldfriedhof und Bushaltestelle Buxheimer Straße, hatten Interessierte die Möglichkeit den sicheren Ein- und Ausstieg in einen im Stadtverkehr eingesetzten Linienbus in aller Ruhe zu üben. Neben der Absenkfunktion des Buses steht für Personen, die auf  einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, eine mit wenigen Handgriffen ausklappbare Rampe zur Verfügung. 

Wohnberatung - Selbstbestimmt und unabhängig zuhause wohnen

Die Wohnberatung hilft dabei im Alter, bei einer Behinderung oder einer Erkrankung selbstbestimmt, sicher und selbständig in der gewohnten Umgebung zu wohnen. Dabei geht es um Umbaumaßnahmen, Ausstattungsveränderungen, technische Hilfsmittel und deren Finanzierung. Sie findet bei Bedarf telefonisch, in der Beratungsstelle oder vor Ort statt. Im Rahmen der kostenlosen und neutralen Beratung werden gemeinsam individuelle Lösungsvorschläge entwickelt.    

Stadtplan MemmingenBARRIEREFREI

Der Stadtplan „Memmingen BARRIEREFREI“ ergänzt den bestehenden Stadtplan von Memmingen. Er enthält insbesondere für ältere Menschen und für Menschen mit Behinderung relevante Informationen. In übersichtlicher Gestaltung zeigt er barrierefreie Parkmöglichkeiten, WC Anlagen, sowie barrierefreie Kultureinrichtungen, Cafés und Restaurants in der Altstadt. 

Er ist ab sofort kostenfrei in der Stadtinformation, der Seniorenfachstelle, der Fachstelle für Inklusion sowie auf der Homepage des Behindertenbeirats und des Seniorenbeirats verfügbar.

Rückblick

Welt-Alzheimertag 2017 in Memmingen

Wie schon im vergangenen Jahr konnte auch 2017 wieder ein abwechslungsreiches Programm anlässlich des Welt-Alzheimertages gestaltet werden. Gemeinsam mit den Kontaktstellen der Demenzhilfe Allgäu, dem Netzwerk Altenhilfe und seelische Gesundheit Memmingen / Unterallgäu und dem CINEPLEX MEMMINGEN wurde der Film „Ich dreh für Dich die Zeit zurück“ gezeigt. Ergänzend dazu gab es einen Impulsvortrag von Raimund Steber, dem stellv. Ärztlichen Direktor des Bezirkskrankenhauses Memmingen. Im Anschluss an den Film bestand die Möglichkeit für persönliche Fragen und detailliertere Informationen.

Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Unter dem Motto "Wir gestalten unsere Stadt, Gemeinsam das Leben inklusiver machen" stand der diesjährige Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Traditionell beteiligte sich auch der Behindertenbeirat der Stadt Memmingen mit einer Aktion an dem Tag. Zu diesem Zweck wurde am Freiheitsbrunnen auf dem Weinmarkt in der Fußgängerzone ein Stand aufgebaut. Unterstützt durch die Behindertenbeauftragte Frau Karrer, Herrn Prokesch von der Seniorenfachstelle und Herrn Betke von der Behindertenkontaktgruppe gelang es mit zahlreichen Passantinnen und Passanten ins Gespräch zu kommen. Deren Wünsche und Ideen von einer inklusiven Stadt wurden dann auf einem großen Banner gesammelt und es entstand ein einzigartiges Bild.
Alle an der Aktion Beteiligten waren sich einig, dass es eine gelungene gemeinsame Veranstaltung war.

Ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer informieren sich

Die Betreuungsstelle der Stadt Memmingen lädt regelmäßig die ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer zu einem Treffen und fachlichem Austausch ein. Am 14.11.2016 informierte Hr. Prokesch von der Seniorenfachstelle die Anwesenden über die Angebote für ältere Menschen im Stadtgebiet Memmingen. Im Anschluss an den Vortrag wurde die Gelegenheit für Fragen und zur Diskussion rege genutzt.   

Plenum "Netzwerk Altenhilfe und seelische Gesundheit Memmingen / Unterallgäu"

Etwa 60 Besucherinnen und Besucher fanden sich am Nachmittag des 09.11.2016 zum Plenum des "Netzwerk Altenhilfe und seelische Gesundheit Memmingen / Unterallgäu" im Konferenzraum der Stadthalle ein. Nach der Begrüßung durch die 2. Bürgermeisterin Frau Böckh informierte Fr. Dr. Schwendner vom Bayer. Staatsministerium für Arbeit Soziales, Familie und Integration in ihrem Vortrag über "Die bayerische Seniorenpolitik - Förder- und Unterstützungsprogramme". Es folgten die Berichte aus den Arbeitsgruppen des Netzwerk und die Möglichkeit Fragen und Anregungen an das Netzwerk zu stellen. 

Sicher unterwegs im Linienverkehr

Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger nahmen am 06.10.2016 an der Aktion „Sicher unterwegs im Linienverkehr“ teil. An den Haltestellen Schrannenplatz - Marktplatz - Betreutes Wohnen Buxacher Straße - Bushaltestelle Waldfriedhofstraße hatten sie die Gelegenheit in aller Ruhe den sicheren Zustieg in einen Linienbus der Firma Angele Reisen auszuprobieren. Die anwesenden Vertreterinnen und Vertreter des Senioren- sowie des Behindertenbeirats unterstützten sie mit praktischen Tipps und Hinweisen. Nach Angaben von Wolfgang Prokesch von der mitorganisierenden Seniorenfachstelle der Stadt Memmingen, ließen sich die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom recht trüben Herbstwetter nicht abhalten. Die Rückmeldungen waren durchweg sehr positiv.

Verkehrssicherheitstraining mit der Polizei

Am 28.09.2016 luden Seniorenbeirat, Seniorenfachstelle und Polizeiinspektion Memmingen alle Interessierten in die Räume des Bürgerstift Memmingen zum Verkehrssicherheitstraining ein. Herr Prokesch (Leiter der Seniorenfachstelle) begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und bedankte sich für ihr Kommen. Nach einer kurzen Einführung durch Herrn Guggenmos (Leiter Sachbereich Verkehr) begann die Arbeit in den Kleingruppen. Dort bestand die Möglichkeit verschiedene Verkehrssituationen näher zu betrachten, vorhandenes Wissen aufzufrischen und die eigene Wahrnehmung zu schulen. Mit gemeinsamen Kaffee und Kuchen klang schließlich ein informativer und erkenntnisreicher Nachmittag aus.    

Vortrag beim AWO-Treff

Die Besucherinnen und Besucher des monatlichen AWO-Treffs nutzten ihr Treffen am 27.09.2016 um sich über die Angebote für Senioren im Stadtgebiet Memmingen zu informieren. Die Möglichkeit nach dem Vortrag von Herrn Prokesch von der Seniorenfachstelle Fragen zu stellen wurde dann auch rege genutzt.  

Welt-Alzheimertag

Improvisationstheater & Filmvorführung "Vergiss mein nicht!" im Cineplex Memmingen

Anlässlich des Welt-Alzheimertag 2016 lud das "Netzwerk Altenhilfe und seelische Gesundheit Memmingen / Unterallgäu" gemeinsam mit Rotaract und dem Cineplex Memmingen alle Interessierten am 21.09.2016 ab 17.00 Uhr zu einem Themennachmittag ein. Im Anschluss an die Darbietung des Improvisationskünstlers Mario Müller begrüßte der stellv. ärztliche Direktor des Bezirkskrankenhaus Memmingen Herr Raimund Steber die Besucherinnen und Besucher. Er skizzierte in kurzen Worten die Aufgaben, Ziele und Akteure des Netzwerks.

Um 18.00 Uhr hieß es dann "Film ab" und der mehrfach preisgekrönte Film "Vergiss mein nicht!" wurde gezeigt. Nach der Veranstaltung wurde die Gelegenheit gern genutzt, um im Gespräch mit den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern des "Netzwerk Altenhilfe und seelische Gesundheit Memmingen / Unterallgäu" Detailfragen zu klären.    

Angebote für ältere Menschen im Stadtgebiet Memmingen

Angebote für Seniorinnen und Senioren im Stadtgebiet Memmingen können hier auf einer Landkarte ausgewählt und angezeigt werden. Auf der Seite der Landkarte angekommen, wählen Sie bitte auf der rechten Seite den Reiter "Kinder, Jugend und Senioren" aus.