City of Memmingen:Kostümführungen

DE Deutsch EN English
RSS
AAA

Kostümführungen

"Desperate Housewives im 17. Jahrhundert"

Die "verzweifelten Hausfrauen" des 17. Jahrhunderts sind die beiden Memminger Stadtführerinnen Sabine Streck und Heidi Stölzle, die sich als "Streckin" und "Stölzlin" mit der Zeit vor rund 350 Jahren identifizieren. Die eine aus der reichen Bürgerschaft, die andere aus der ärmeren Handwerkerschicht. Genügend Zündstoff also, wenn es darum geht, die gesellschaftlichen Unterschiede deutlich zu machen!
Die Teilnehmer bei dieser Kostümführung werden mitgenommen und eingebunden in die Höhen und Tiefen des täglichen Lebens, in Klatsch und Tratsch um eine strenge "Zuchtordnung" in der ehemaligen Reichsstadt, und, und, und...

Amüsant, charmant, zickig, höchst informativ und - nicht nur für Frauen!

Treffpunkt:      Marktplatz am Brunnen

Kosten:            150,00 € (Dauer 1,5 Stunden)

Gruppenpreis gilt für eine Gruppenstärke bis max. 30 Personen!

 

 

Kulinarische Stadtführung

mit Stadtführerin Sabine Streck

Die Kulinarische Stadtführung ist eine zweistündige Mischung aus Geschichte und fröhlichen Anekdoten der reichen Memminger Stadtgeschichte sowie Leckereien für Gaumen und Magen. Stationen mit Kleinigkeiten zum Essen oder Trinken, eine kurze Einkehr in einem Altstadtwirtshaus sowie der Besuch in einem mittelalterlichen Weinkeller machen den abendlichen Rundgang zu einem informativen und zugleich geselligen Vergnügen. Als Zusatzbonbon führt Sabine Streck die Teilnehmer im historischen Gewand einer Memminger Bürgerin des 17. Jahrhunderts durch die Altstadt.

Die Führung findet von April bis Oktober bei jeder Witterung statt.
Von Oktober bis März kann auf Wunsch eine "Mini-Kuli" gebucht werden.

Für Einzelteilnehmer gibt es öffentliche Termine, Gruppentermine nach Absprache. Die Kosten für die Führung inkl. Essen und Trinken während der Stadtführung betragen 21,00 €/Person.

Die Termine finden Sie bei den Führungen für Einzelgäste!


Weitere Informationen:

Sabine Streck
Tel. 08331 / 69566
eMail: streck.sabine(at)t-online.de

"Gruselführung mit dem Nachtwächter"

Hexen, Henker und Gespenster in Memmingen – bei diesem abendlichen Rundgang durch die Stadt wird Ihnen Komisches und Tragisches aus der Memminger Kriminalgeschichte durch den Nachtwächter präsentiert. Die furchtlosen Gäste erwartet Geheimnisvolles wie die Hexengalle und die Hinrichtung des Vogelmannes. Die Geschichte der Memminger Giftmorde und ein Folterkeller bescheren Gänsehaut. Auch eine Hinrichtung, natürlich nach der Henkersmahlzeit, steht auf dem Programm. Orte wie der Hexenturm, die Kinderlehrkirche oder das Scharfrichterhaus können bei dieser Führung aus einem ganz anderen Blickwinkel der Memminger Geschichte kennengelernt werden. Die Führung ist von September bis April buchbar.

Treffpunkt:      Marktplatz am Brunnen oder Hexenturm

Kosten:            110,00 € (Dauer 2 Stunden) 

Gruppenpreis gilt für eine Gruppenstärke bis max. 30 Personen!

 

 

Zucker, Stuck und Dekolleté

Barocke Lebensfreude änderte nach dem 30-jährigen Krieg auch das Leben in Memmingen.

Süßes Zuckerwerk und Porzellan, freizügigere Kleider und Perücken, Genuss war angesagt.

Wer wurde aber durch den Baumwollhandel reich und gab es auch Verlierer?

Entdecken wir die Spuren und Geheimnisse dieser spannenden Zeit.

Treffpunkt:     Fuggerbau

Kosten:           90,00 € (Dauer 1 - 1,5 Stunden)

Gruppenpreis gilt für eine Gruppenstärke von max. 30 Personen!