City of Memmingen:Seniorenfachstelle

RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt

Seniorenfachstelle
Steuerhaus, Zi.-Nr. 204
Wolfgang Prokesch
Marktplatz 16
87700 Memmingen

Tel. 08331/850-448
Fax 08331/850-444
seniorenfachstelle
@memmingen.de

Öffnungszeiten:

  • Montag-Freitag
    09.00 Uhr - 12.00 Uhr
  • Donnerstag
    15.00 Uhr - 17.00 Uhr
  • Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Seniorenfachstelle Memmingen

Auf den folgenden Seiten informiert die Seniorenfachstelle interessierte Besucherinnen und Besucher über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Älter werden. Darüber hinaus werden themenbezogene Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt.

Tätigkeitsschwerpunkte der Seniorenfachstelle

Planung:
- Pflegebedarfsplanung
- Seniorenpolitisches Gesamtkonzept

Beratung & Information:
- rund um das Thema Älterwerden z.B. Freizeitgestaltung, Wohnmöglichkeiten und Unterstützungsangebote

Förderung:
- der aktiven und selbstbestimmten Lebensgestaltung
- der Teilnahme von Seniorinnen und Senioren am Leben in der Gemeinschaft

Aktuelle Information

Pflegestützpunkt in der Stadt Memmingen 
Ab Herbst dieses Jahres ergänzt der Pflegestützpunkt Memmingen als neue Anlaufstelle für Pflegebedürftige und deren Angehörige die bereits bestehende Beratungsstruktur im Stadtgebiet. Er unterstützt Ratsuchende bei der Auswahl und Beantragung von Sozialleistungen sowie anderen Hilfsangeboten im Alter und bei Pflegebedürftigkeit. 
Ziel ist eine flächendeckende, kostenlose und neutrale Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Pflege. Der Pflegestützpunkt trägt zur Weiterentwicklung vorhandener Angebote durch die Vernetzung von Einrichtungen und Diensten bei. Weitere Informationen erhalten Sie im Presseartikel.

Memminger Gesundheitstage abgesagt
Die Gesundheitstage, welche für den Herbst 2021 geplant waren, mussten leider abgesagt werden. Dies liegt vor allem an der fehlenden Planungssicherheit. Aufgrund der Pandemie kann nicht abgeschätzt werden, ob Veranstaltungen dieser Größe im Laufe des Jahres stattfinden können.
Die nächsten Memminger Gesundheitstage sind für das Jahr 2023 geplant.
Näheres erfahren Sie unter den aktuellen Nachrichten.

Ehrenamtlich tätige Einzelpersonen
Seit dem 01.01.2021 können ambulant versorgte Pflegebedürftige ab einem Pflegegrad 1 auch die Kosten für Angebote zur Unterstützung im Alltag, die durch ehrenamtlich tätige Einzelpersonen erbracht werden, mit der Pflegeversicherung abrechnen. Die Abrechnung erfolgt über den Entlastungsbeitrag, welcher Betroffenen in monatlicher Höhe von 125 € zur Verfügung steht. Voraussetzung zur Abrechnung mit der Pflegekasse ist die Registration der ehrenamtlich tätigen Einzelperson bei der zuständigen Fachstelle für Demenz und Pflege. Nähere Informationen erhalten Sie im Flyer oder bei Ihrer Pflegekasse und der Fachstelle für Demenz und Pflege Schwaben (Tel: 0831/69 71 43 14). 

Weitere Informationen

Regionaler Alarmierungsverteiler der Polizei Memmingen
Geschickten Betrügern gelingt es immer wieder Menschen hereinzulegen und sie um Geld, Schmuck oder andere Wertsachen zu bringen. Darum baut die Polizei "regionale Alarmierungsverteiler" auf.
Wird der Polizei ein Trickbetrug innerhalb der Region bekannt, erhalten alle Personen, die sich im Alarmierungsverteiler befinden, per E-Mail oder SMS eine Information über die Vorfälle und werden dadurch gewarnt. 
Wenn Sie Interesse an einer Aufnahme in den Verteiler haben, können Sie sich an die Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000 wenden. 

Sprechtage Bezirk Schwaben 
Unter Einhaltung des jeweiligen Hygienekonzeptes dürfen die Sprechtage des Bezirks wieder vor Ort stattfinden. Die Termine in Memmingen finden im Bürgerstift, Spitalgasse 8, zwischen 9 und 11 Uhr statt. Eine Terminvereinbarung kann unter Tel. 0821/3101-216 oder beratungsstelle(at)bezirk-schwaben.de erfolgen. Die Termine können Sie dem untenstehenden Faltblatt entnehmen. Allgemeine Informationen erhalten Sie auch auf den Internetseiten des Bezirks.

Krisendienst Schwaben
Der Krisendienst Schwaben ist ein zentrales und kostenloses Hilfsangebot für Menschen in psychischen Krisen und deren Angehörige. Unter der Nummer 0800/655 3000 können rund um die Uhr Fachkräfte der Sozialpädagogik, Psychologie und Psychiatrie erreicht werden. 
Die Mitarbeiter versuchen zunächst, telefonisch weiterzuhelfen und vermitteln bei Bedarf auch Ansprechpartner vor Ort.
Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Internetseiten des Krisendienstes.

Faltblatt "Demenzschulungen 2021" auf dieser Seite:
Die jeweiligen Anbieter geben Auskunft über das Stattfinden beziehungsweise möglicher Alternativ-Angebote in digitaler Form.

Schwerbehinderung
Auf den Internetseiten des Zentrums Bayern Familie und Soziales können Sie den Schwerbehindertenantrag ausfüllen oder herunterladen.
Prüfen Sie bitte, ob Ihnen die benötigten Unterlagen vorliegen.

Veranstaltungskalender für Seniorinnen und Senioren 
Aufgrund der Einschränkungen kann derzeit leider kein Veranstaltungskalender für Seniorinnen und Senioren ausgegeben werden.

Angebote für ältere Menschen im Stadtgebiet Memmingen

Angebote für Seniorinnen und Senioren im Stadtgebiet Memmingen können hier auf einer Landkarte ausgewählt und angezeigt werden.

Rückblick

Am Abend des 10. Mai trafen sich die Steinheimer und alle Interessierten mit dem Planungsteam des Stadtentwicklungsprozesses im Gemeindezentrum. Ziel des Abends war der Austausch und die Ideensammlung, wie die teilweise leerstehenden Hofstätten in Steinheim zukünftig genutzt werden könnten. Die von den Planern vorgestellten Modellprojekte aus anderen Regionen machten deutlich, dass es hierfür unterschiedlichste Möglichkeiten gibt. Diese reichen von der Nutzung als Büroräume bis hin zum Umbau in eine Seniorenwohngemeinschaft. Die zahlreichen Besucher und die rege Diskussion zeigten, wie groß das Interesse an der aktiven Mitarbeit vor Ort ist. Es wurde deutlich, dass die zukünftige Versorgung älter werdender Steinheimer ein wichtiges Thema sein wird. Nach Ende der Veranstaltung wurde die Möglichkeit zur Nachfrage bei der Seniorenfachstelle bezüglich möglicher Wohn- und Betreuungsformen rege genutzt.

Unter diesem Motto fand der diesjährige europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 7. Mai statt. Gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern Regens Wagner, Diakonie, Mehrgenerationenhaus, Fachstelle für Inklusion und Seniorenfachstelle, ging der Behindertenbeirat auf die Straße. Am Freiheitsbrunnen wurde hierfür ein Stand mit einem Badezimmer aufgebaut. Im Gespräch mit Passanten wurde der Frage nachgegangen was genau "für jeden Einzelnen zu einer passenden Wohnung dazu gehört". "Bezahlbar", "barrierefrei" und "nette Nachbarn" wurden dabei häufig genannt. Die zusammengetragenen Antworten werden von den Veranstaltern zusammengefasst und an den Oberbürgermeister mit der Bitte um Berücksichtigung bei zukünftigen Planungen weiter gegeben.

Unfallstatistiken zeigen, dass bei Verkehrsunfällen überproportional viele ältere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer verletzt werden, oder sogar ums Leben kommen. Um diesem Trend entgegenzutreten, boten der Seniorenbeirat, die Seniorenfachstelle und die Polizeiinspektion Memmingen, zwei Veranstaltungen unter dem Motto „Verkehrsfitness für ältere Menschen" an.
Mit Polizeihauptkommissar Manfred Guggenmos und seinem Team als Referenten und der Leiterin des Straßenverkehrsamts Birgit Haldenmayr, konnten kompetente Ansprechpartner für Fragen Rund um den Straßenverkehr gewonnen werden. Die Möglichkeit im direkten Gespräch Antworten auf persönliche Fragen zu erhalten und Unsicherheiten auszuräumen wurde gerne angenommen. 
Teilnehmer und Veranstalter waren sich einig, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung mit praktischen Tipps und wertvollen Hinweisen war.

 

 

 

Am Donnerstag den 14.03.2019 fand die zweite Veranstaltung zur Verbesserung der Verkehrsfitness von Senioren statt. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch Vertreter der Veranstalter, wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt.
Jede Gruppe absolvierte die drei Stationen des aktiven Verkehrssicherheitstrainings:
•Virtuelle Rundfahrt mit dem Kfz
•Aktives Verkehrssehen auf dem Fahrrad
•Zu Fuß unterwegs

An den einzelnen Stationen wurden die Kleingruppen von einer Beamtin bzw. einem Beamten der Verkehrspolizei Memmingen über die jeweiligen besonderen Gefahren informiert. An Hand von praktischen Beispielen, Fotos und Filmsequenzen erhielten die Teilnehmer nützliche Tipps, wie einzelne gefährliche Situationen gemeistert werden können und wie deren Entstehung vermieden werden könnte. Nach knapp 90 Minuten kamen alle Teilnehmer zu einer abschließenden Runde zusammen. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen klang die Veranstaltung dann aus.

Die Wohnberatung hilft dabei im Alter, bei einer Behinderung oder einer Erkrankung selbstbestimmt, sicher und selbständig in der gewohnten Umgebung zu wohnen. Dabei geht es um Umbaumaßnahmen, Ausstattungsveränderungen, technische Hilfsmittel und deren Finanzierung. Sie findet bei Bedarf telefonisch, in der Beratungsstelle oder vor Ort statt. Im Rahmen der kostenlosen und neutralen Beratung werden gemeinsam individuelle Lösungsvorschläge entwickelt.    

Kontakt

Seniorenfachstelle
Steuerhaus, Zi.-Nr. 204
Wolfgang Prokesch
Marktplatz 16
87700 Memmingen

Tel. 08331/850-448
Fax 08331/850-444
seniorenfachstelle
@memmingen.de

Öffnungszeiten:

  • Montag-Freitag
    09.00 Uhr - 12.00 Uhr
  • Donnerstag
    15.00 Uhr - 17.00 Uhr
  • Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Schriftgröße ändern

Bei gedrückter [strg]-Taste drücken Sie zusätzlich die Taste + zum Vergrößern, die Taste - zum Verkleinern oder die Taste 0, um den Zoomfaktor auf den Ausgangswert zurückzusetzen.

Sie können auch bei gedrückter [strg]-Taste scrollen.