Stadt Memmingen:Anliegen A-Z

Stadtverwaltung Memmingen - Anliegen A-Z

Fachschule für Wirtschaftsinformatik

Die Fachschule für Datenverarbeitung besteht seit 1987. Bei der Ausbildung handelt es sich um eine gezielte Weiterbildung, die auf kaufmännischen Grundkenntnissen aufbaut.

Nach 4 Semestern wird der bundesweit anerkannte Titel "Staatlich geprüfte(r) Wirtschaftsinformatiker(in)" verliehen. An der Fachschule für Datenverarbeitung kann mit einer Zusatzprüfung die fachgebundene, wie auch die allgemeine Fachhochschulreife erworben werden.

Vorraussetzungen:

  • eine einschlägige abgeschlossene Berufsbildung mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren und eine spätere 1-jährige berufliche Tätigkeit

    oder
  • eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 7 Jahren

Ausbildungsinhalte:

BWL, Datenverarbeitung, Softwarepraktikum, Betriebssysteme, Kommunikationssysteme, Datenbanksysteme, Programmiersprachen (VB.Net, Webentwicklung, Java), Englisch, Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde, Praxisprojekte, Methoden der Softwareentwicklung, SAP

weitere Detaillierte Informationen erhalten Sie auf www.fs-memmingen.de (Ausbildung/Voraussetzungen).

Nach der Fachschule für Datenverarbeitung besteht die Möglichkeit, an der Business School Memmingen, in Kooperation mit einem Unternehmen der Region, ein Duales Studium durchzuführen.

Es fallen keine Gebühren an.
Kosten wie Papiergeld müssen selbst getragen werden.

  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Geburtsurkunde bzw. Heiratsurkunde
  • Zeugnis der Berufsausbildung
  • Zeugnis der Berufsschule
  • Nachweis über die Berufstätigkeit