Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

DE Deutsch
 EN English
RSS
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle
@memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Rathausinformationen

„Vielen Dank zu Ihrem klaren Bekenntnis zur Stadt“

Erstellt von Pressestelle | |   Rathausinformationen

Oberbürgermeister Manfred Schilder verabschiedet langjährige Beschäftigte

„Heute ist es an mir Ihnen im Namen der Stadt großen Respekt und große Dankbarkeit für ihre jahrelangen treuen Dienste auszusprechen“, bedankte sich Oberbürgermeister Schilder bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt. Bei der feierlichen Verabschiedung war so mancher bekannte Name dabei. Und auch viele, die ihr ganzes Berufsleben bei der Stadt als Arbeitgeber verbracht haben.

Eines der bekanntesten Gesichter war bei diesem Termin Johnny Ekkelboom, der seit 1994 als Musiklehrer der Städtischen Sing- und Musikschule arbeitete. Klarinette und Saxophon waren die beiden Instrumente die er dabei gefühlt einer ganzen Generation von Kindern beigebracht hat. „Und ich hoffe, dass du in deiner nun reichlich vorhandenen Freizeit, als Klarinettist weiterhin eine Stütze des kulturellen Lebens in der Stadt bleiben wirst“, wünschte Oberbürgermeister Schilder.

Jemand, dem man auch immer wieder begegnete, war Otto Karrer. Der gelernte Feinmechaniker war bereits 1983 in die Dienste der Stadt getreten und zwar als Hausmeister in der Stadthalle, der er seither treu geblieben war. Oberbürgermeister Manfred Schilder bezeichnete ihn deshalb als das langjährige „Gesicht der Stadthalle“.

Georg Tschugg ist eher den Schülerinnen und Schülern der Sebastian-Lotzer-Realschule bekannt. Der Diplom Theologe war schon seit 1983 dort als Religionslehrer tätig. Verabschiedet wurde auch Horst-Otto Brettschneider. Der Veterinär, der in Memmingen auch eine Kleintierpraxis betreibt, war seit 1991 in Teilzeit für die Fleischbeschau zuständig; zunächst im Schlachthof, später für das Veterinäramt.

Auch eine Reihe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums wurden bei diesem Termin verabschiedet. So zum Beispiel Dr. Wolfgang Kunze, der seit 1986 als Arzt in der Abteilung Innere Medizin tätig war.
Als Krankenschwestern waren Ingrid Honold, Beate Lutz und Luzia Sattelberger tätig. Dabei haben alle drei Mitarbeiterinnen sogar ihr gesamtes Berufsleben im Memminger Klinikum verbracht. Ihre Berufskollegin Veronika Miorin war auch ganze 26 Jahre am Klinikum. Doris Teschner war als Kinderkrankenschwester tätig, davon 27 Jahre in Memmingen.

In der Krankenhausverwaltung waren Brigitte Lein und Margit Zittlau angestellt, während Brigitte Lein ihre Ausbildung zuerst in der Stadtverwaltung absolvierte, war Margit Zittlau früher beim Kreiskrankenhaus für die Patientenaufnahme und die Buchhaltung zuständig. Die Wäscherei des Klinikums war der Arbeitsplatz für Amalia Rimmer, die dort ganze 22 Jahre arbeitete. Während Anita Jaksch 43 Jahre lang als gelernte Apothekenhelferin ihren Dienst im Krankenhaus verrichtete.

Angefangen hat auch Georg Weixler im Memminger Klinikum, als EDV-Operator, später war er als Systemadministrator im Amt für Informations- und Kommunikationstechnik. Die Frage von Manfred Schilder, mit wie vielen verschiedenen Betriebssystemen er seit 1986 schon gearbeitet habe, könne er jedoch nicht beantworten, gab er zu.

Amalia Müller war bei ihrer ersten Anstellung bei der Stadt im Jahr 1977 zuerst im Kindergarten Wartburgweg beschäftigt, später sorgte sie sich über 22 Jahre lang um die Kinder im Kindergarten Volkratshofen.
Als Altenpflegerin und Wohnbereichsleiterin fungierte Elisabeth Schnalke für viele Jahre im Bürgerstift. Sie war 18 Jahre dort beschäftigt.

Die verabschiedeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt mit (unten von rechts) Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Bürgermeisterin Margareta Böckh. (Foto: Manuela Frieß/Pressestelle der Stadt Memmingen)