Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

DE Deutsch
 EN English
RSS
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle
@memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Pressemeldungen

Glückwunsch zum Dienstjubiläum

Erstellt von Pressestelle |

Oberbürgermeister Manfred Schilder dankt Beschäftigten der Stadtverwaltung und des Klinikums für viele Arbeitsjahre

Seit 25 oder sogar seit 40 Jahren arbeiten sie in der Stadtverwaltung oder im Klinikum: Sieben Dienstjubilarinnen und Dienstjubilaren dankte Oberbürgermeister Manfred Schilder für die vielen Arbeitsjahre und ihre Treue zur Stadt Memmingen als Arbeitgeber. „Es ist heute nicht selbstverständlich, dass jemand so lange bei einem Arbeitgeber bleibt. Ihr Dienstjubiläum steht für Ihre Solidarität und Identifikation mit der Stadt“, betonte Schilder und sprach bei einem feierlichen Stehempfang im Rathaus seine Glückwünsche aus.

Seit 40 Jahren ist Karin Just bereits im öffentlichen Dienst. Sie arbeitet als Physiotherapeutin für das Memminger Klinikum und ist seit vielen Jahren im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) tätig. Das 40-jährige Dienstjubiläum feierte auch Dagmar Mauer, die in Memmingen bereits ihre Ausbildung zur Krankenschwester machte und seit vier Jahrzehnten fast durchgängig am Memminger Klinikum tätig war. Seit zehn Jahren arbeitet sie auf der Station 2 E.

Oberbürgermeister Manfred Schilder überreichte den Jubilarinnen und Jubilaren Urkunden und einen Blumengruß. Herzliche Glückwünsche sprachen auch Bürgermeisterin Margareta Böckh und Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger aus.

 

 

Gratulation zum 40-jährigen Dienstjubiläum (von links): Oberbürgermeister Manfred Schilder, Karin Just, Dagmar Mauer, Bürgermeisterin Margareta Böckh und Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger (Fotos: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)
Bei einem feierlichen Stehempfang im Rathaus wurde das 25-jährige und 40-jährige Dienstjubiläum von Beschäftigten der Stadtverwaltung und des Klinikums gefeiert.