Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

DE Deutsch
 EN English
RSS
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle
@memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Rathausinformationen

Familientag ohne Grenzen: Miteinander – Mittendrin!

Erstellt von Inklusionsfachstelle |

Motorradfahren, Selbstverteidigung, Wiederbelebung, ein Fußballturnier und vieles mehr beim Familientag im Stadtpark.

Bereits zur Begrüßung mit zweiter Bürgermeisterin Margareta Böckh und AOK Direktorin Regina Merk-Bäumel war das Gelände im Stadtpark Neue Welt gut gefüllt und das Wetter präsentierte sich von seiner besten Seite. Beide bedankten sich in ihrem Grußwort für das Engagement aller Beteiligten und betonen, wie bereichernd die Kooperation zwischen AOK, Regens Wagner und der Stadt Memmingen für eine Veranstaltung wie diese ist. Das wird besonders deutlich, wenn man in das bunt gemischte Publikum blickt: Von Klein bis Groß, Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung; hier ist jeder mittendrin. „Ich wünsche Ihnen allen einen ereignisreichen Tag und nutzen Sie die Möglichkeit, gemeinsam ins Gespräch zu kommen“, schloss zweite Bürgermeisterin Margareta Böckh ihr Grußwort.

Zum zweiten Mal fand dieses Jahr der Familientag ohne Grenzen als Kooperationsprojekt aus den Veranstaltungen „Sport ohne Grenzen“ und dem „AOK Familientag“ statt.

In Kontakt kommen, Vorurteile und Berührungsängste abbauen und das kombiniert mit Spaß und tollen Erlebnissen, das ist das Ziel des Familientags ohne Grenzen. Eine Hüpfburg, ein Dunkelzelt, Kinderschminken, Rollstuhlbasketball und vieles mehr, begleitet von einem umfassenden Bühnenprogramm mit Showeinlagen der Tanzschule Tosca, Musikern und Zumba-Tänzer bieten jede Menge Action für Klein und Groß.

Auf dem aufgebauten Fußballfeld ging es ebenfalls heiß her. Beim Turnier der Bananenflankenliga war voller Körpereinsatz gefragt und die Begeisterung der Spieler am Sport für das Publikum spürbar.

Für gehörlose Gäste wurde auch in diesem Jahr ein geführter Rundgang mit Gebärdensprachdolmetscher angeboten.