Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle
@memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Pressemeldungen

Offen für eine Auszeit?

Erstellt von Pressestelle |

Stadtmuseum mit neuen Ausstellungen – Oberbürgermeister informiert sich über neues Konzept

Nach der üblichen Auszeit im Winter und der Corona bedingten Pause bis diese Woche, hat das Memminger Stadtmuseum nun seine Pforten wieder geöffnet. Nicht nur neue Ausstellungsstücke sind zu sehen, es gibt auch eine neue Besucherlenkung für alle, die sich die neuen sowie die alten Exponate ansehen wollen. Oberbürgermeister Schilder ist von Reinhard Blanks Ausstellungstücken fasziniert: „Die Themen Reflexion und Achtsamkeit passen wahrlich in diese Zeit.“

Im Erdgeschoss des Hermannsbaus scherzt Museumsleiterin Ute Perlitz, dass sie nun doch recht froh sei über den sonst so antiquiert wirkenden Glaskasten im Eingangsbereich. Doch in Zeiten der Corona Vorschriften habe man hier wenigstens nicht extra eine Trennscheibe für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen anbringen müssen, wie in den anderen Museen: „Zusätzlich haben wir nun eine neue Besucherlenkung durch die Räume.“ Es gibt zum Beispiel im ersten Stock zwei ausgeschilderte Rundwege, die dafür sorgen, dass sich die Besucherinnen und Besucher nicht begegnen.“
Oberbürgermeister Manfred Schilder informierte sich vor Ort über die Neuerungen, die vor der Wiedereröffnung umgesetzt wurden, um die Auflagen zu erfüllen. Kulturamtsleiter Dr. Hans-Wolfgang Bayer präzisiert: „Es können zehn Personen pro Stockwerk eingelassen werden. Außerdem wurden für das Hygienekonzept zahlreiche Desinfektionsspender in allen Museen verteilt.“ Durch die Weite der Räume könne man in den Memminger Häusern den Abstand jedoch garantiert einhalten, so Bayer.
Reinhard Blank, der seine Ausstellung „AusZeit – Kunst als Klärung“ genannt hat, hat sich schon seit vielen Jahren mit der Reflektion und Selbstfindung beschäftigt. Auf Japanpapier hat er zum Beispiel die fünf Formen der Selbstreflexion gezeichnet. In einem anderen Raum einen Tisch und Stühle für eine Teezeremonie bereitgestellt.
Die Ideen Blanks, die er oft mit fernöstlicher Philosophie verknüpft, finden einen Höhepunkt im China Zimmer des Hermannsbaus. „Ein Besuch hier bringt einen garantiert auf andere Gedanken“, resümiert Schilder. Es sei wirklich ein unglaublicher Zufall, dass die innere Stille und das zur Ruhe kommen in den Kunstwerken Reinhard Blanks aktueller denn je sei. Ein richtige Auszeit jedenfalls.

Die Doppelausstellung „Auszeit – Kunst als Klärung“ von Reinhard Blank und „Würde und Idee“ der Videokünstlerin Veronika Dünßer-Yagci, die Blank hierfür auch interviewt hat, läuft noch bis zum 24. Januar 2021. Das Museum Freudenthal/Altvater im Hermannsbau muss wegen der Auflagen geschlossen bleiben. Aufgrund der Hygienemaßnahmen können jedoch keine Vernissagen und Führungen stattfinden. Auch das Antoniter- und Strigel-Museum ist für Besucherinnen und Besucher wieder geöffnet. Die Pforten der MEWO Kunsthalle sind ebenfalls wieder offen und die aktuellen Ausstellungen werden verlängert. Und nur zur Erinnerung: Der Eintritt in alle Memminger Museen ist frei!

Von links: Oberbürgermeister Manfred Schilder, Museumsleiterin Ute Perlitz, Kulturamtsleiter Dr. Hans-Wolfgang Bayer und Reinhard Blank im Raum, der für eine Teezeremonie genutzt werden kann. (Bild: Manuela Frieß/Pressestelle der Stadt Memmingen)
Utensilien für eine Teezeremonie stehen in zwei Vitrinen.