Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Pressemeldungen

Neues Grundstück für Hundeauslauf gesucht

Erstellt von Pressestelle |

Finanz-und Hauptausschuss: Versuchsphase auf Grundstück nahe Antonierhaus abgelehnt

Mit einer knappen Mehrheit von sieben zu sechs Stimmen lehnten die Mitglieder des Finanz- und Hauptausschusses einen Testlauf für die Nutzung eines rund 650m² großen städtischen Grundstücks in der Nähe des Antonierhauses als Hundeauslauffläche ab. Ein Nutzungsvertrag für das Grundstück zwischen der Stadt und dem neu gegründeten Verein „Hundefreunde Memmingen“ kommt damit nicht zustande.

Die Suche nach einem geeigneten Grundstück für eine Hundeauslauffläche hat sich in der Vergangenheit als nicht einfach erwiesen. Stadtratsanträge von Gottfried Voigt (Freie Wähler) und Heike Essmann (ödp) von 2018 bzw. mit Nachtrag von 2019 zielen darauf ab, eine geeignete Fläche einzuzäunen, um Hunden dort einen freien Auslauf zu ermöglichen. Zudem übergab die ödp eine Unterschriftenliste mit 331 Unterschriften für eine Hundefreilauffläche. Im Februar 2020 wurde von den Stadträtinnen und Stadträten ein Beschluss gefasst, im Jahr 2021 versuchsweise ein Grundstück als Hundeauslauffläche zur Verfügung zu stellen. Ein Verein soll dabei für den Betrieb und die Aufsicht der Hundeauslauffläche sorgen.

Der Verein „Hundefreunde Memmingen“ wurde in diesem Jahr gegründet. Der Verein hatte sich bereit erklärt, den Schließdienst für die umzäunte Fläche zu übernehmen, für Aufsicht und Sauberkeit zu sorgen. Das Mähen hätte die Stadt übernommen.

Gegen die Nutzung des Grundstücks zwischen Antonierhaus und Westertorplatz hatten sich Anwohner ausgesprochen, die unter anderem eine erhöhte Lärm- und Geruchsbelastung durch Hunde befürchten. Auch wurden Bedenken geäußert wegen der historischen Stadtmauer in diesem Bereich, die beschädigt werden könne. 

Im Ausschuss wurde grundsätzlich Zustimmung für eine Hundeauslauffläche mitgeteilt. Einige Stadträte lehnten die vorgeschlagene Versuchsphase wegen der Lage und der Größe des Grundstücks ab. Es hieß, es solle längerfristig ein größeres, besser für Hunde geeignetes Grundstück gesucht werden. Auch den Anwohnerbeschwerden müsse Rechnung getragen werden.

Die weitere Initiative liegt nun beim Verein der Hundefreunde Memmingen, der in Zusammenarbeit mit der Stadt nach einem geeigneten Grundstück Ausschau halten wird.