Stadt Memmingen:SingleNews (Presse)

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Information aus dem Rathaus

Zur Übersicht Pressemeldungen

Gasthaus „Zum Schwanen“ erhält Fassadenpreis

Erstellt von Pressestelle |

Stadt verleiht Auszeichnung für vorbildliche Sanierung

Im Rahmen der Heimatstunde zum Ausklang des Memminger Fischertages verlieh die Stadt Memmingen einen Fassadenpreis. Für die gelungene Sanierung des Gasthauses „Zum Schwanen“ erhielt Hans-Georg Bilgram den Fassadenpreis 2010.

Es ist bereits gute Tradition, den Fischertag mit der Heimatstunde abzuschließen. Volker Kraus begrüßte als Vorsitzender des Fischertagvereins den neuen Fischerkönig Wolfgang II., den Autoschrauber sowie zahlreiche Besucherinnen und Besucher im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Vor der Kulisse des sehr erfolgreichen Fischertagtheaters „Duranand“ erwartete die Gäste ein kurzweiliger Vormittag. Kraus blickte auf den vom schlechten Wetter geprägten Fischertag 2010 zurück und betonte, dass die Regierung von Schwaben die „Einhaltung der Tierschutzbestimmungen“ bestätigt habe.

Fester Bestandteil der alljährlichen Heimatstunde ist mittlerweile die Verleihung des Fassadenpreises durch die Stadt. In seiner Laudatio machte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger deutlich, dass das Gasthaus „Zum Schwanen“ in diesem Jahr zurecht mit dem Fassadenpreis 2010 ausgezeichnet wurde. Dr. Holzinger gab einen Einblick in den „Hauskunde-Akt“ des Gebäudes Kalchstraße 27: So erfuhren die Zuhörerinnen und Zuhörer, dass der berühmte Memminger Künstler Ivo Strigel in dem Gebäude zweitweise seine Werksstätten hatte. „Bereits um 1520 unterhielt ein Doctor Strigel eine Apotheke in dem Haus mit einer „gastgebenden Wirtschaft“, berichtete der Oberbürgermeister und fügte mit einem Schmunzeln hinzu, „dass die Apotheker bereits schon früher lukrative Nebentätigkeiten ausübten“.

Der Rathauschef dankte Hans-Georg Bilgram für sein Engagement zum „Erhalt und Verschönerung“ des Stadtbildes. In der Sitzung des Bausenates vom 6. Juli hatte dieser entschieden, den Fassadenpreis 2010 für das Gasthaus „Zum Schwanen“ zu vergeben.

Die offizielle Begründung lautet:
„Die Entstehung dieses bedeutenden Wirtshauses geht auf das 16. Jahrhundert zurück und es gehört somit zu den traditionsreichsten und ältesten Gasthäusern Memmingens. Der hohe Giebel zeigt die Stilelemente der späten Renaissance.

Jetzt erfolgte eine umfassende Renovierung einschließlich den ehemals landwirtschaftlichen Nebengebäuden. Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen musste teilweise auf den so nicht erwarteten schlechten Bauzustand durch zusätzliche aufwändige Arbeiten reagiert werden.

Die Renovierung wird „gekrönt“ durch die Erneuerung der fast völlig zerstörten Wetterfahne einschließlich des fialenähnlichen steinmetzmäßig hervorragend gearbeiteten Unterbaus.“

Im Anschluss an die Verleihung des Fassadenpreises nahm Heimatpfleger und Stadtrat Uli Braun die Gäste mit auf eine Zeitreise. In seinem informativen und unterhaltsamen Vortrag „Die reichsstädtischen Dörfer – Lauben“ blickte Braun auf die Entstehung des Dorfes zurück. Braun verstand es, die Geschichte von Lauben von den Schrecken des Dreißigjährigen Krieges bis hin zur „Günzregulierung“ im 20. Jahrhundert aufzuzeigen.

Musikalisch umrahmte das Violintrio der Sting- und Musikschule der Stadt die Heimatstunde. Mit einem klassischen Spitzentanz und „Polka trifft Hip Hop“ unterhielt die Ballettschule Buhmann die Gäste.

Gasthaus „Zum Schwanen“ in Memmingen
Für die gelungene Sanierung des Gasthauses „Zum Schwanen“ erhielt Hans-Georg Bilgram den Fassadenpreis 2010.
Bei der Preisverleihung
Bei der Verleihung des Memminger Fassadenpreises 2010 (von links): Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Manuela Bilgram, Hans-Georg, Bilgram, Volker Kraus (erster Vorsitzender des Fischertagvereins Memmingen). Fotos: Pressestelle Stadt Memmingen