Stadt Memmingen:SingleNews (Archiv)

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Rathausinformation (Archiv)

Zur Übersicht Archiv

Es lebe der Sport

Erstellt von Pressestelle |

Sportlerehrung 2006 der Stadt Memmingen

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger ehrte gemeinsam mit dem Sportreferenten des Stadtrats, Fritz Such, Memminger Sportler und Sportlerinnen, die im vorangegangenen Jahr herausragende sportliche Erfolge erzielten. Memminger Sportler des Jahres wurde Robert Barth, Sportlerin des Jahres Silvia Sperner. Den Ehrenbecher der Stadt erhielt der langjährige Schiedsrichter und bisherige Allgäuer Fußball-Spielleiter Gerd Scheer.

Memmingen ist eine Hochburg des Sports. Das wurde bei der Sportlerehrung 2006, die jetzt in der Doppelturnhalle der Bismarck-/Elsbethenschule stattfand, einmal mehr deutlich. 237 Sportlerinnen und Sportler galt es in diesem Jahr zu ehren. Sie alle haben im vergangenen Jahr in ihrer Disziplin eine prämierungswürdige Platzierung erhalten. Das Spektrum dieser Disziplinen ist dabei so breit wie das sportliche Angebot Memmingens. Es reicht von Armbrustschießen über Fechten und Snooker bis hin zum Turnen.

Memminger Sportlerin des Jahres wurde Silvia Sperner vom Karate-Center Shogun. Die Karatekämpferin wurde mit ihrem Team Junioren- und Senioren-Europameister sowie Dritter bei den Weltmeisterschaften. In Einzelwertung erreichte sie, neben weiteren Titeln, bei der Europameisterschaft den dritten Platz bei den über 60 kg Junioren und den bis 60 kg Senioren sowie bei der Weltmeisterschaft den 7. Platz der bis 60 kg Senioren. 

Auf Seiten der Männer gewann, wie schon 1994, 1998, 2002, 2003 und 2005, der Motorrad-Bahnweltmeister Robert Barth vom Auto-Motor-Sportclub Memmingen e.V. Der deutsche Meister wurde 2006 zum vierten Mal Sandbahnweltmeister und ist damit einer der erfolgreichsten deutschen Motorsportler. Mit dem letzten Weltmeisterschaftstitel beendete er seine Karriere.

Zur Sportlerin des Jahres im Bereich der Jugend wurde Zita Notter gekürt. Die Judokämpferin des Turnverein Memmingens wurde, unter anderem, sowohl Zweite bei der Deutschen Meisterschaft im Einzel wie auch bei den Bayerischen Meisterschaften in der Mannschaft.
Memminger Sportler des Jahres im Bereich der Jugend ist der Triathlet Christian Brader, ebenfalls vom Memminger Turnverein. Ein zweiter Platz beim Ironman auf Hawaii in der Amateurwertung, sowie der 38. Platz in der Gesamtwertung sind seine beeindruckende Bilanz.

Mannschaft des Jahres im Bereich Jugend wurden die Junioren des ECDC Memmingen. Das Eishockeyteam erreichte den ersten Platz bei den bayerischen Meisterschaften und stieg damit in die Bayernliga auf.

Memminger Mannschaft des Jahres und zugleich „Sport-Ass 2006“ der Memminger Zeitung wurden die Rettungsschwimmer des Memminger Ortsverbandes der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) e.V. Die siebenköpfige Mannschaft wurde Bayerischer und Schwäbischer Meister.

Im Rahmen der Sportlerehrung wird alljährlich auch der Ehrenbecher der Stadt Memmingen für besondere Verdienste um den Sport verliehen. Oberbürgermeister Dr. Holzinger überreichte diese Auszeichnung an Gerd Scheer für sein herausragendes, langjähriges ehrenamtliches Engagement. Scheer war Allgäuer Spielleiter im Bereich Fußball, langjähriger Schiedsrichter (seit 1963) und ist noch immer als Ehrenamtsbeauftragter des Deutschen Fußballbundes in der ganzen Region im Einsatz.

Die Sportler mit Pokal
Präsentieren stolz ihre Pokale: die Memminger Sportlerinnen und Sportler des Jahres Zita Notter (2.v.l.), Robert Barth (3.v.l.), Silvia Sperner (3.v.r.) und Christian Brader (2.v.r). Überreicht wurden die Auszeichnungen von Stadtrat Fritz Such (links) und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (rechts).
Gruppenbild der Mannschaften des Jahres
Die Memminger Mannschaften des Jahres: die Rettungsschwimmer der DLRG und die Junioren des ECDC.
Der Oberbürgermeister überreicht Gerd Scheer den Ehrenbecher der Stadt
Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger zeichnete Gerd Scheer mit dem Ehrenbecher der Stadt für besondere Verdienste um den Sport aus. Fotos: Pressestelle der Stadt Memmingen