Stadt Memmingen:SingleNews (Aktuelles)

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Aktuelles in Memmingen

Zur Übersicht Aktuelle Nachrichten

Verbesserungen für den Radverkehr

Erstellt von Pressestelle |

Neue Fahrradstraße im Süden - geänderte Regelung auch im Postweg

In Memmingen gibt es künftig eine weitere Fahrradstraße. In der Straße „Pfaffenwinkel“, die ab der Woringer Straße entlang des Zellerbachs nach Süden verläuft, gelten künftig andere Verkehrsregeln. In der Fahrradstraße gilt grundsätzlich Tempo 30 und Fahrradfahrer dürfen auch nebeneinander fahren. Anlieger der dort befindlichen Wohngebäude, landwirtschaftlicher Verkehr, Lieferanten und motorisierte Zweiräder dürfen die Straße ab der Dornierstraße in Richtung Süden weiterhin befahren. Für den Durchgangsverkehr ist die Straße gesperrt. „Die neue Regelung war erforderlich, da die Straße sehr schmal ist und der motorisierte Verkehr im Begegnungsfall regelmäßig in die Bankette ausweichen musste. Dies ist zum einen gefährlich und bedeutet zum anderen einen sehr hohen Instandhaltungsaufwand“, erklärt Tiefbauamtsleiter Urs Keil.

Die vorhandenen Fahrradstraße Postweg zwischen Amendingen und Steinheim ist jetzt nur noch für Fahrräder und motorisierte Zweiräder zugelassen. Mehrspurige Kraftfahrzeuge, also Pkw und Lkw, dürfen die Fahrradstraße ab sofort nicht mehr befahren, der landwirtschaftliche Verkehr bleibt wie bisher zugelassen. „Die Beschränkung wurde erforderlich, weil der Postweg sehr schmal ist und der motorisierte Verkehr mehrspuriger Fahrzeuge im Begegnungsfall den nach der Straßenverkehrsordnungs Novelle vom Frühjahr geregelten Mindestabstand zum Überholen von Radfahrern und Fußgängern von mindestens 1,5 Meter innerorts und 2 Meter außerorts auf der gesamten Länge des Postwegs nicht einhalten kann. Anders verhält es sich bei deutlich schmäleren Mofas, Mopeds, Rollern und Motorrädern. Der Sicherheit von Radfahren kommt gerade in Fahrradstraßen eine besonders hohe Bedeutung zu“ erklärt Straßenverkehrsamtsleiterin Birgit Haldenmayr. Zudem erzeugt auch hier das regelmäßige Ausweichen in die Bankette einen hohen straßenbaulichen Unterhaltungsaufwand. Mit der Donaustraße und Heimertinger Straße steht in unmittelbarer Nähe eine leistungsfähige Alternativstrecke zur Verfügung.

Die neuen Regelungen wurde gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde, der Polizeiinspektion Memmingen und dem Tiefbauamt entwickelt. Der ADFC Memmingen – Unterallgäu wurde in die Planungen ebenfalls eingebunden und begrüßt sie. Der Ausschuss für Öffentliche Ordnung, ÖPNV und Verkehr hat in seiner Sitzung vom 20.07.2020 die Umsetzung der neuen Regelung beschlossen. Zur Überwachung des Durchfahrtsverbots wird die Polizeiinspektion Memmingen in nächster Zeit vermehrt Kontrollen durchführen.

Verkehrsregeln in Fahrradstraßen:
Das Verkehrszeichen „Fahrradstraße“ zeigt an, dass die gesamte Fahrbahn als Sonderweg ausdrücklich für Radfahrer vorgesehen ist. Die Radfahrenden haben hier Vorrang und dürfen auch nebeneinander fahren. Durch Zusatzzeichen kann anderer Verkehr zugelassen werden. Dieser muss aber auf die radelnden Personen besondere Rücksicht nehmen. Grundsätzlich gilt in Fahrradstraßen für alle Fahrzeuge Tempo 30. Radfahrende Kinder unter acht Jahren mit einer Begleitperson dürfen und Fußgänger müssen – sofern vorhanden – den Gehweg benutzen.

Im Memminger Stadtgebiet gibt es folgende Fahrradstraßen:
- Augsburger Straße (ca. 570m)
- Buxacher Straße (ca. 600m)
- Einödweg Richtung Heimertingen (ca. 1100m)
- Postweg zwischen Amendingen und Steinheim (ca. 850m)
- Pfaffenwinkel (ca. 1600m).

Die neuen Schilder in der Fahrradstraße Pfaffenwinkel. (Bild: Tiefbauamt der Stadt Memmingen)
Die neue Beschilderung im Siechenreuteweg. Hier gilt auf dem Postweg ab sofort ein Durchfahrverbot für LKW und PKW. (Foto: Straßenverkehrsamt der Stadt Memmingen)