Stadt Memmingen:SingleNews (Aktuelles)

AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
pressestelle(at)memmingen.de

Aktuelles in Memmingen

Zur Übersicht Aktuelle Nachrichten

Professionelle Hilfe in akuten Belastungssituationen

Erstellt von Pressestelle |

Seelsorgedienste, Hilfsorganisationen und Behörden gründen Arbeitsgemeinschaft

Große Schadensereignisse, Brände oder Unfälle sind für Betroffene oft psychisch belastend. Erste Hilfe für die Seele leistet in solchen Fällen die Psychosoziale Notfallversorgung. Um diese Arbeit zu koordinieren, haben sich die Angebots- und Bedarfsträger im Landkreis Unterallgäu und der Stadt Memmingen nun vernetzt. Im Landratsamt in Mindelheim gründeten sie die Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung (Arge PSNV).

Menschen in akuten Belastungssituationen professionell zu unterstützen, ist laut Landrat Alex Eder eine wichtige Aufgabe, die mit der neuen Arbeitsgemeinschaft weiter verbessert werde. „Gemeinsam ist man stärker“, sagte der Landrat. „Wir können in der neuen Arbeitsgemeinschaft hervorragend Synergien nutzen und bilden ein starkes Team“, betonte Memmingens Oberbürgermeister Jan Rothenbacher.

Zur Arge PSNV zusammengeschlossen haben sich die Notfallseelsorge des Bistums Augsburg und der Evangelisch-Lutherischen Kirche, die Krisenseelsorge im Schulbereich der Katholischen Kirche, der Fachbereich PSNV des Bayerischen Roten Kreuzes, das Kriseninterventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und 
-psychologen, die Feuerwehren in Stadt und Landkreis, der polizeiliche soziale Dienst, je ein vom Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung bestellter leitender Notarzt und organisatorischer Leiter, Vertreter der beauftragten Leiter und Fachberater der Psychosozialen Notfallversorgung für Betroffene sowie Vertreter des Katastrophenschutzes der Stadt Memmingen und des Landratsamtes Unterallgäu.

Neben der Koordination gehören zu den Aufgaben der Arge unter anderem der Erfahrungsaustausch, das Einbringen der Belange der Psychosozialen Notfallversorgung für Betroffene bei den Katastrophenschutzbehörden sowie die Entwicklung von Leitgedanken und Initiativen. Außerdem bestellt sie Leiter und Fachberater der örtlichen Einsatzgruppe. Deren Arbeit wird mit der Arge auf ein breiteres Fundament gestellt. Die Einsatzgruppe kann bei Bedarf von der Polizei, der Feuerwehr oder dem Rettungsdienst bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller angefordert werden. Sie kümmert sich noch am Einsatzort um Betroffene.

Geplant ist, dass die neue Arbeitsgemeinschaft in der Regel zwei Mal pro Jahr tagt. Zum Sprecher der Arge gewählt wurde Dieter Seiferth vom Bayerischen Roten Kreuz. Sein Stellvertreter ist Ralf Köhler von der Notfallseelsorge des Bistums Augsburg. 
 

Menschen in akuten Belastungssituationen - zum Beispiel nach einem Unfall oder einem Brand - erhalten noch am Einsatzort professionelle Hilfe von der Psychosozialen Notfallversorgung. Um die Arbeit zu koordinieren, haben sich im Landratsamt Unterallgäu Seelsorgedienste, Hilfsorganisationen und Behörden zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Foto: Sylvia Rustler/Landratsamt Unterallgäu