Stadt Memmingen:SingleNews (Aktuelles)

RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

Aktuelles in Memmingen

Zur Übersicht Aktuelle Nachrichten

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Memmingen

Erstellt von Pressestelle |

Memmingen wird Corona-Hotspot - Regelungen der roten Corona-Ampel gelten ab Dienstag, 9. November

Die Stadt Memmingen macht folgendes amtlich bekannt:

Die Sieben-Tage-Inzidenz am 8. November 2021 liegt bei 351,7 (Quelle: Robert-Koch-Institut). Die Auslastung der Intensivbetten liegt im Leitstellenbereich Donau-Iller, zu dem die Stadt Memmingen und die Landkreise Unterallgäu, Günzburg und Neu-Ulm gehören, bei 89,58 Prozent (Quelle: DIVI-Intensivregister).

Aufgrund dieser Überschreitungen gilt die Stadt Memmingen ab 9. November 2021 als regionaler Hotspot, für den die Regelungen der roten Krankenhausampel gelten:

  • Als Maskenstandard gilt damit wieder FFP2-Maske; für Kinder und Jugendliche zwischen dem 6. und dem 16. Geburtstag reicht eine medizinische Maske. In der Schule gelten Sonderregelungen (Stoffmaske in der Grundschule, im Übrigen medizinische Maske).
  • Einrichtungen und Veranstaltungen, die bisher nach 3G-Regeln zugänglich sind, sind dann nur noch nach 2G zugänglich. Ausgenommen sind Hochschulen, außerschulische Bildungsangebote, berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Bibliotheken und Archive; für diese gilt weiterhin die 3G-Regel.
  • Für Clubs, Diskotheken und vergleichbare Freizeiteinrichtungen gilt ebenfalls 2G.
  • Für die Gastronomie, Beherbergungsunternehmen und Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe unabdingbar ist und die keine medizinischen, therapeutischen oder pflegerischen Leistungen sind, gilt 3G plus.
  • Die Zugangsregelung 3G gilt in Betrieben mit mehr als 10 Beschäftigten, außerdem für alle Beschäftigten, die während ihrer Arbeit Kontakt zu anderen Personen haben (egal ob Kunden, andere Beschäftigte oder sonstige Personen). Das gilt nicht für den Handel, den öffentlichen Personennah- und -fernverkehr sowie die Schülerbeförderung.