Stadt Memmingen:Informationen Corona

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle
@memmingen.de

Informationen über coronabedingte Änderungen

Auch in der aktuell kritischen Situation wegen des Coronavirus und der damit verbundenen Einschränkungen für den Publikumsverkehr, arbeiten die städtischen Beschäftigten in den Ämtern der Stadtverwaltung wie gewohnt weiter.

Bürgerinnen und Bürger können sich per E-Mail, Telefon und per Post mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung in Verbindung setzen.

Zudem ist über den Online-Bürgerservice vieles von zu Hause aus machbar: https://www.memmingen.de/buergerservice/virtuelles-rathaus/formulare.html. Alle Anliegen, für die es kein Formular gibt, können die Bürgerinnen und Bürger per Telefon, E-Mail und Post bei den zuständigen Ämtern vorbringen.

Die Verwaltung ist während der üblichen Öffnungszeiten zu erreichen.

Neueste Informationen:

Neue Besuchszeiten der Ämter in der Großzunft
An drei Tagen wieder für allgemeinen Publikumsverkehr geöffnet – Infektionsschutzrechtliche Regeln beachten
Das Einwohnermeldeamt, Passamt, Standesamt und Ausländeramt können nun wieder ohne vorher vereinbartem Termin besucht werden. In den Räumen der Großzunft werden ab Dienstag, 2. Juni 2020, mit Hilfe eines neuen Zutrittssystems die von der Staatsregierung geforderten Abstands- und Hygienevorgaben umgesetzt. Wie in allen Gebäuden der Stadt muss auch hier eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden sowie eine Selbstauskunft ausgefüllt werden.
„Es hat sich gezeigt, dass trotz des Angebots der Terminvereinbarung die Besucher oft spontan auf ein Amt gehen wollen. Deshalb kommen wir diesem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nach“, so Oberbürgermeister Manfred Schilder. Den Zugang zu den Ämtern steuert dann Security Personal, damit es im jeweiligen Wartebereich für alle noch genügend Abstand gibt. Schon vor einigen Wochen wurden Scheiben an den Schaltern der Mitarbeiter angebracht und Desinfektionsmittelspender aufgestellt um das Ansteckungsrisiko für alle zu senken.
Um Personenansammlungen und Wartezeiten zu reduzieren, empfehlen die Amtsleiter weiterhin das Angebot der Terminvereinbarung zu nutzen. Außerdem können viele Anliegen per Post oder online bearbeitet werden. Die Informationen hierzu befinden sich auf der Homepage der Stadt. Wer Zeit sparen will, der kann außerdem die Selbstauskunft bereits ausgefüllt mitbringen. Diese kann hier heruntergeladen werden.
 
Die Ämter der Großzunft bieten Ihnen bis auf weiteres folgende Besuchszeiten:
Dienstags  8:00 bis 16:00 Uhr (geöffnet, ohne Termin)
Mittwochs  8:00 bis 12:00 Uhr (geöffnet, ohne Termin)
Donnerstags  8:00 bis 17:00 Uhr (geöffnet, ohne Termin)

Außerhalb dieser Zeiten ist ein Zugang nur mit zuvor vereinbartem Termin möglich!

Kontaktdaten der Ämter:
• Einwohnermelde-/ Passamt: 08331 850 327; meldeamt(at)memmingen.de
• Standesamt: 08331 850 338; standesamt(at)memmingen.de
• Ausländeramt: 08331 850 764; auslaenderamt(at)memmingen.de

Stadtjugendring
Flyer für das Sommerferienprogramm und die Ferienbetreuung sind auf der Homepage zu finden:www.sjr-mm.de. Die Flyer liegen außerdem am Briefkasten des Jugendringes sowie bei der Stadtinformation und der Stadtbibliothek aus. Geplant ist der Kartenvorverkauf ab 8. Juli an den Kassen der Stadthalle und danach in der Geschäftsstelle während der Öffnungszeiten. Das Programm ist unter Vorbehalt der Durchführbarkeit gemäß Infektionsschutzgesetz Bayern erstellt worden und wird mit aktuellen Informationen auf der Homepage begleitet.
Es wird darum gebeten, Anfragen an die Geschäftsstelle telefonisch unter 08331/3940 oder per Mail an info@sjr-mm.de zu stellen und persönliche Termine vorab abzusprechen.  Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle des Stadtjugendrings Memmingen in der Schwesterstraße sind Dienstag, Mittwoch und Freitag 8-11 Uhr und Donnerstag 16-18 Uhr. Es besteht Maskenpflicht.

Freibad
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Freibads arbeiten mit Hochdruck an allen notwendigen Vorbereitungen, zeitgleich wird ein Hygienekonzept erstellt. Das Memminger Freibad soll voraussichtlich am Fronleichnamstag, dem 11. Juni 2020, öffnen. Was die Vorbereitungen der Technik für das Memminger Freibad angeht, kann das Wasser in den Becken erst ab 8. Juni geheizt werden. Möglicherweise liegt die Wassertemperatur in den ersten Tagen noch nicht bei den anvisierten 23 Grad.

Stadtinformation
Die Barockführung „Zucker, Stuck und Dekolleté – Barockes Leben in Memmingen“ am Pfingstmontag, 1. Juni, 14 Uhr, findet nicht statt.

 

 

 

Beerdigungen

An Trauerfeiern in der Aussegnungshalle auf dem Waldfriedhof können maximal 22 Personen teilnehmen, exklusive der Bestattungsmitarbeiter bzw. Geistlichen. Diese Zahl ergibt sich aus der Verordnung, dass sich in Gebäuden bei Bestattungen die Höchstteilnehmerzahl nach der Anzahl der vorhandenen Plätze ergibt, bei denen ein Mindestabstand von 2m gewahrt werden kann. In der Aussegnungshalle besteht zudem Maskenpflicht. Im Freien dürfen bis zu 50 Personen an Trauerfeiern teilnehmen, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird dabei empfohlen.  

Bürgerstift

Besuche im Bürgerstift sind wieder möglich, aufgrund der Infektionsgefahr müssen jedoch folgende Regelungen eingehalten werden. Die Besuchszeit besteht von 8–19 Uhr. Pro Tag kann jede Bewohnerin/jeder Bewohner von einer/m Angehörigen oder einer festen Bezugsperson besucht werden. Das Bürgerstift kann nur über den Haupteingang im Gebäude Süd betreten werden. Jeder Besucher muss sich namentlich an der Pforte registrieren. Um den geforderten Mindestabstand von 1,50 m einhalten zu können, ist nur eine beschränkte Zahl von Besuchern erlaubt, die gleichzeitig im Haus sind. Außerdem ist die Besuchszeit auf 60 Minuten beschränkt, um allen Angehörigen einen Besuch zu ermöglichen. Die Besucher bekommen ein Einlassticket. Eine Terminvereinbarung ist von 9–16:30 Uhr unter Tel. 08331/92755-290 möglich.
Um das Ansteckungsrisiko zu verringern, sollten die Besuche bei passender Witterung im Außenbereich (Terrassen, Balkone, Gärten) erfolgen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, die Bewohnerin/ den Bewohner zum Spazierengehen abzuholen. Im Bürgerstift muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. 

Corona-Test-Station

Eine zentrale Corona-Abstrichstation ist in der Memminger Stadionhalle eingerichtet. Das Gesundheitsamt und Hausarztpraxen vergeben konkrete Termine für einen Abstrich. Wichtig: Wer keinen Termin hat, kann nicht getestet werden. Das Gesundheitsamt vergibt Testtermine an Personen, die Kontakt zu einem Infizierten hatten. Getestet werden vor allem Kranke mit einer relevanten Vorerkrankung wie etwa einer Herz-, Atemwegs- oder Krebserkrankung. Wenn sie Symptome wie Fieber, Husten oder Halsschmerzen zeigen, entscheidet der Hausarzt ob sie getestet werden sollten und vereinbart einen konkreten Termin. Getestet werden außerdem Personen, die in systemrelevanten Berufen arbeiten, z.B. Pflegeberufe, Ärztinnen/Ärzte oder Feuerwehrleute. Neben der eigenen Hausärztin/dem Hausarzt ist auch weiterhin der hausärztliche Notdienst unter der Telefonnummer 116 117 Ansprechpartner für diejenigen, die Erkältungssymptome haben.

Familienberatungsstelle 08331/850-422

Die Krisensituation durch das Coronavirus stellt auch Familien vor Herausforderungen. Manche Probleme treten deutlicher zu Tage, wenn Eltern und Kinder viel gemeinsame Zeit zu Hause verbringen. Die städtische Familienberatungsstelle bietet deshalb eine telefonische Beratung zu Erziehungsfragen an unter der Telefonnummer 08331/850-422. Das Telefon ist montags bis donnerstags von 8-12 Uhr und 14-16:30 Uhr, freitags von 8-12 Uhr besetzt. Tipps für Eltern

Telefonische Beratung bieten auch die städtischen Mitarbeiter der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) an den Memminger Grund-, Förder- und Berufsschulen an. Über die Internetseiten der Schulen oder telefonisch beim Jugendamt (Tel. 850-411) sind die Kontaktdaten verfügbar.

Weitere Ansprechpartner für die Eltern von Kindern in Memminger Einrichtungen finden Sie auch weiter unten, unter dem Schlagwort Kindertageseinrichtungen.

Gewerbesteuer

Gerät ein Unternehmen in wirtschaftliche Schieflage, kann es auf die Kämmerei zugehen. Eine Stundung der Gewerbesteuer kann gewährt werden.

Großveranstaltungen

Großveranstaltungen sind bundesweit bis Ende August 2020 abgesagt. Das betrifft in Memmingen das städtische Kulturfestival Memminger Meile, das Stadtfest und das Kinderfest. Der Fischertagsverein hat den Fischertag abgesagt und die Historische Wallenstein-Woche auf das Jahr 2021 verschoben.

Infotelefon 08331/850-970

Die Corona-Pandemie bringt viele neue, vorübergehende Regelungen mit sich und es ist nicht immer einfach, einen Überblick zu bewahren. Um Klarheit über aktuell geltende Regelungen zu gewinnen, können Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen, die die Memminger Stadtverwaltung betreffen, an das Infotelefon der Stadt Memmingen richten. Seit 19. März sind dort bereits über 1400 Anrufe eingegangen.
Das Infotelefon ist unter 08331/850-970 montags bis freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr erreichbar. 

Kindertageseinrichtungen

Buntes Online-Angebot - Filme für KiTa-Kinder
Ein buntes Online-Angebot hat das Amt für Kindertageseinrichtungen auf seiner Homepage für KiTa-Kinder und ihre Eltern: https://kita.memmingen.de/. Zudem gibt es unter dem YouTube-Kanal der Stadt Memmingen (https://www.youtube.com/user/StadtMM) verschiedene kleine Filme für die KiTa-Kinder zu entdecken. 

Gebühren
Die Stadtverwaltung zieht seit April keine KiTa-Gebühren ein. Dies gilt weiter für die Wochen/Monate, in der Krippen- und Kindergartenkinder die Einrichtung coronabedingt nicht besuchen können. Für geleistete Notbetreuung werden ab Mai Gebühren erhoben.

Klinikum Memmingen

Besuche im Klinikum sind wieder möglich. Das Besuchskonzept des Klinikums sieht folgendes vor: Eine feste Kontaktperson darf pro Tag eine Patientin/einen Patienten besuchen. Eine Ausnahme gilt für Eltern, die ihr Kind im Krankenhaus besuchen, sie dürfen beide kommen. Und auch bei Sterbenden gilt eine besondere Regelung, der engste Familienkreis kann ihnen beistehen. Die Besuchszeit ist täglich von 14 bis 19 Uhr.
Wichtig ist generell, dass die Besucherin/ der Besucher gesund ist. Täglich muss eine Selbstauskunft ausgefüllt werden wie auch ein Besuchsschein, der über Patient und Besucher namentlich Auskunft gibt. Dies ist wichtig, damit im Fall einer Covid-19-Infektion die Kontakte des Erkrankten nachverfolgt werden können. Besucherinnen und Besucher betreten das Klinikum über das Zelt am Haupteingang und geben dort die Formulare ab. Um Wartezeiten zu vermeiden, können die Formulare bereits im Internet abgerufen, ausgedruckt und bereits zu Hause ausgefüllt werden. Auch beim Besuch im Klinikum muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden und eine Mund-Nasen-Bedeckung muss getragen werden. 
Link zum Formular Besuchsschein und Selbstauskunft: https://www.klinikum-memmingen.de/files/klinikum-memmingen/uploads/downloadcenter/allgemeines-infomaterial-und-broschueren/Besuchsblatt.pdf

Maskenpflicht

Eine Alltagsmaske, einen Schal oder ein enganliegendes Tuch vor Mund und Nase zu tragen, ist verpflichtend für Personen ab sechs Jahren:
— beim Einkaufen in Geschäften und auf Märkten sowohl für Kunden als auch für das Personal
— bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des ÖPNV und der hierzu gehörenden Einrichtungen
— in allen städtischen Einrichtungen

Museen

Stadtmuseum, MEWO Kunsthalle sowie Strigel- und Antoniter-Museum sind wieder geöffnet. Es gelten Beschränkungen bei der Anzahl der Besucher*innen, Abstandsregeln und Maskenpflicht. 

• max. 20 Personen gleichzeitig
• Maskenpflicht in den Häusern
• Abstandsregel von 1,5 m ist einzuhalten 

Für die einzelnen Museen sind zudem gesonderte Maßnahmen vereinbart, zu denen in den jeweiligen Häusern weitere Informationen bereitgehalten werden. Dies betrifft etwa eine maximale Anzahl an Personen in unterschiedlichen Räumen, ggf. eine Lenkung der Besucher*innen und die Schließung des Heimatmuseums Freudenthal aufgrund beengter Raumverhältnisse.

Das Stadtmuseum eröffnet neben seiner Dauerausstellung mit den Sonderausstellungen „AusZeit – Kunst als Klärung“ von Reinhard Blank und „Würde und Idee“ der Videokünstlerin Veronika Dünßer-Yagci.
Die MEWO Kunsthalle eröffnet mit der Ausstellung „Prinz Gholam: Dial F for Father“, die eigentlich für Ende März geplant war. Zudem wird die zweite Ergebnisschau des lab.Bode-Projekts in Kooperation mit der Mittelschule Amendingen präsentiert. Alle bereits eröffneten Ausstellungen werden verlängert.

Veranstaltungen finden bis voraussichtlich 31.08.2020 nicht statt. Dies betrifft alle regelmäßigen Angebote wie Führungen, Atelierprogramme für Kinder und Senior*innen sowie besondere Veranstaltungen wie Vernissagen.

Nachbarschafts-Hilfetelefon 08331/850-830

Die Stadt Memmingen bündelt die ehrenamtlichen Nachbarschaftshilfen für die durch den Corona-Virus betroffenen Risikogruppen. Unter der Telefonnummer 08331/850-830 erhalten Sie montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr Auskunft über die derzeit in Memmingen angebotenen, kostenlosen Hilfen.

ÖPNV

Der Stadtverkehr in Memmingen ist wieder im Regelfahrplan unterwegs. Alle Linienbusse verkehren nach den regulären Fahrplänen. Sie können die gewohnten Fahrzeiten und Verbindungen nutzen. Bitte beachten Sie die gültigen Vorsichtsmaßnahmen. Weitere Infos unter www.memmingen.de/oepnv .

Sondernutzungsgebühren

Sondernutzungsgebühren für Flächen, die durch Geschäfte oder die Gastronomie im öffentlichen Bereich genutzt werden, etwa durch das Aufstellen von Tischen und Stühlen oder von Warenständern, werden heuer zunächst nicht eingezogen, wenn die Flächen durch coronabedingte Schließungen nicht genutzt werden konnten oder können. Über eine mögliche anteilige Gebührenzahlung, falls die Flächen in den kommenden Wochen wieder genutzt werden können, wird der Finanzausschuss des Stadtrats entscheiden. Sondernutzungsgebühren für Flächen, deren Nutzung nicht beeinträchtigt worden ist, wie etwa Fahnenmasten, werden wie gewohnt eingezogen.

Stadtarchiv

Der Lesesaal des Stadtarchivs Memmingen ist wieder geöffnet. Ein Besuch ist nach Terminvereinbarung dienstags, mittwochs und donnerstags von 14-17 Uhr möglich. Termine können vorab telefonisch unter 08331/850-143 oder per Mail an stadtarchiv(at)memmingen.de vereinbart werden. Soweit möglich, werden weiterhin alle Anfragen bevorzugt schriftlich bearbeitet. Weder in den Büroräumen noch im Lesesaal finden Beratungsgespräche statt. Es gilt Maskenpflicht, eigene Schreibutensilien müssen mitgebracht werden.  

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Memmingen ist zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für ihre Nutzer*innen zugänglich. Das Hygienekonzept der Stadt wird dort wie folgt umgesetzt: 

• max. 40 Personen gleichzeitig
• Maskenpflicht im Haus
• Abstandsregel von 1,5 m ist einzuhalten
• Medienrückgabe ausschließlich über die Rückgabeklappe rechts des Eingangstores

Die Bibliothek ist aktuell nicht zum Arbeiten oder Verweilen zu nutzen, sondern nur zur Ausleihe und Rückgabe von Medien. Der Zeitschriften-Lesesaal sowie alle öffentlichen Computerplätze bleiben vorerst gesperrt. Weitere Informationen werden über Kennzeichnung vor Ort und das Personal zur Verfügung gestellt.

Städtische Sing- und Musikschule

Einzelunterricht findet an der Sing- und Musikschule wieder statt. Die Musikschulgebühren werden anteilig für die ausgefallenen Unterrichtsstunden erstattet - Eltern erhalten dazu eine gesonderte Information der Musikschule.

Standesamt

Das Brautpaar darf mit maximal 7 weiteren Personen zur standesamtlichen Trauung kommen. Es besteht im Rathaus Maskenpflicht. Bitte achten Sie auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern. 

Submissionen

Die Eröffnungstermine von Angeboten (Submissionen) für öffentliche Bauvergaben unterhalb des EU-Stellenwerts finden aufgrund der aktuellen Situation nur nichtöffentlich statt. Schriftliche Angebote können in den Briefkasten am Welfenhaus eingeworfen werden. Bieter werden über das Ergebnis unaufgefordert informiert.

Volkshochschule

Die vhs-Geschäftsstelle ist wieder geöffnet. Termine können vorab telefonisch unter 08331/850-187 vereinbart werden. Der vhs-Kursbetrieb ruht voraussichtlich noch bis einschließlich 29. Mai 2020.
Auf der Internetseite www.vhs-memmingen.de finden sich Online-Angebote, die zusätzlich ins vhs-Programm aufgenommen worden sind. Anmeldungen zu Veranstaltungen für das Herbst-/Wintersemester sind ab 1. September möglich. Eine Anmeldung zu Prüfungen ist erst dann möglich, wenn die Erlaubnis zur Durchführung der Prüfungen besteht.

Die vhs Memmingen erstellte gemeinsam mit anderen bayerischen Volkshochschulen ein breit gefächertes Online-Programm mit Vorträgen, Seminaren und Gesprächen. Seit einigen Wochen stehen informative und unterhaltsame Vorträge online, mit Referenten und Kursleiterinnen aus den Programmen aller bayerischen Volkshochschulen. vhs.daheim, der Bildungskanal der bayerischen Volkshochschulen, ist kostenfrei und abrufbar unter https://www.youtube.com/channel/UCY7GsRqNs8SBprd1SnH-Txg/about. Nähere Informationen unter www.vhs-memmingen.de.

Wertstoffhof und Grüngut-Annahmestelle geöffnet

Das Wertstoff- und Problemmüllzentrum (WUP) und die Grüngut-Annahmestelle in Steinheim sind weiterhin für Anlieferungen aus Memmingen und den Stadtteilen geöffnet. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten – WUP: Montag-Freitag 10-18 Uhr und Samstag 9-13 Uhr; Grüngutannahmestelle in Steinheim: Freitag 14-17 Uhr und Samstag 10-17 Uhr. Nur acht bis zehn Besucher dürfen sich zeitgleich auf dem Gelände aufhalten. Aufgrund der derzeit einzuhaltenden Abstände kann keine Hilfe beim Abladen von Müll geleistet werden.

Wochenmarkt

Der Memminger Wochenmarkt bietet eine Grundversorgung mit frischen Lebensmitteln und findet weiterhin dienstags und samstags statt. Eine Beschilderung der Stadtverwaltung und zahlreiche Hinweisschilder an den einzelnen Ständen mahnen zur Einhaltung der aktuell notwendigen Abstände zwischen den Kundinnen und Kunden.

Auf dem Markt gilt Maskenpflicht entsprechend der vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Zulassungsstelle

Die städtische Zulassungsstelle in Amendingen hat ihren Betrieb unter Einsatz von Sicherheitspersonal und Wartenummernvergabe mit neuen Servicezeiten erweitert. Alle Arten von Zulassungsvorgängen, auch Motorrad-, Cabrio- und Wohnmobilzulassungen, können bearbeitet werden. Sicherheitspersonal gibt Wartenummern für den jeweiligen Arbeitstag aus und koordiniert die Einhaltung der geltenden Abstandsregeln zwischen den Wartenden.
In allen städtischen Einrichtungen gilt derzeit eine Maskenpflicht. Zudem muss eine Selbstauskunft ausgefüllt werden. Diese kann hier heruntergeladen werden.
 
Servicezeiten der städtischen Zulassungsstelle, St.-Ulrich-Platz 1 in Amendingen: Mo-Fr von 8-12 Uhr und Mo-Do von 13-16 Uhr.