Stadt Memmingen:Informationen Corona

DE Deutsch
 EN English
RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Corona Test- und Impfstandorte

Kontakt Pressestelle

Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-167
Fax: 08331/850-153

pressestelle(at)memmingen.de

CORONA - Impfen, Testen, Informationen

Inzidenzwert am Sonntag, 13. Juni, laut Robert-Koch-Institut: 36,3

Für die Stadt Memmingen gelten aktuell die Regelungen für einen Inzidenzwert unter 50. Steigt der Wert drei Tage lang konstant über 50, gibt die Stadtverwaltung den Beginn der neuen Regelungen bekannt.   

Tag07.06.08.06.09.06.10.0611.06.12.06.13.06.
Inzidenzwert40,831,745,438,545,438,536,3


Für Schulen und Kindertagesbetreuungen gelten
die Regelungen einer Inzidenz von unter 50. 

Erstellt von Pressestelle |
Regelungen entsprechend der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Private Kontakte Private Treffen sind in Gruppen bis zu zehn Personen möglich. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt, ebenso werden vollständig geimpfte und genesene Personen nicht mitgezählt. 

Geimpfte und genesene Personen Vollständig geimpfte Personen (14 Tage nach der abschließenden Impfung) und nachweislich Genesene sind negativ getesteten Personen gleichgestellt. Als genesen gilt, wer einen Nachweis über eine vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügt, bei dem die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und die zugrundeliegende Testung mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt. Mehr Infos dazu in der Verordnung zur Regelung von Erleichterungen auf der Homepage des Bundesjustizministeriums.

Als Testnachweis gilt ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest, oder ein PCR-Test mit negativem Ergebnis. Es ist auch ein Selbsttest zulässig, sofern dieser unter Aufsicht vor dem Personal vorgenommen wird. Ein Impf- oder Genesenen-Nachweis steht dem Testnachweis gleich. 

Öffentliche oder private Veranstaltungen/ Feiern Öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis sind mit bis zu 50 Personen in geschlossenen Räumen und mit bis zu 100 Personen unter freiem Himmel zulässig. Für private Feiern (aus besonderem Anlass mit von Anfang an begrenztem und geladenem Personenkreis) wie Geburtstags-, Hochzeits- oder Tauffeiern und Vereinssitzungen gelten ebenfalls die Obergrenzen von 50 Teilnehmenden innen und 100 Teilnehmenden draußen, wobei nachweislich geimpfte und genesene Personen nicht mitgezählt werden.

Im Übrigen sind Veranstaltungen, Versammlungen (mit Ausnahme von Versammlungen im Sinne des Art. 8 des Grundgesetzes), Ansammlungen sowie öffentliche Festivitäten landesweit untersagt. Auch Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sind nicht zulässig.

Gastronomie Zwischen 6 und 24 Uhr darf es in Innenräumen und zwischen 6 und 23 Uhr unter freiem Himmel gastronomische Angebote geben. Diese Zeiten ergeben sich durch die nach dem Gaststättengesetz festgelegten Sperrzeit. Der Betreiber muss die Kontaktdaten der Gäste erheben. Von den Gästen ist eine FFP2-Maske zu tragen, solange sie nicht am Tisch sitzen. Für das Personal besteht Maskenpflicht, soweit es in Kontakt mit Gästen kommt. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich.

Erlaubnisbedürftige reine Schankwirtschaften (nach den § 1 Abs.1 Nr. 1 und § 2 des Gaststättengesetzes) dürfen nur unter freiem Himmel öffnen.

Mitnahmefähige Speisen und Getränke können weiterhin geliefert oder abgeholt werden. Diese Speisen und Getränke dürfen nicht am Ort des Erwerbs oder in der näheren Umgebung verzehrt werden.

Beherbergung Übernachtungsangebote von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Schullandheimen, Jugendherbergen, Campingplätzen und allen sonstigen gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften sind zulässig. Jeder Übernachtungsgast muss unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz vor Ort bei seiner Ankunft einen Testnachweis vorlegen (Geimpfte und Genesene ausgenommen). Gäste dürfen in einem Zimmer/ einer Wohneinheit nur im Rahmen der Kontaktbeschränkungen für private Kontakte untergebracht werden.

Geschäfte Der Groß- und Einzelhandel ist geöffnet. Die zulässige Zahl der gleichzeitig anwesenden Kunden bemisst sich nach der Größe des Geschäfts: maximal ein Kunde je 10 Quadratmeter für die ersten 800 Quadratmeter Verkaufsfläche und darüber hinaus ein Kunde je 20 Quadratmeter. Es besteht weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht für Kunden sowie Maskenpflicht für das Personal. Das Personal ist von einer Maskenpflicht befreit, sofern im Kassen- oder Thekenbereich durch transparente Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich. 

Friseur, Fußpflege und weitere körpernahe Dienstleistungen sind geöffnet. Für Kunden besteht FFP2-Maskenpflicht und für das Personal die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Der Betreiber muss die Kontaktdaten des Kunden erheben. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich.

Alten- und stationäre Pflegeheime Besuche sind ohne Testnachweis möglich, außer eine Einrichtung erwartet einen Testnachweis im Rahmen ihres Hausrechts.

Öffentliche Verkehrsmittel, Schülerbeförderung Im öffentlichen Personennah- oder -fernverkehr einschließlich der entgeltlichen oder geschäftsmäßigen Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen samt Taxen und Schülerbeförderung und den hierzu gehörenden Einrichtungen besteht für Fahr- und Fluggäste FFP2-Maskenpflicht. Das Kontroll- und Servicepersonal muss, soweit es in Kontakt mit Fahr- und Fluggästen kommt, zumindest eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Tragepflicht befreit. Zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen Kinder nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen.

Schulen Präsenzunterricht findet statt. 

Für Lehrkräfte und für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 besteht auf dem gesamten Schulgelände die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske. Grundschulkinder können wie bisher eine Alltagsmaske tragen. Das Gesundheitsministerium empfiehlt jedoch auch für sie das Tragen medizinischer Masken. Während des Sportunterrichts, beim Stoßlüften sowie kurzzeitig im Außenbereich unter freiem Himmel müssen keine Masken getragen werden.

Schüler und Lehrer müssen zweimal wöchentlich einen negativen Corona-Test nachweisen. Werden die Tests in der Schule vorgenommen, verarbeitet die Schule das Testergebnis auf Antrag auch für einen Testnachweis für außerschulische Zwecke. Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte, die einen Nachweis über eine abgeschlossene Impfung bzw. über eine Genesung (innerhalb der vergangenen sechs Monate) vorweisen können, sind von der Testpflicht befreit.

Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen sind geöffnet. Es gelten klare Schutz- und Hygienevorgaben entsprechend dem Rahmenhygieneplan sowie ein ergänzendes Test- und Maskenkonzept. 

Die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Erste-Hilfe-Kurse und die Ausbildung von ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Technischen Hilfswerks sowie außerschulische Bildungsangebote sind in Präsenzform zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist. Es besteht Maskenpflicht, soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann, insbesondere in Verkehrs- und Begegnungsbereichen, sowie bei Präsenzveranstaltungen am Platz. 

Musikschulen Instrumental- und Gesangsunterricht findet in Präsenzform statt. Der erweiterte Mindestabstand von 2m bei Blasinstrumenten und bei Gesangsunterricht ist zu wahren, zudem müssen Schülerinnen und Schüler eine FFP2-Maske sowie Lehrkräfte eine medizinische Maske tragen, soweit das je nach Musikinstrument möglich ist.

Fahrschulen sind geöffnet. Ebenso sind Fahrschulprüfungen zugelassen. Sie bedürfen insbesondere eines Schutz- und Hygienekonzepts. Es besteht für die Schüler FFP2-Maskenpflicht und für Fahrlehrer eine medizinische Maskenpflicht. Im Fahrzeug besteht für alle eine FFP2-Maskenpflicht.

Die offene Jugendarbeit findet wieder statt: Die städtischen Jugend-, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, das Jugendhaus in der Kempter Straße 42 und das Splash im Wartburgweg 2, sind wieder offen. Infos unter www.memmingen.de/jugend in der Kategorie „Jugendtreffs“.

Kultur Theater und Kinos dürfen für Besucherinnen und Besucher öffnen. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich. In Gebäuden hängt die zulässige Zahl an Gästen einschließlich geimpfter und genesener Personen von der Anzahl der vorhandenen Plätze ab, bei denen ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Plätzen gewahrt wird. Unter freiem Himmel sind höchstens 500 Besucher einschließlich geimpfter und genesener Personen mit festen Sitzplätzen zulässig. Der Veranstalter muss die Kontaktdaten erfassen.

Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten können für Besucher öffnen, für Besucher besteht FFP2-Maskenpflicht. Der Betreiber muss die Kontaktdaten der Gäste erheben. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich. Die MEWO Kunsthalle, das Strigel- und Antonitermuseum sowie das Stadtmuseum im Hermansbau sind geöffnet.

Bei musikalischen oder kulturellen Proben von Laien- und Amateurensembles richtet sich die Höchstzahl der Teilnehmer nach der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes entsprechend dem jeweiligen Rahmenkonzept der Ministerien.

Archive und Bibliotheken dürfen öffnen. Die Memminger Stadtbibliothek ist geöffnet. Mehr Infos auf der Homepage der Stadtbibliothek.

Bei Gottesdiensten und Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften gilt in geschlossenen Räumen eine FFP2-Maskenpflicht und die Einhaltung des Mindestabstands. Diese Regeln gelten auch in der Aussegnungshalle des Waldfriedhofs. Gottesdienste und Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften, die den Charakter von Großveranstaltungen erreichen, sind untersagt. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstteilnehmerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Plätzen gewahrt wird

Sport Sport jeder Art ist ohne Personenbegrenzung möglich. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich. Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Tanzschulen, Fitnessstudios und anderen Sportstätten ist möglich. In Sportstätten gilt FFP2-Maskenpflicht, soweit kein Sport ausgeübt wird. Das Personal muss medizinische Masken tragen. 

Bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel sind bis zu 500 Zuschauer (einschließlich geimpfter und genesener Personen) bei festen Sitzplätzen erlaubt. Die zulässige Höchstzuschauerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen ergibt sich in Innenräumen nach der Zahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Plätzen gewahrt wird. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich.

Freibad Das Memminger Freibad ist geöffnet. Eintrittskarten müssen online gebucht werden unter https://memmingen.baeder-suite.de/de/customers/login/. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich.

Freizeiteinrichtungen Touristische Bahn- und Reisebusverkehre sowie Stadt- und Gästeführungen, Kultur- und Naturführungen im Freien sind möglich. In geschlossenen Räumen, Fahrzeugbereichen und Kabinen gilt für die Fahrgäste FFP2-Maskenpflicht, für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, Maskenpflicht.

Der Besuch von Freizeitparks, Indoorspielplätzen und vergleichbaren ortsfesten Freizeiteinrichtungen, Badeanstalten, Hotelschwimmbädern, Thermen, Wellnesszentren, Saunen, Solarien, Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen ist möglich. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich.

Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen.

Maskenpflicht In der Memminger Innenstadt herrscht in der Fußgängerzone (Kramerstraße) sowie auf dem Schrannen- und dem Theaterplatz, dem Weinmarkt, dem Roßmarkt und dem Marktplatz, auf dem Bahnhofsvorplatz und dem Busbahnhof Maskenpflicht. Im Öffentlichen Nahverkehr, beim Einkaufen und bei Gottesdiensten ist für Personen ab 15 Jahren das Tragen von FFP2-Masken Pflicht. Auch auf dem Wochenmarkt sind nur FFP2-Masken erlaubt. Alle Verwaltungsgebäude dürfen nur  mit FFP2- oder medizinischen Gesichtsmasken betreten werden. Kinder unter 6 Jahren sind von der Tragepflicht befreit.

Alkoholkonsumverbot Auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen gilt ein Alkoholkonsumverbot: In der Stadt Memmingen betrifft dies den Markt-, Theater- und Schrannenplatz sowie die Kramerstraße, den Weinmarkt, den Roßmarkt, den Bahnhofsvorplatz und den Busbahnhof.

Die Öffnungen sind nur zulässig, wenn der Betreiber jeweils ein individuelles Schutz- und Hygienekonzept für den Betrieb bzw. die Veranstaltungen und Proben auf Grundlage der folgenden Rahmenkonzepte ausgearbeitet hat und auf Anforderung der Stadt Memmingen vorlegen kann:

• Rahmenkonzept für Kinos (BayMBl. 2021 Nr. 310, abrufbar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/310/baymbl-2021-310.pdf)    

• Rahmenkonzept Gastronomie (BayMBl. 2021 Nr. 311, abrufbar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/311/baymbl-2021-311.pdf)   

• Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen (BayMBl. 2021 Nr. 353, abrufbar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/353/baymbl-2021-353.pdf)

• Hygienekonzept für Proben in den Bereichen Laienmusik und Amateurtheater (BayMBl. 2021 Nr. 354, abrufbar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/354/baymbl-2021-354.pdf)  

• Rahmenkonzept zur Wiedereröffnung von Kureinrichtungen zur Verabreichung ortsgebundener Heilmittel, Freibädern sowie Wellnesseinrichtungen in Thermen und Hotels (BayMBl 2021, Nr. 355, abruf-bar unter https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/355/baymbl-2021-355.pdf

• Rahmenkonzept Beherbergung (BayMBl. 356, abrufbar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/356/baymbl-2021-356.pdf

• Rahmenkonzept Touristische Dienstleister (BayMBl. 2021, Nr. 357, abrufbar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/357/baymbl-2021-357.pdf) 

• Rahmenkonzept Sport (BayMBl. 2021 Nr. 359, abrufbar unter: https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/359/baymbl-2021-359.pdf)  

Erstellt von Pressestelle |
Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung und zum Impfzentrum in Memmingen

Die Impfzentren in Memmingen und Bad Wörishofen sind seit Freitag, 22. Januar 2021, in Betrieb. Für einen Impftermin ist eine Registrierung - im Internet unter https://impfzentren.bayern/citizen/ oder telefonisch unter (08247) 909910 - nötig. Wenn genügend Impfstoff zur Verfügung steht und Sie entsprechend der Priorisierung an der Reihe sind, erhalten Sie automatisch durch die Software des bayerischen Impfmanagements BayIMCO einen Terminvorschlag.

Um Zeit zu sparen können Sie den Anamnesebogen und das Aufklärungsblatt bereits ausgefüllt zum Impftermin mitbringen.

Weitere Informationen zum Impfen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Gesundheit - Gemeinsam gegen Corona.

 

Hilfreiche Informationen zu Fragen rund um die Impfung:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Online-Registrierung

Fragen und Antworten zur Online-Registrierung

Ablauf und Dauer des Impftermins

Informationen rund um die Impfung des Bundesministeriums für Gesundheit, auch in verschiedenen Sprachen: Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch.

 

Aufklärungsmerkblatt - mRNA Impfstoffe

Impfbogen (Anamnese- und Einwilligungsbogen) - mRNA Impfstoffe

Aufklärungsmerkblatt - Vektor Impstoffe

Impfbogen (Anamnese- und Einwilligungsbogen) - Vektor Impfstoffe

 

Anzahl der Impfungen im Memminger Impfzentrum, Stand:  7. Juni 2021

Anzahl Impfungen26.97919.47146.450
ErstimpfungenZweitimpfungenGesamt


Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtgebiet Memmingen und zum Teil aus dem westlichen Unterallgäu können sich im Memminger Impfzentrum impfen lassen, insgesamt rund 94.000 Personen. Eine Übersicht, welches Impfzentrum für Bürgerinnen und Bürger aus welchen Gemeinden zuständig ist, gibt Ihnen die Grafik.
Das Impfzentrum in Memmingen befindet sich im Erdgeschoss der alten Realschule, Buxacher Straße 8.

Erstellt von Pressestelle |
Rund 12.500 Tests pro Woche im Stadtgebiet möglich

Testzentrum in der Stadionhalle
Im kommunalen Testzentrum in der Stadionhalle (Bodenseestraße 44) sind PCR-Tests und Antigen-Schnelltests möglich. Die Tests sind für Bürgerinnen und Bürger aus Bayern kostenlos. Wer einen PCR-Test benötigt, muss sich online unter www.cov19screening.de anmelden. Für Antigen-Schnelltests ist keine Anmeldung notwendig, aber hilfreich. Personen, die sich ohne Termin testen lassen möchten, müssen ihre Krankenkassenkarte mitbringen. An den städtischen Teststellen wird das Ergebnis des Schnelltests in ein Formular mit deutscher und englischer Sprache gedruckt. Dies gilt auch für die Teststationen bei den Ortsfeuerwehren. Zusätzlich gibt es im Testzentrum den kostenlosen Service, dass die Passnummer im Befund des PCR-Tests angegeben wird. Diese muss bei der Anmeldung bereits mit angegeben werden. 

Testzeiten:
Testzentrum Stadionhalle PCR             Montag bis Freitag von 14 bis 17:30 Uhr
Testzentrum Stadionhalle Schnelltest   Montag bis Freitag von 16:30 bis 18:45 Uhr

Nur Personen ohne Covid-19-Symptome können sich im Testzentrum testen lassen. Wer Symptome bemerkt, soll sich telefonisch an seinen Hausarzt wenden oder an den Hausärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117.

Ablauf im Testzentrum: Sie erhalten bei der Anmeldung einen QR–Code, den Sie bei Ankunft im Testzentrum vorzeigen. Im Anschluss bekommen Sie, je nach Wahl, einen PCR-Test oder einen Antigen-Schnelltest. Bei einem PCR-Test erhalten Sie Ihr Ergebnis nach Auswertung im Labor, dies dauert in der Regel 24 Stunden. Die Antigen-Schnelltests werden innerhalb von 15 Minuten ausgewertet, das Ergebnis kommt automatisch per E-Mail oder SMS zu Ihnen.

DLRG Schnelltestzentrum
Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/ Unterallgäu bietet Corona-Schnelltests an im Einsatz- und Ausbildungszentrum, Mammostraße 29, 87700 Memmingen, Anmeldung unter www.memmingen.dlrg.de
Mittwoch, Freitag und Sonntag von 17 bis 19 Uhr

Testzentrum auf dem Gelände der Firma Berger
Die Gemeinschaftspraxis Dr. Hörmann, Dr. Pietschmann bietet auf dem Gelände der Firma Berger, In der Neuen Welt 14, Schnelltests an. Anmeldung unter www.schnelltest-memmingen.de
Mo und Mi 13:00 bis 15:00 Uhr, Di und Do 11:30 bis 14:30 Uhr, Fr 12:00 bis 15:00 Uhr, Sa 09:00 bis 11:00 Uhr, So 20:00 bis 21:00 Uhr

Apotheken
Folgende Apotheken in Memmingen bieten nach telefonischer Terminvereinbarung einen Schnelltest an:

  • Apotheke im Illerpark, Fraunhoferstr. 8, Anmeldung unter Tel. 08331/984900 - Urlaub vom 03.06. bis 27.06.2021
  • Stern Apotheke Neue Schranne, Lindentorstr. 1, Anmeldung unter Tel. 08331/2875 
  • Elefanten Apotheke, Kalchstr. 8, Anmeldung unter Tel. 08331/2107
  • biocon Apotheke, Weinmarkt 5, Anmeldung unter Tel. 08331/8338080
  • Mohren Apotheke, Marktplatz 13, Anmeldung unter Tel. 08331/86071

Schnelltest-Zentrum in der ehemaligen Brasserie am Theaterplatz
Die Gemeinschaftspraxis Dr. Hörmann, Dr. Pietschmann bietet Schnelltests an Montag bis Freitag 8:30 bis 15:00 Uhr sowie 17:00 -20:00 Uhr; Samstag 8:30 bis 13 Uhr und 17:00 bis 20:00 Uhr, Sonntags 12:00 bis 15 Uhr und 17:00 bis 20:00 Uhr. Sobald Theateraufführungen im Landestheater Schwaben wieder in Präsenz stattfinden können, soll es zusätzliche Testangebote für Theaterbesuchende vor den Aufführungen geben. Anmeldung unter www.schnelltest-memmingen.de

Teststationen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadtteile
Die Feuerwehren bieten in den Stadtteilen Schnelltests an. Anmeldung unter www.memmingen.de/coronatest

  • FFW Amendingen (Turnhalle der Grund- und Mittelschule, Eingang Turnhalle, Adam-Riese-Weg 1, 87700 Memmingen-Amendingen) Dienstag 19-21 Uhr
  • FFW Steinheim (Dorfgemeinschaftshaus Zehntstadel, Egelseer Str. 3, 87700 Memmingen-Steinheim) Mittwoch 19-21 Uhr
  • FFW Dickenreishausen (Gemeindehaus, Kronburger Str. 3, 87700 Memmingen-Dickenreishausen) Donnerstag 18-20 Uhr
  • FFW Volkratshofen (Mehrzweckhalle, Illerfelder Weg 34, 87700 Memmingen-Volkratshofen) Freitag 19-21 Uhr
  • FFW Buxach (Feuerwehrhaus, Hart 1a, 87700 Memmingen-Buxach) Sonntag 17:30-19:30 Uhr

Testzentrum beim Lebensmitteldiscounter Lidl im Memminger Süden (Woringer Straße)
Montag bis Samstag von 9 bis 19 Uhr. Anmeldung unter buergertest.ecocare.center

Testzentrum auf dem Parkplatz hinter dem V-Markt im Gewerbegebiet Nord (Rudolf-Diesel-Straße) Montag - Freitag 7-20 Uhr, Samstag 10-18 Uhr. Anmeldung unter https://cocare-testzentrum.de/

Schnellteststation Co-Care GmbH (Wasserwerkweg 59)
Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 16 Uhr, Sonntags von 8 bis 14 Uhr. Anmeldung unter https://cocare-testzentrum.de/

Hausarztpraxen
Viele Hausärztinnen und Hausärzte bieten in ihren Praxen ebenfalls Schnelltests an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt/ Ihrer Ärztin nach, ob der Service angeboten wird.

Flughafen Memmingen
PCR-Tests und Schnelltests sind täglich nach Voranmeldung möglich. Infos zu den Öffnungszeiten und Links zur Anmeldung unter Corona-Tests am Flughafen - Flughafen Memmingen (allgaeu-airport.de)

Das etwas andere Erklär-Video für Selbsttests - ZusaMMenpopeln

Erstellt von Pressestelle |
Keine nächtliche Ausgangssperre in Memmingen

Eine nächtliche Ausgangssperre von 22 Uhr bis 5 Uhr gilt für alle Landkreise und kreisfreien Städte, deren Sieben-Tages-Inzidenz über 100 liegt. Unterschreitet an fünf aufeinanderfolgenden Tagen die vom RKI im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100, endet die nächtliche Ausgangssperre am übernächsten darauf folgenden Tag. Die Unterschreitung und damit der Wegfall der Ausgangssperre wird unverzüglich amtlich bekannt gegeben. In Memmingen gilt seit 5. Juni 2021 keine nächtliche Ausgangssperre mehr.

Im Falle einer nächtlichen Ausgangssperre ist der Aufenthalt von 22 Uhr bis 5 Uhr außerhalb der Wohnung untersagt, es sei denn, dies ist begründet aufgrund

  • eines medizinischen oder veterinärmedizinischen Notfalls oder anderer medizinisch unaufschiebbarer Behandlungen,
  • der Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten oder unaufschiebbarer Ausbildungszwecke,
  • der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,
  • der unaufschiebbaren Betreuung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger,
  • der Begleitung Sterbender,
  • von Handlungen zur Versorgung von Tieren oder
  • von ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen.

Eine allein ausgeübte körperliche Bewegung (zum Beispiel Sparziergänge, Joggen usw.) ist in der Zeit der Ausgangssperre in Bayern nicht zulässig.

Information des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren, für Sport und Integration:
Wo gilt eine nächtliche Ausgangssperre in Bayern?

Erstellt von Pressestelle |
Wochenweise Übersicht über die 7-Tage-Inzidenzwerte (RKI)

KW23 

Tag 7.6.8.6.9.6.10.6.11.6.12.6.13.6.
Inzidenzwert40,831,745,438,545,438,536,3

 

KW22

Tag31.5.1.6.2.6.3.6.4.6.5.6.6.6.
Inzidenzwert97,586,288,488,445,434,040,8

 

KW21 

Tag24.5.25.5.26.5.27.5.28.5.29.5.30.5.
Inzidenzwert238,1195,0161,0140,6151,9117,997,5

 

KW20

Tag17.5.18.5.19.5.20.5.21.5.22.5.23.5.
Inzidenzwert156,5179,1204,1204,1235,8249,4238,1

 

KW19

Tag10.5.11.5.12.5.13.5.14.5.15.5.16.5.
Inzidenzwert267,6281,2251,7254,0217,7170,1154,2

 

KW18

Tag3.5.4.5.5.5.6.5.7.5.8.5.9.5.
Inzidenzwert238,1226,8210,9183,7183,7233,6208,6

 

KW17 

Tag26.4.27.4.28.4.29.4.30.4.1.5.2.5.
Inzidenzwert242,6249,4247,2256,2240,4260,8238,1

 

KW16

Tag19.4.20.4.21.4.22.4.23.4.24.4.25.4.
Inzidenzwert224,5195,0179,1208,6215,4220,0231,3

 

KW15

Tag12.4.13.4.14.4.15.4.16.4.17.4.18.4.
Inzidenzwert208,6240,4224,5265,3281,2215,4192,7

 

KW14

Tag5.4.6.4.7.4.8.4.9.4.10.4.11.4.
Inzidenzwert185,9185,9183,7170,1183,7238,1197,3

 

KW 13

Tag29.3.30.3.31.3.1.4.2.4.3.4.4.4.
Inzidenzwert210,9195,0172,3208,6195,0170,1192,7

 

KW 12 

Tag22.3.23.3.24.3.25.3.26.3.27.3.28.3.
Inzidenzwert49,974,899,8108,8136,1172,3183,7

 

KW 11

Tag15.3.16.3.17.3.18.3.19.3.20.3.21.3.
Inzidenzwert54,452,247,645,052,249,949,9

 

KW 10

Tag8.3.9.3.10.3.11.3.12.3.13.3.14.3.
Inzidenzwert63,543,134,054,443,140,854,4

 

Grundlage für die tägliche Einstufung der Inzidenzwerte einer Kreisverwaltungsbehörde sind die Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI). Auf der Internetseite des RKI werden die Zahlen täglich in den frühen Morgenstunden aktualisiert. 

Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI)

Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) aktualisiert die Sieben-Tage-Inzidenzwerte der Neuinfektionen täglich gegen 14:15 Uhr.

Übersicht des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Erstellt von Pressestelle |
Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Wer Krankheitssymptome wie Fieber, Husten, Schnupfen und Muskelschmerzen zeigt oder Kontakt mit einer infizierten Person hatte, soll sich bitte telefonisch bei seiner Hausärztin/ seinem Hausarzt melden oder beim Hausärztlichen Notdienst anrufen unter der Telefonnummer 116117. Am Telefon werden Sie über die weiteren Maßnahmen informiert. 

Empfehlenswert für Infos zum Coronavirus ist die Webseite des Robert-Koch-Instituts:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html 

Wichtige Hygiene-Tipps auch in anderen Sprachen - Important tips for hygiene in other languages:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/informationen-in-anderen-sprachen.html

 

 

Erstellt von Pressestelle |
Informationen zum Corona-Virus und die Schutzimpfung in Leichter Sprache und Gebärdensprache

Hinweise für Personen mit Einschränkungen oder Behinderungen: 

Die Räumlichkeiten des Impfzentrums in Memmingen sind durch eine steile Rampe im Innenhof der alten Realschule erreichbar. Für das Erreichen des Zugangs stehen entsprechende Personen zur Hilfe bereit. 

Parkplätze für Personen mit einem blauen Parkausweis mit Merkzeichen aG stehen im Hof zur Verfügung. Die Zufahrt wird durch Sicherheitspersonal freigegeben. 

Ein barrierefreies WC steht ebenfalls zur Verfügung. 

Bitte geben Sie bei der Terminvergabe an, ob Sie aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen Hilfe oder einen entsprechenden Parkplatz benötigen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoffen in leichter Sprache

 

Viele Artikel des Bundesministeriums für Gesundheit in Leichter Sprache erklären, was Sie rund um die Corona-Virus-Pandemie wissen sollten.

Gebärdensprache
In vielen Videos des Bundesministeriums für Gesundheit werden wichtige Fragen zur Corona-Virus-Pandemie auch in Gebärdensprache beantwortet.

Erstellt von Pressestelle |
Telefonische Beratung bei Fragen rund um die Corona-Pandemie

Die Bayerische Staatsregierung hat eine Corona-Hotline als Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Corona-Geschehen eingerichtet. Sie ist täglich von 8-18 Uhr unter der Telefonnummer 089/122 220 erreichbar.

Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ein Bürgertelefon eingerichtet unter der Telefonnummer 09131/6808-5101.

Sie haben Fragen bezüglich der geltenden Corona-Regelungen? Sie erreichen das Corona-Infotelefon der Stadt Memmingen unter 08331/850-970 werktags von 8-12 Uhr. Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren unter infotelefon(at)memmingen.de.

Für Impfungen kann man sich unter www.impfzentren.bayern vormerken lassen -  unabhängig vom Alter oder anderen Kriterien. Die Termine werden nach der vorgegebenen Reihenfolge vergeben, sobald Impfungen möglich sind. Wer keinen Internetanschluss hat oder auch niemanden, der bei der Online-Registrierung helfen könnte, kann sich auch telefonisch im Impfzentrum anmelden unter 08247/909910.

Fragen zu Reisebedingungen beantwortet die Stadt Memmingen unter der E-Mail: einreise(at)memmingen.de und der Telefonnummer 08331/850-437, die extra hierfür eingerichtet wurden.

Die städtische Familienberatungsstelle bietet eine telefonische Beratung zu Erziehungsfragen an unter der Telefonnummer 08331/850-422. Das Telefon ist montags bis donnerstags von 8-12 Uhr und 14-16:30 Uhr, freitags von 8-12 Uhr besetzt. Tipps für Eltern

Telefonische Beratung bieten auch die städtischen Mitarbeiter der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) an den Memminger Grund-, Förder- und Berufsschulen an. Über die Internetseiten der Schulen oder telefonisch beim Jugendamt (Tel. 850-411) sind die Kontaktdaten verfügbar.

Erstellt von Pressestelle |
Ämter nicht immer wie gewohnt geöffnet

Die städtischen Beschäftigten in den Ämtern der Stadtverwaltung arbeiten trotz der Einschränkungen durch die Pandemie wie gewohnt weiter. Die Verwaltung ist in der Regel während der üblichen Öffnungszeiten zu erreichen. Es wird jedoch dringend gebeten, nur die notwendigsten Anliegen in der aktuellen Lage vorzubringen. Nehmen Sie, wenn irgend möglich, per Telefon, per Email oder online Kontakt auf.

Besucherinnen und Besucher der Ämter im Gebäude der Großzunft können nur nach vorheriger Anmeldung das Amt besuchen. Dies betrifft das Ausländeramt, das Standesamt und das Einwohnermelde- und Passamt. Für die Terminvereinbarung gibt es hier weitere Informationen.

In allen Gebäuden der Stadt Memmingen herrscht Maskenpflicht - Kunststoffmasken sind nicht zulässig. Außerdem muss eine Personenselbstauskunft ausgefüllt werden.

Vieles ist über den Online-Bürgerservice von zu Hause aus machbar. Alle Anliegen, für die es kein Formular gibt, können die Bürgerinnen und Bürger per Telefon, E-Mail und Post bei den zuständigen Ämtern vorbringen.

Erstellt von Pressestelle |
Was es zu beachten gilt

Wer aus einem ausländischen Corona-Risikogebiet nach Bayern einreist, muss sich an die Vorgaben des  Bundesministeriums für Gesundheit und des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege halten. 

Einreise-Quarantäneverordnung 

Für Fragen können Sie sich auch an die Stadt Memmingen wenden, per E-Mail an einreise(at)memmingen.de oder unter der Telefonnummer 08331/850-437.

Es gilt folgendes:

Die (bayerische) Einreise-Quarantäne-Verordnung (EQV) wurde zum 13. Mai 2021 aufgehoben.

Es gilt nunmehr die (bundesweite) Coronavirus-Einreiseverordnung. Dort sind die Regelungen über die Nachweispflicht (Testungen), die Quarantänepflicht und die Anmeldepflicht enthalten. Auch das Beförderungsverbot von Personen aus Virusvariantengebiete wurde dort neu mitaufgenommen. 

Grundsätzliche Regelungen:

  • Digitale Einreise-Anmeldung vor der Einreise nach Deutschland auf www.einreiseanmeldung.de (jede Person extra)
  • spätestens 48 h nach Einreise muss über einen Testnachweis auf SARS-COV-2 *, Impf- oder Genesenennachweis verfügt werden 
  • bei Einreise aus Hochinzidenzgebieten muss der entsprechende Nachweis bereits vor Einreise vorhanden sein
  • Einhaltung einer häuslichen Quarantäne von 10 Tagen. Die Quarantäne endet vor Ablauf von 10 Tagen, wenn der negative Testnachweis, Impf- oder Genesennachweis der Behörde übermittelt wird **

*) sofern die Testung mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR (=Antigenschnelltest) oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) erfolgt ist

**) es gilt der Upload des Nachweises auf die Digitale Einreiseanmeldung oder die Übersendung per Email an einreise(at)memmingen.de 

Weitere Ausnahmen von der Test-, Quarantäne- und Anmeldepflicht sind in der Coronavirus-Einreiseverordnung geregelt.