Stadt Memmingen:Informationen Corona

RSS
AAA
Zum Hauptinhalt

Corona Test- und Impfstandorte

CORONA

Aktuelle Regelungen, Impfen und Testen

Erstellt von Pressestelle |
Testmöglichkeiten im Überblick

Testzentrum der Stadt Memmingen (Parkplatz Stadionhalle, Am Stadion 496)

Im kommunalen Testzentrum sind Schnelltests und PCR-Testungen möglich. Es werden nur kostenfreie Testungen angeboten. Für kostenpflichtige Testungen (Eigenanteil 3 Euro) besuchen Sie bitte eine der unten aufgeführten zertifizierten Teststellen im Stadtgebiet. Für einen PCR-Test ist eine Anmeldung notwendig unter www.cov19screening.de. Für einen Schnelltest ist keine Anmeldung notwendig, aber sehr hilfreich. 

Öffnungszeiten Testzentrum an der Stadionhalle (Der letzte Test wird jeweils 15 Minuten vor Betriebsschluss gemacht): Schnelltests werden montags bis sonntags und an Feiertagen durchgeführt, PCR-Tests montags bis freitags, sonntags und an Feiertagen.

  • Montag bis Freitag 13 bis 18 Uhr
  • Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 14 Uhr
  • Freitag, 23.12.2022, 13-18 Uhr (Schnelltest+PCR-Test)
    Samstag (Heilig Abend), 24.12.2022, 9-14 Uhr (Schnelltest) 
    Sonntag (1. Weihnachtsfeiertag), 25.12.2022, 9-14 Uhr (Schnelltest und PCR-Test)
    Montag (2. Weihnachtsfeiertag), 26.12.2022, 9-14 Uhr (Schnelltest und PCR-Test)
    Dienstag – Donnerstag, 27-29.12.2022, 13-18 Uhr (Schnelltest und PCR-Test)
    Freitag, 30.12.2022, 13-18 Uhr, (Schnelltest und PCR-Test)
    Samstag (Silvester), 31.12.2022, 9-14 Uhr (Schnelltest)
    Sonntag (Neujahr), 1.1.2023, 9-14 Uhr, (Schnelltest und PCR-Test) 
    Montag - Donnerstag, 2.-5.1.2023, 13-18 Uhr, (Schnelltest und PCR-Test)
    Freitag (Hl. Drei Könige), 6.1.2023, 9-14 Uhr (Schnelltest und PCR-Test)
    Samstag, 7.1.2023, 9-14 Uhr (Schnelltest)
    Sonntag, 8.1.2023, 9-14 Uhr (Schnelltest und PCR-Test)

Wichtig: Durch die neueste Fassung der Testverordnung vom 25.11.2022 werden die Konstellationen für kostenfreie Testungen asymptomatischer Personen (sog. Bürgertestungen nach § 4a TestV) stark eingeschränkt. Es entfallen insbesondere bisherige Testansprüche mit Eigenanteil (3 Euro) für: 

  1. Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollten,
  2. Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen)
  3. Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“). 

Für wen ist der Bürgertest weiterhin/noch kostenlos?
Kostenfreie Testungen gibt es nur noch für 4 der bisher 10 in § 4a Abs. 1 TestV a.F. aufgeführten Personengruppen: 

  1. Besuchende und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
    • Tageskliniken
    • Entbindungseinrichtungen
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
  2. Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  3. Pflegende Angehörige
  4. Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)

Wie weise ich nach, dass ich Anspruch auf einen kostenlosen Bürgertest habe?

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen:

  1. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen. 
  2. Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden, sofern die Einrichtung dies macht - oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Insoweit können von der Einrichtung selbst ausgestellte Nachweise oder das auf der Internetseite des BMG eingestellte Muster nach Bestätigung durch das Pflegeheim zur Vorlage bei der Teststelle genutzt werden: Formblatt-Pflegeeinrichtungen.pdf (bundesgesundheitsministerium.de).*
  3. Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.*
  4. Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.*
  5. Im Übrigen weisen wir daraufhin, dass Beschäftigte und Betreiber von der Bürgertestung im Sinne des § 4a TestV nicht mehr erfasst sind. Jedoch haben Beschäftigte und Betreiber nach § 4 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 2 TestV einen Anspruch auf Testung mittels Antigen- oder PCR-Test. Nach § 6 Abs. 3 Nr. 3 TestV haben Beschäftigte und Betreiber bei Testungen nach § 4 Abs. 1 TestV gegenüber dem Leistungserbringer darzulegen, dass die betroffene Einrichtung, das betroffene Unternehmen oder der öffentliche Gesundheitsdienst die Testung verlangt hat. Dazu wurde (zur Vorlage bei den Teststellen) den Einrichtungen (nach § 4 Abs. 2 TestV) ein neues Muster mit einem Bestätigungsschreiben vorgelegt, mit dem die jeweilige Einrichtung (nach § 4 Abs. 2 TestV) bestätigt, dass die genannte Person in der Einrichtung beschäftigt ist.  
     

*Zu Punkt 2-5: Nach Aussage des BMG ist für die Glaubhaftmachung des Anspruchs eine durch die zu testende Person unterschriebene Selbsterklärung bei der lokalen Teststelle ausreichend.

Wenn organisatorisch darstellbar und machbar, kann von den in § 4 Abs. 2 Nr. 1 bis 6 TestV genannten Einrichtungen das vom BMG übermittelte und unter Formblatt-Pflegeeinrichtungen.pdf (bundesgesundheitsministerium.de) abrufbare Muster – ggf. nach Anpassung für die jeweilige Einrichtungsart –  verwendet und für die testwilligen Personen ausgestellt werden. Die Selbsterklärung ist aber zumindest bis auf Weiteres ausreichend. 

Ich habe Symptome, ist der Test für mich kostenlos? Und wo soll ich hingehen?
Symptomatische Patientinnen und Patienten sollten zum Arzt gehen. Sie werden durch die Hausärzte getestet. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenkassenkarte.

Kostenfreie PCR–Tests für folgende Personengruppen werden unter Vorlage eines Nachweises angeboten:

  1. Personen, die vom Gesundheitsamt informiert wurden und einen Berechtigungsschein besitzen
  2. Personen, die ein positives Schnelltestergebnis vorlegen
  3. Beschäftigte von stationären Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und ambulanten Pflegediensten unter Vorlage eines Berechtigungsscheins
  4. Personen, die in einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder in einem vergleichbar vulnerablen Bereich behandelt oder untergebracht werden sollen, und es die jeweilige Einrichtung oder der öffentliche Gesundheitsdienst verlangen. Das gilt für folgende Einrichtungen oder Unternehmen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
    • Tageskliniken 
    • Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation gemäß § 51 Absatz 1 SGB IX
    • stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
    • Obdachlosenunterkünfte
    • Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern

Vereinbaren Sie für einen PCR-Test zwingend einen Termin unter www.cov19screening.de und bringen Sie den erforderlichen Berechtigungsnachweis mit. Bitte beachten Sie, dass die PCR-Tests für die oben genannten Personengruppen nur kostenlos sind, wenn Sie im kommunalen Testzentrum gemacht werden.

Kinder unter 4 Jahren können im kommunalen Testzentrum nicht PCR getestet werden. Wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- bzw. Kinderarzt.

An den städtischen Teststellen wird das Ergebnis des Schnelltests in ein Formular mit deutscher und englischer Sprache gedruckt.

Zertifizierte Teststellen in Memmingen

Apotheken Folgende Apotheken bieten nach telefonischer Terminvereinbarung einen Schnelltest an:

  • Elefanten Apotheke, Kalchstr. 8, Anmeldung unter www.etermin.net/elefanten-apotheke oder Tel. 08331/2107
  • Mohren Apotheke, Marktplatz 13, Anmeldung unter Tel. 08331/86071

Teststelle am Kino Cineplex, (Fraunhoferstraße 21), Schnelltest möglich: Montag bis Freitag 11 bis 18:30 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten: Corona Testzentrum - f+p GmbH (fp-kempten.de) 

Teststelle am Schweizerberg (Schweizerberg 12), Schnelltest möglich: Montag bis Sonntag 08:30 bis 11:45 Uhr und 13 bis 17 Uhr. Anmeldung unter schnelltestzentrum-memmingen.de

Teststelle am Flughafen Memmingen (Zuständigkeit Landratsamt Unterallgäu)
Schnelltest und kostenpflichtiger PCR-Test möglich: Dienstag und Donnerstag 9 - 11 Uhr / Sonntag 10:00 – 12:00 Uhr.
Anmeldung unter https://flughafen-memmingen.ecocare.center/

Hausarztpraxen Wenn Sie Symptome einer Corona-Infektion aufweisen, wenden Sie sich für eine Testung bitte an Ihre/n Hausärztin/ Hausarzt. In Ausnahmefällen, wenn Sie etwa einen positiven Selbsttest gemacht haben, können Sie auch im kommunalen Testzentrum in der Stadionhalle getestet werden. Andere Teststellen im Stadtgebiet dürfen keine symptomatischen Personen testen.

Erstellt von Pressestelle |
Informationen zur Corona-Schutzimpfung und zum Impfzentrum Memmingen

Das Impfzentrum ist in der Eislebenstraße 8 im Industriegebiet-Nord

Impfungen im Impfzentrum Memmingen sind ohne Termin möglich. Bitte Personalausweis und (falls vorhanden) Impfpass zur Impfung mitbringen.

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 13–20 Uhr und Samstag 9–20 Uhr geöffnet; Donnerstag und Sonntag geschlossen. 

Einstellung Betrieb des Impfzentrums zum Jahresende
Die Impfzentren in Bayern schließen zum 31.12.2022. Dies betrifft auch das Impfzentrum in der Eislebenstraße 8 in Memmingen. Bis zum 17.12.2022 finden dort noch zu den regulären Öffnungszeiten Impfungen statt. Vom 19.12. bis zum 30.12.2022 wird das Impfangebot zu reduzierten Öffnungszeiten aufrechterhalten. An Heiligabend, den beiden Weihnachtsfeiertagen und an Silvester bleibt das Impfzentrum geschlossen. Die letzten Impfungen finden somit am 30.12.2022 statt.

Registrierung im Bayerischen Impfportal Bitte registrieren Sie sich vor Ihrem Besuch im Impfzentrum im Bayerischen Impfportal unter impfzentren.bayern (bitte Edge-Browser verwenden). Eine Registrierung im Bayerischen Impfportal ist für Bürgerinnen und Bürger aus Bayern notwendig. Wenn Ihnen eine Registrierung aus technischen Gründen nicht möglich ist, übernehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums die Registrierung. Ist Ihr Account nach der Zweitimpfung bereits gelöscht, können Sie sich einfach neu registrieren.

Impfung ohne Termin Für eine Impfung im Impfzentrum Memmingen kann kein Termin vereinbart werden. Kommen Sie einfach zu den Öffnungszeiten des Impfzentrums vorbei und lassen Sie sich impfen. 

Auffrischungsimpfung Die Boosterimpfung kann man frühestens drei Monate nach der Zweitimpfung erhalten. Sollten Faktoren vorliegen, die zu einer Unterdrückung des Immunsystems führen (z. B. nach Transplantationen) kann die Auffrischung bereits vier Wochen nach der zweiten Impfung erfolgen. Im Zweifelsfall kann jederzeit auch eine Impfberatung beim Hausarzt oder im Impfzentrum erfolgen.

Angepasste Impfstoffe: Im Impfzentrum Memmingen sind die auf die Omikron Variante angepassten Impfstoffe (BA1) von Moderna und BioNTech/Pfizer begrenzt vorrätig. Dieser Impfstoff steht ausschließlich für Auffrischungsimpfungen zur Verfügung und wird, bis eine ausreichende Anzahl des neuen Impfstoffs geliefert wird, bevorzugt an Personen verimpft, für die bereits jetzt eine allgemeine Impfempfehlung besteht. Alle impfwilligen Personen, welche sich mit einem der beiden neuen Impfstoffe boostern lassen möchten, können ohne vorab einen Termin zu vereinbaren, während den Öffnungszeiten.

Telefonisch erreichen Sie die Impfzentren Memmingen und Bad Wörishofen nicht mehr.

Impfung ab 12 Jahren Kinder und Jugendliche, die eine Corona-Schutzimpfung erhalten möchten, können jederzeit und ohne Termin in das Impfzentrum Memmingen kommen. In dieser Zeit wird sich eine Ärztin oder ein Arzt für sie Zeit nehmen. Geimpft werden sie mit dem Impfstoff von Biontech/ Pfizer, da dieser für junge Menschen ab 12 Jahren zugelassen ist. Unter 16-Jährige müssen in Begleitung eines Sorgeberechtigten zur Impfung kommen und eine Einverständniserklärung des anderen Elternteils zur Impfung mitbringen. Jugendliche ab 16 Jahren können die Entscheidung über eine Impfung selbst treffen.

Impfung ab 5 Jahren mit Terminvergabe Kinderimpfungen finden am Samstagvormittag zwischen 9 und 11 Uhr statt. Die Zweitimpfung erfolgt dann drei Wochen später. Den Termin für die Zweitimpfung erhalten Sie am Impftag. Für die Impfung von Kindern ist eine Terminvereinbarung notwendig, entweder telefonisch unter der gemeinsamen Telefonnummer der Impfzentren Memmingen und Bad Wörishofen Tel. 08247/ 909910 (werktags 9 bis 16.30 Uhr), oder online bei der Registrierung der Kinder im Bayerischen Impfportal. Für das Kind müssen der Impfpass und Ausweispapiere mitgebracht werden. Die Einwilligung aller Erziehungsberechtigten ist zwingend notwendig. Das Kind sollte daher in Begleitung der Erziehungsberechtigten kommen bzw. falls ein Sorgeberechtigter nicht mitkommen kann, muss dessen Einverständnis schriftlich vorgelegt werden.

Impfstoffe und zeitliche Abstände Im Impfzentrum Memmingen werden die Impfstoffe von Biontech/ Pfizer, Moderna, Johnson&Johnson und Novavax angeboten. Die STIKO empfiehlt bei den Impfstoffen folgende Abstände:

Impfstoff Impfabstand
Comirnaty (BioNTech/ Pfizer) 3 bis 6 Wochen
Spikevax (Moderna) 4 bis 6 Wochen
Novavax 3 Wochen
Heterologes Impfschema (Vaxzevria Johnson&Johnson/ mRNA-Impfstoff) ab 4 Wochen

 

Anzahl der Impfungen im Memminger Impfzentrum, Stand: 30. November 2022

Anzahl Impfungen 41.921 44.367 26.142 3.900 382 116.712
  Erstimpfungen Zweitimpfungen Drittimpfungen Viertimpfungen Impfungen Genesener Gesamt

 

Anzahl der Impfungen in den niedergelassenen Arztpraxen, Stand: 27. November 2022 

Anzahl Impfungen 14.415 15.956 14.498 2.334 47.203
  Erstimpfungen Zweitimpfungen Drittimpfungen Viertimpfungen Gesamt

 

 

Impfzentrum Bad Wörishofen Eine Impfung ist auch im Impfzentrum in Bad Wörishofen bis einschließlich Mittwoch, 21. Dezember 2022, möglich (Gottlieb-Daimler-Straße 26, montags bis freitags 16-20 Uhr). Infos auf der Homepage des Landkreises Unterallgäu.

Hilfreiche Informationen

Informationen rund um die Impfung des Bundesministeriums für Gesundheit, auch in verschiedenen Sprachen: Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch.

Erstellt von Pressestelle |
Regelungen entsprechend der 17. Bay. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und der Allgemeinverfügung Corona-Schutzmaßnahmen

1. Entfall der Isolationspflicht

Für positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestete Personen entfällt die Isolationspflicht mit Wirkung zum 16. November 2022. Eine Meldung beim Gesundheitsamt ist nicht mehr notwendig.

2. Verpflichtende Schutzmaßnahmen

An die Stelle der Isolationspflicht treten nun verpflichtende Schutzmaßnahmen für positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestete Personen sowie Verhaltensempfehlungen. Die das Testergebnis bekanntgebende Stelle informiert bei Bekanntgabe des Testergebnisses die positiv getestete Person per SMS über die Regeln der Schutzmaßnahmen und über die die Verpflichtung zur Einhaltung dieser Schutzmaßnahmen.

2.1. Anwendungsbereich

Die Regelungen der Allgemeinverfügung Corona-Schutzmaßnahmen gelten für Personen, die mittels Antigentest oder Nukleinsäuretest, jeweils durchgeführt oder überwacht durch eine medizinische Fachkraft oder eine vergleichbare, hierfür geschulte Person, positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden.

2.2. Beginn und Ende der Schutzmaßnahmen

Die Schutzmaßnahmen gelten ab dem Zeitpunkt, ab dem die positiv getestete Person vom dem positiven Testergebnis Kenntnis erlangt. Sie enden frühestens nach Ablauf von fünf Tagen nach Erstnachweis des Erregers und Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden, spätestens jedoch – auch bei symptomatischen Personen – nach Ablauf von zehn Tagen.

Abweichend davon enden die Schutzmaßnahmen bei mittels Antigentest positiv getesteten Personen, falls der erste nach dem positiven Antigentest zur Bestätigung vorgenommene Nukleinsäuretest ein negatives Ergebnis aufweist, bereits mit dem Vorliegen dieses negativen Testergebnisses.

2.3. Maskenpflicht

Für positiv getestete Personen gilt außerhalb der eigenen Wohnung grundsätzlich die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Gesichtsmaske. Zur Wohnung zählen insbesondere auch der zur Wohnung gehörende Garten, die Terrasse und der Balkon.

Die Maskenpflicht gilt nicht unter freiem Himmel, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann sowie in Innenräumen, in denen sich keine anderen Personen aufhalten.

Die Maskenpflicht gilt nicht für: 

  • für Kinder bis zum sechsten Geburtstag;
  • für Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Maske aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, solange dies vor Ort sofort insbesondere durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses im Original nachgewiesen werden kann, das den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und konkrete Angaben zum Grund der Befreiung enthalten muss;
  • für Gehörlose und schwerhörige Menschen sowie deren Begleitpersonen, solange es zu Identifikationszwecken oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung erforderlich ist.
  • Bei sonstigen zwingenden Erfordernissen: Situationen, in denen das Tragen einer Gesichtsmaske der Inanspruchnahme einer notwendigen (zahn-)medizinischen oder therapeutischen Behandlungsmaßnahme entgegensteht.
  • Zeitweise Abnahme der Maske zur Nahrungsaufnahme.
     

2.4. Betretungs- und Tätigkeitsverbot in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen und Massenunterkünften

Positiv getestete Personen dürfen bestimmte Bereiche nicht betreten bzw. dort nicht arbeiten. Dazu zählen unter anderem Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen und Rettungsdienste. Ebenso gilt dies in Massenunterkünften. Die Begleitung Sterbender ist jederzeit zulässig.

Von dem Betretungs- und Tätigkeitsverbot ausgenommen sind:

  • heilpädagogische Tagesstätten und
  • Betreiber, Beschäftigte und ehrenamtlich Tätige von Krankenhäusern und Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt, von voll- und teilstationären Einrichtungen zur Unterbringung und Betreuung behinderter Menschen sowie von Rettungsdiensten und Einrichtungen des Zivil- und Katastrophenschutzes, die in Bereichen ohne Personen eingesetzt sind, die auf Grund ihres Alters oder ihres Gesundheitszustands ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf von COVID-19 haben (vulnerable Personen).

Die von den Betretungsverboten ausgenommenen genannten Einrichtungen dürfen zu diesem Zweck somit auch von positiv getesteten Personen betreten werden. Nach Möglichkeit sind geeignete Vorkehrungen insbesondere zum Schutz von vulnerablen Personen vorzusehen, die in der betreffenden Einrichtung oder Massenunterkunft behandelt, betreut, untergebracht oder gepflegt werden.

3. Regelungen in Schule und Kita

Für positiv getestete Kinder ab sechs Jahren gilt die Maskenpflicht. Betretungsverbote für positiv getestete Schülerinnen und Schüler oder für Kita-Kinder sowie Tätigkeitsverbote für positiv getestete Beschäftigte in Schule und Kita sieht die Allgemeinverfügung Corona-Schutzmaßnahmen nicht vor.

4. Verhaltensempfehlungen für positiv getestete Personen

Zum Zwecke der weiteren Infektionsprävention wird positiv getesteten Personen mindestens fünf und maximal zehn Tage, je nach Symptomatik – empfohlen, sich freiwillig in Selbstisolation zu begeben, ihrer beruflichen Tätigkeit, soweit möglich, von der eigenen Wohnung aus nachzugehen, unnötige Kontakte zu anderen Personen zu vermeiden und auf den Besuch öffentlicher Veranstaltungen sowie der Gastronomie zu verzichten.

 

Maskenpflicht im ÖPNV

In Verkehrsmitteln des ÖPNV ist das Tragen einer medizinischen Maske (ab 6 Jahren) verpflichtend. Ebenso in Gebäuden und geschlossenen Räumen außerhalb privater Räumlichkeiten von Obdachlosenunterkünften und Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern.

FFP2 Gesichtsmasken müssen in folgenden Einrichtungen getragen werden:

  • Arztpraxen
  • Krankenhäuser
  • Einrichtungen für ambulantes Operieren
  • psychotherapeutische Praxen
  • Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe
  • Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt
  • Dialyseeinrichtungen
  • Tageskliniken
  • Rettungsdienste
  • Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes, in denen medizinische Untersuchungen, Präventionsmaßnahmen oder ambulante Behandlungen durchgeführt werden

Befreit von der Maskenpflicht sind:

  • für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben
  • für Personen, die ärztlich bescheinigt auf Grund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung, einer ärztlich bescheinigten chronischen Erkrankung oder einer Behinderung keine Atemschutzmaske oder medizinische Gesichtsmaske tragen können
  • für gehörlose und schwerhörige Menschen und Personen, die mit ihnen kommunizieren, sowie ihre Begleitpersonen
  • wenn die Erbringung oder Entgegennahme einer medizinischen oder vergleichbaren Behandlung dem Tragen einer Atemschutzmaske entgegensteht (weite Auslegung)
  • für in den oben genannten Einrichtungen und Unternehmen behandelte, betreute, untergebrachte oder gepflegte Personen in den für ihren dauerhaften Aufenthalt bestimmten Räumlichkeiten (weite Auslegung)
  • keine Maskenpflicht in räumlich abgrenzbaren Bauteilen, in denen regelmäßig kein Kontakt zu vulnerablen Personen besteht (enge Auslegung des Einrichtungsbegriffs)
Erstellt von Pressestelle |
Wochenweise Übersicht über die 7-Tage-Inzidenzwerte (RKI)

KW48

Tag 28.11. 29.11 30.11 01.12. 02.12. 03.12. 04.12.
Inzidenzwert 67,1 80,5 67,1 60,4 62,6    


KW47

Tag 21.11. 22.11 23.11 24.11. 25.11. 26.11. 27.11.
Inzidenzwert 85,0 107,3 89,4 91,7 87,2 78,3 69,3


KW46

Tag 14.11. 15.11 16.11 17.11. 18.11. 19.11. 20.11.
Inzidenzwert 123,0 143,1 125,2 114,0 116,3 107,3 87,2


KW45

Tag 7.11. 8.11 9.11 10.11. 11.11. 12.11. 13.11.
Inzidenzwert 252,7 192,3 187,8 205,7 165,5 143,1 129,7


KW44

Tag 31.10. 1.11 2.11 3.11. 4.11. 5.11. 6.11.
Inzidenzwert 297,4 268,3 178,9 243,7 261,6 295,2 254,9


KW43

Tag 24.10. 25.10. 26.10. 27.10. 28.10. 29.10. 30.10.
Inzidenzwert 431,6 467,3 422,6 366,7 373,4 330,9 306,3

 

KW42

Tag 17.10. 18.10. 19.10. 20.10. 21.10. 22.10. 23.10.
Inzidenzwert 565,7 601,5 623,9 565,7 601,5 538,9 451,7


KW41

Tag 10.10. 11.10. 12.10. 13.10. 14.10. 15.10. 16.10.
Inzidenzwert 597,0 807,2 811,7 816,2 749,1 668,6 576,9


KW40 

Tag 3.10. 4.10. 5.10. 6.10. 7.10. 8.10. 9.10.
Inzidenzwert 411,4 344,4 409,2 498,6 731,2 679,8 603,7

 
KW39

Tag 26.9. 27.9. 28.9. 29.9. 30.9. 1.10. 2.10.
Inzidenzwert 225,8 313,1 364,5 462,9 509,8 449,5  


KW38

Tag 19.9. 20.9. 21.9. 22.9. 23.9. 24.9. 25.9.
Inzidenzwert 124,0 220,9 193,9 250,2 306,3 266,1 232,6


KW37

Tag 12.9. 13.9. 14.9. 15.9. 16.9. 17.9. 18.9.
Inzidenzwert 121,7 157,8 162,3 137,5 130,7 139,8 124,0


KW36

Tag 5.9. 6.9. 7.9. 8.9. 9.9. 10.9. 11.9.
Inzidenzwert 106,0 126,2 94,7 146,5 133,0 139,8 121,7


KW35 

Tag 29.8. 30.8. 31.8. 1.9. 2.9. 3.9. 4.9.
Inzidenzwert 171,3 198,4 151,0 157,8 155,5 151,0 133,0

 
KW34

Tag 22.8. 23.8. 24.8. 25.8. 26.8. 27.8. 28.8.
Inzidenzwert 142,0 218,7 239,0 187,1 193,9 196,1 171,3


KW33

Tag 15.8. 16.8. 17.8. 18.8. 19.8. 20.8. 21.8.
Inzidenzwert 254,7 184,9 148,8 202,9 191,6 175,8 144,3


KW32

Tag 8.8. 9.8. 10.8. 11.8. 12.8. 13.8. 14.8.
Inzidenzwert 372,0 457,6 365,2 362,9 351,7 320,1 268,3


KW31

Tag 1.8. 2.8. 3.8. 4.8. 5.8. 6.8. 7.8.
Inzidenzwert 399,0 500,5 466,6 489,2 489,2 428,3 376,5


KW30

Tag 25.7. 26.7. 27.7. 28.7. 29.7. 30.7. 31.7.
Inzidenzwert 590,6 592,9 527,5 597,4 491,4 486,9 459,9


KW29

Tag 18.7. 19.7. 20.7. 21.7. 22.7. 23.7. 24.7.
Inzidenzwert 563,6 595,1 615,4 500,5 353,9 694,3 601,9


KW28

Tag 11.7. 12.7. 13.7. 14.7. 15.7. 16.7. 17.7.
Inzidenzwert 378,7 536,5 509,5 628,9 547,8 599,6 577,1

 
KW27

Tag 4.7. 5.7. 6.7. 7.7. 8.7. 9.7. 10.7.
Inzidenzwert 286,3 333,6 340,4 372,0 356,2 439,6 381,0

 
KW26 

Tag 27.6. 28.6. 29.6. 30.6. 1.7. 2.7. 3.7.
Inzidenzwert 275,0 378,7 369,7 362,9 353,9 383,2 295,3


KW25 

Tag 20.6. 21.6. 22.6. 23.6. 24.6. 25.6. 26.6.
Inzidenzwert 191,6 209,6 243,5 257,0 324,6 335,9 284,0


KW24

Tag 13.6. 14.6. 15.6. 16.6. 17.6. 18.6. 19.6.
Inzidenzwert 146,5 225,4 252,5 268,3 239,0 236,7 232,2


KW23

Tag 6.6. 7.6. 8.6. 9.6. 10.6. 11.6. 12.6.
Inzidenzwert 99,2 78,9 103,7 130,8 157,8 162,3 157,8


KW22 

Tag 30.5. 31.5. 1.6. 2.6. 3.6. 4.6. 5.6.
Inzidenzwert 87,9 54,1 108,2 87,9 124,0 133,0 108,2

 
KW21 

Tag 23.5. 24.5. 25.5. 26.5. 27.5. 28.5. 29.5.
Inzidenzwert 153,3 196,1 184,9 107,1 146,5 117,2 90,2

 
KW 20

Tag 16.5. 17.5. 18.5. 19.5. 20.5. 21.5. 22.5.
Inzidenzwert 252,5 295,3 304,3 381,8 281,8 236,7 214,2

 
KW19

Tag 9.5. 10.50 11.5. 12.5. 13.5. 14.5. 15.5.
Inzidenzwert 401,3 430,6 403,5 369,7 320,1 353,9 286,3

 
KW18

Tag 2.5. 3.5. 4.5. 5.5. 6.5. 7.5. 8.5.
Inzidenzwert 570,3 730,4 638,0 574,8 556,8 505,0 417,0

 
KW 17

Tag 25.4. 26.4. 27.4. 28.4. 29.4. 30.4. 1.5.
Inzidenzwert 870,2 834,1 838,6 838,6 856,6 728,1 590,6


KW16 

Tag 18.4. 19.4. 20.4. 21.4. 22.4. 23.4. 24.4.
Inzidenzwert 782,2 743,9 696,6 764,2 647,0 841,5 820,6


KW15

Tag 11.4. 12.4. 13.4. 14.4. 15.4. 16.4. 17.4.
Inzidenzwert 1131,7 1124,9 915,2 1003,2 969,3 895,0 856,6


KW14

Tag 4.4. 5.4. 6.4. 7.4. 8.4. 9.4. 10.4.
Inzidenzwert 1591,5 1357,1 1404,4 1239,9 1048,2 1041,5 1106,9


KW13

Tag 28.3. 29.3. 30.3. 31.3. 1.4. 2.4. 3.4.
Inzidenzwert 1807,9 2319,7 2067,2 1898,1 1848,5 1636,6 1485,6


KW12

Tag 21.3. 22.3. 23.3. 24.3. 25.3. 26.3. 27.3.
Inzidenzwert 2538,3 2491,0 2700,6 2691,6 2125,8 1968,0 1589,3


KW11

Tag 14.3. 15.3. 16.3. 17.3. 18.3. 19.3. 20.3.
Inzidenzwert 2306,1 2396,3 2004,1 2423,4 2400,8 2500,0 2414,3

 
KW 10 

Tag 7.3. 8.3. 9.3. 10.3. 11.3. 12.3. 13.3.
Inzidenzwert 1726,8 1686,2 2.055,9 1.789,9 2.078,4 2010,8 1977,0

 
KW9

Tag 28.2. 1.3. 2.3. 3.3. 4.3. 5.3. 6.3.
Inzidenzwert 1810,2 1733,5 1530,7 1988,3 1880,1 1706,49 1769,6

 
KW8

Tag 21.2. 22.2. 23.2. 24.2. 25.2. 26.2. 27.2.
Inzidenzwert 2042,4 2080,7 2035,6 1882,3 1670,4 1819,2 1623,1

 

KW7 

Tag 14.2. 15.2. 16.2. 17.2. 18.2. 19.2. 20.2.
Inzidenzwert 1902,6 1807.9 1629,8 1708,7 1492,3 1857,5 2008,6

 

KW6 

Tag 7.2. 8.2. 9.2. 10.2. 11.2. 12.2. 13.2.
Inzidenzwert 1717,8 1659,2 1674,9 1548,7 1544,2 1575,7 1850,8

 

KW5 

Tag 31.1. 1.2. 2.2. 3.2. 4.2. 5.2. 6.2.
Inzidenzwert 1070,8 1140,7 1221,8 1183,5 1291,7 1386,4 1483,3

 

KW4 

Tag 24.1. 25.1. 26.1. 27.1. 28.1. 29.1. 30.1.
Inzidenzwert 858,9 876,9 861,1 870,2 969,3 1005,4 1061,8

 

KW3 

Tag 17.1. 18.1. 19.1. 20.1. 21.1. 22.1. 23.1.
Inzidenzwert 462,1 534,3 532,0 579,4 610,9 665,0 730,4

 

KW2

Tag 10.1. 11.1. 12.1. 13.1. 14.1. 15.1. 16.1.
Inzidenzwert 324,6 284,0 362,9 344,9 383,2 399,0 376,5


KW1

Tag 3.01. 4.01. 5.01. 6.01. 7.01. 8.01. 9.01.
Inzidenzwert 205,1 205,1 178,1 193,9 205,1 241,2 250,2

 

2021

KW52

Tag 27.12. 28.12. 29.12. 30.12. 31.12. 1.01. 2.01.
Inzidenzwert 207,4 227,7 155,5 236,7 216,4 193,9 175,8


KW51

Tag 20.12. 21.12. 22.12. 23.12. 24.12. 25.12. 26.12.
Inzidenzwert 259,2 315,6 257,0 266,0 261,5 248,0 205,1


KW50

Tag 13.12. 14.12. 15.12. 16.12. 17.12. 18.12. 19.12.
Inzidenzwert 552,3 507,2 381,0 331,4 304,3 317,9 259,2


KW49 

Tag 6.12. 7.12. 8.12. 9.12. 10.12. 11.12. 12.12.
Inzidenzwert 624,4 613,2 554,6 495,9 547,8 529,8 516,2

 

KW48

Tag 29.11. 30.11. 1.12. 2.12. 3.12. 4.12. 5.12.
Inzidenzwert 674,0 658,3 538,3 520,7 471,1 601,9 574,8

 

KW47 

Tag 22.11. 23.11. 24.11. 25.11. 26.11. 27.11. 28.11.
Inzidenzwert 590,6 572,6 527,5 631,2 622,2 676,3 640,2

 

KW46

Tag 15.11 16.11. 17.11. 18.11. 19.11. 20.11. 21.11.
Inzidenzwert 647,0 658,3 653,7 545,5 511,7 543,3 493,7

 

KW45

Tag 8.11. 9.11. 10.11. 11.11. 12.11. 13.11. 14.11.
Inzidenzwert 351,7 399,0 414,8 441,8 538,8 581,6 586,1


KW44 

Tag 1.11. 2.11. 3.11. 4.11. 5.11. 6.11. 7.11.
Inzidenzwert 243,5 250,2 227,7 164,6 189,4 293,1 277,3

 

KW43

Tag 25.10. 26.10. 27.10. 28.10. 29.10. 30.10. 31.10.
Inzidenzwert 198,4 200,6 178,1 157,8 155,5 216,4 225,4


KW42 

Tag 18.10. 19.10. 20.10. 21.10. 22.10. 23.10. 24.10.
Inzidenzwert 101,4 92,4 112,7 108,2 144,3 162,3 171,3

 

KW41 

Tag 11.10. 12.10. 13.10. 14.10. 15.10. 16.10. 17.10.
Inzidenzwert 47,3 51,8 51,8 60,9 81,2 74,4 78,9

 

KW40

Tag 4.10. 5.10. 6.10. 7.10. 8.10. 9.10. 10.10.
Inzidenzwert 90,2 85,7 81,2 65,4 42,8 51,8 51,8


KW39

Tag 27.9. 28.9. 29.9. 30.9. 1.10. 2.10. 3.10.
Inzidenzwert 72,1 72,1 67,6 76,6 92,4 90,2 96,9


KW38 

Tag 20.9. 21.9. 22.9. 23.9. 24.9. 25.9. 26.9.
Inzidenzwert 115,0 133,0 103,7 101,4 69,9 63,1 65,4

 

KW37 

Tag 13.9. 14.9. 15.9. 16.9. 17.9. 18.9. 19.9.
Inzidenzwert 99,2 101,4 94,7 121,7 121,7 110,5 121,7

 

KW36

Tag 6.9. 7.9. 8.9. 9.9. 10.9. 11.9. 12.9.
Inzidenzwert 135,3 130,7 124,0 90,2 81,2 76,6 94,7

 

KW 35

Tag 30.8. 31.8. 1.9. 2.9. 3.9. 4.9. 5.9.
Inzidenzwert 166,8 166,8 146,5 124,0 151,0 144,3 137,5

 

KW34

Tag 23.8. 24.8. 25.8. 26.8. 27.8. 28.8. 29.8.
Inzidenzwert 79,4 86,2 88,4 119,5 144,3 162,3 162,3

 

KW33

Tag 16.8. 17.8. 18.8. 19.8. 20.8. 21.8. 22.8.
Inzidenzwert 24,9 27,2 36,3 34,0 38,5 49,9 52,2


KW32

Tag 9.8. 10.8. 11.8. 12.8. 13.8. 14.8. 15.8.
Inzidenzwert 15,9 15,9 13,6 15,9 18,1 20,4 20,4


KW31

Tag 2.8. 3.8. 4.8. 5.8. 6.8. 7.8. 8.8.
Inzidenzwert 0,0 0,0 4,5 6,8 13,6 13,6 13,6

 

KW30

Tag 26.7. 27.7. 28.7. 29.7. 30.7. 31.7. 1.8.
Inzidenzwert 18,1 13,6 6,8 4,5 4,5 0,0 0,0

 

KW29

Tag 19.7. 20.7. 21.7. 22.7. 23.7. 24.7. 25.7.
Inzidenzwert 2,3 4,5 13,6, 13,6 15,9 20,4 18,1

 

KW28

Tag 12.7. 13.7. 14.7. 15.7. 16.7. 17.7. 18.7.
Inzidenzwert 6,8 9,1 6,8 4,5 4,5 2,3 4,5

 

KW27

Tag 5.7. 6.7. 7.7. 8.7. 9.7. 10.7. 11.7.
Inzidenzwert 2,3 2,3 2,3 4,5 4,5 6,8 6,8

 

KW26 

Tag 28.6. 29.6. 30.6. 1.7. 2.7. 3.7. 4.7.
Inzidenzwert 0,0 2,3 2,3 0,0 2,3 2,3 2,3

 

KW25

Tag 21.6. 22.6. 23.6. 24.6. 25.6. 26.6. 27.6.
Inzidenzwert 13,6 9,1 4,5 4,5 4,5 0,0 0,0

 

KW24 

Tag 14.6. 15.6. 16.6. 17.6. 18.6. 19.6. 20.6.
Inzidenzwert 36,3 31,7 27,2 22,7 13,6 13,6 13,6

 

KW23 

Tag 7.6. 8.6. 9.6. 10.6. 11.6. 12.6. 13.6.
Inzidenzwert 40,8 31,7 45,4 38,5 45,4 38,5 36,3

 

KW22

Tag 31.5. 1.6. 2.6. 3.6. 4.6. 5.6. 6.6.
Inzidenzwert 97,5 86,2 88,4 88,4 45,4 34,0 40,8

 

KW21 

Tag 24.5. 25.5. 26.5. 27.5. 28.5. 29.5. 30.5.
Inzidenzwert 238,1 195,0 161,0 140,6 151,9 117,9 97,5

 

KW20

Tag 17.5. 18.5. 19.5. 20.5. 21.5. 22.5. 23.5.
Inzidenzwert 156,5 179,1 204,1 204,1 235,8 249,4 238,1

 

KW19

Tag 10.5. 11.5. 12.5. 13.5. 14.5. 15.5. 16.5.
Inzidenzwert 267,6 281,2 251,7 254,0 217,7 170,1 154,2

 

KW18

Tag 3.5. 4.5. 5.5. 6.5. 7.5. 8.5. 9.5.
Inzidenzwert 238,1 226,8 210,9 183,7 183,7 233,6 208,6

 

KW17 

Tag 26.4. 27.4. 28.4. 29.4. 30.4. 1.5. 2.5.
Inzidenzwert 242,6 249,4 247,2 256,2 240,4 260,8 238,1

 

KW16

Tag 19.4. 20.4. 21.4. 22.4. 23.4. 24.4. 25.4.
Inzidenzwert 224,5 195,0 179,1 208,6 215,4 220,0 231,3

 

KW15

Tag 12.4. 13.4. 14.4. 15.4. 16.4. 17.4. 18.4.
Inzidenzwert 208,6 240,4 224,5 265,3 281,2 215,4 192,7

 

KW14

Tag 5.4. 6.4. 7.4. 8.4. 9.4. 10.4. 11.4.
Inzidenzwert 185,9 185,9 183,7 170,1 183,7 238,1 197,3

 

KW 13

Tag 29.3. 30.3. 31.3. 1.4. 2.4. 3.4. 4.4.
Inzidenzwert 210,9 195,0 172,3 208,6 195,0 170,1 192,7

 

KW 12 

Tag 22.3. 23.3. 24.3. 25.3. 26.3. 27.3. 28.3.
Inzidenzwert 49,9 74,8 99,8 108,8 136,1 172,3 183,7

 

KW 11

Tag 15.3. 16.3. 17.3. 18.3. 19.3. 20.3. 21.3.
Inzidenzwert 54,4 52,2 47,6 45,0 52,2 49,9 49,9

 

KW 10

Tag 8.3. 9.3. 10.3. 11.3. 12.3. 13.3. 14.3.
Inzidenzwert 63,5 43,1 34,0 54,4 43,1 40,8 54,4

 

Grundlage für die tägliche Einstufung der Inzidenzwerte einer Kreisverwaltungsbehörde sind die Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI). Auf der Internetseite des RKI werden die Zahlen täglich in den frühen Morgenstunden aktualisiert: Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI)

Erstellt von Pressestelle |
Informationen zum Corona-Virus und die Schutzimpfung in Leichter Sprache und Gebärdensprache

Zum Besuch des Impfzentrums Memmingen - neue Adresse: Eislebenstraße 8 (Industriegebiet Nord)

Das Impfzentrum ist komplett barrierefrei zugänglich. Parkplätze für Personen mit einem blauen Parkausweis mit Merkzeichen aG stehen zur Verfügung. Die Zufahrt wird durch Sicherheitspersonal freigegeben. 

Informationen zur Corona-Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoffen in leichter Sprache

Viele Artikel des Bundesministeriums für Gesundheit in Leichter Sprache erklären, was Sie rund um die Corona-Virus-Pandemie wissen sollten.

Gebärdensprache
In vielen Videos des Bundesministeriums für Gesundheit werden wichtige Fragen zur Corona-Virus-Pandemie auch in Gebärdensprache beantwortet.

Erstellt von Pressestelle |
Was es zu beachten gilt

Informationen zur Coronavirus-Einreiseverordnung finden Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums: Aktuelle Informationen für Reisende - Bundesgesundheitsministerium
sowie Fragen und Antworten rund um die Einreiseverordnung: 
 https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html 

Eine aktuelle Auflistung der Hochrisiko- und Virusvariantengebieten finden Sie unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Einreiseanmeldung