Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle(at)memmingen.de

Seiteninhalt:

Information aus dem Rathaus

Dienstag 01. August 2017

Rund 45 Ultra-Läufer machen in Memmingen Station

Kategorie: Rathausinformationen

Von: Pressestelle

Deutschlandlauf 2017 - in 19 Tagen von Sylt bis zur Zugspitze

Die Johann-Bierwirth-Schule in Memmingen war 16. Etappenziel des Deutschlandlaufs 2017 von Sylt zur Zugspitze. V.re.: Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger gratuliert mit einem Memmingen-Rucksack den Tagessiegern Henry Wehder (55 Jahre) und Wilma Dierx (51 Jahre). Oliver Witzke, Organisator des Ultra-Laufs, und Sportamtsleiter Rainer Wölfle freuen sich mit den Läufern über ihren Erfolg. (Foto: Julia Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)

Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger begrüßte in Vertretung des Oberbürgermeisters rund 45 Ultra-Läuferinnen und Läufer in Memmingen. Die Sportler im Alter von 34 bis 75 Jahren waren am 16. Juli auf der Insel Sylt gestartet, um in 19 Tagesetappen bis zur Zugspitze zu laufen. "Größte Hochachtung und Respekt" zollte der Bürgermeister den Frauen und Männern, die beim Deutschlandlauf insgesamt mehr als 1300 Kilometer zurücklegen.

Organisator Oliver Witzke dankte der Stadt Memmingen für das freundliche Willkommen und Sportamtsleiter Rainer Wölfle für die gute Zusammenarbeit bei der Unterbringung der Sportler und des Helferteams in der Turnhalle der Johann-Bierwirth-Schule. 

Bürgermeister Dr. Steiger zeigte sich von der Leistung der Läufer begeistert und gratulierte den Tagessiegern der 16. Etappe von Dornstadt nach Memmingen. Wilma Dierx (51 Jahre) aus den Niederlanden schaffte die 66,4 Kilometer als Schnellste der Frauen in 7 Stunden und 40 Minuten, der Deutsche Henry Wehder (55 Jahre) erreichte das Ziel bei der Johann-Bierwirth-Schule als schnellster Läufer nach 6 Stunden und 51 Minuten. Der Bürgermeister überreichte den Tagessiegern einen Rucksack mit dem Memminger Stadtwappen und wünschte für die letzten drei Etappen weiterhin viel Kraft und Erfolg. 

"Sie wohnen schön hier", sagte Wilma Dierx und lobte die Gastfreundlichkeit der Memmingerinnen und Memminger, die das gesamte Sport- und Helferteam mit offenen Armen empfangen hätten. Steiger hatte als kleinen Willkommensgruß für alle Teilnehmer Schlüsselanhänger mit dem Stadtwappen dabei und informierte in seiner Begrüßungsrede über die schöne Altstadt sowie das reiche Kultur- und Sportangebot in Memmingen.

Besondere Beachtung fand Henry Wehder, der sich unter dem Motto "Run of my life" ein besonders ehrgeiziges Ziel gesteckt hat: 10.000 Kilometer in 111 Tagen. "Ich bin am 12. Juni am Nordkap in Norwegen losgelaufen", berichtete Wehder. Im Anschluss an den Deutschlandlauf will er weiter bis Sparta in Griechenland laufen, wo er Ende September ankommen soll.

Als nächste Etappe steht die 76 Kilometer lange Strecke von Memmingen bis Füssen auf dem Programm. "Bei der aktuellen Wettervorhersage mit Temperaturen über 35 Grad werden die ersten Läufer um 5 Uhr in der Früh starten", sagte Oliver Witzke, der sich schon auf das große Abschlussfest auf der Zugspitze freut.