Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle(at)memmingen.de

Seiteninhalt:

Information aus dem Rathaus

Dienstag 06. Juni 2017

"Gegen das Vergessen ankämpfen"

Kategorie: Rathausinformationen

Von: Pressestelle

Stolpersteine in Memmingen - OB Manfred Schilder übernimmt Schirmherrschaft

Oberbürgermeister Manfred Schilder (re.) und Helmut Wolfseher, Vorsitzender des Vereins "Stolpersteine in Memmingen", unterzeichnen die Schirmherrschaftsurkunde. Dahinter der stellvertretende Vorsitzende Herbert Diefenthaler und Kassiererin Andrea Wanner. (Fotos: Julia Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)

Freuen sich über die Übernahme der Schirmherrschaft durch Oberbürgermeister Manfred Schilder (2. v.li.): Andrea Wanner, Helmut Wolfseher und Herbert Diefenthaler vom Verein "Stolpersteine in Memmingen".

Oberbürgermeister Manfred Schilder hat die Schirmherrschaft über das Projekt "Stolpersteine in Memmingen" übernommen und unterstützt damit den gleichnamigen Verein. Zur Unterzeichnung der Schirmherrschaftsurkunde konnte das Stadtoberhaupt den Vereinsvorsitzenden Helmut Wolfseher, dessen Stellvertreter Herbert Diefenthaler und Kassiererin Andrea Wanner im Rathaus begrüßen.

"Mit der Übernahme der Schirmherrschaft möchte ich zeigen, wie wichtig es aus meiner Sicht ist, gegen das Vergessen anzukämpfen", sagte Schilder. "Es ist unsere Verpflichtung, auch den nachfolgenden Generationen vor Augen zu führen, dass wir diese Geschichte haben." Der Verein "Stolpersteine in Memmingen" erfülle die wichtige Aufgabe, das Bewusstsein für die Vergangenheit wachzuhalten und sichtbar zu machen. Der Oberbürgermeister lobte das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder und dankte dem Vorstand für seinen Einsatz.

Schilder erinnerte daran, dass auch sein Vorvorgänger im Amt, Dr. Ivo Holzinger, die Schirmherrschaft für das Projekt "Stolpersteine in Memmingen" übernommen hatte. Da er diese Erinnerungskultur für "sehr wichtig und bedeutsam" halte, freue er sich, nun mit der Unterzeichnung der Urkunde die Schirmherrschaft weiterzuführen.

Helmut Wolfseher dankte Oberbürgermeister Manfred Schilder für die Unterstützung. Er wies auf den nächsten Termin für die Verlegung von weiteren Stolpersteinen im Stadtgebiet hin: "Am 13. Oktober 2017 wird der Künstler Gunter Demnig wieder nach Memmingen kommen und weitere rund 20 Gedenktafeln verlegen." Darüber hinaus sei am 20. Oktober 2017 ein öffentlicher Vortrag von Dr. Paul Hoser über die Verfolgung der Juden in Schwaben geplant. "Dr. Paul Hoser ist der Verfasser des zweiten Bands der Geschichte der Stadt Memmingen und gilt als einer der profundesten Kenner der Geschichte des Nationalsozialismus in unserer Region", stellte Wolfseher fest.

Angedacht sei auch die Organisation eines Treffens in Memmingen mit den Hinterbliebenen der ermordeten und verfolgten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger. "Ziel ist es, ins Gespräch zu kommen und langfristig das dunkle Kapitel des Naziterrors in Memmingen aufzuarbeiten", erklärte Wolfseher.

Info: Der Verein "Stolpersteine in Memmingen" wurde im Sommer 2013 gegründet. Bisher hat der Künstler Gunter Demnig in Memmingen insgesamt 57 Stolpersteine verlegt. Die nächste Verlegung ist am 13. Oktober 2017. Wer das Gedenken an die Opfer der NS-Diktatur unterstützen möchte, kann dem Verein eine Spende zukommen lassen: 

Stolpersteine in Memmingen e.V.
VR-Bank Memmingen eG
IBAN: DE23 7319 0000 0000 0697 79
BIC: GENODEF1MM1