MEWO Kunsthalle

Bahnhofstraße 1
87700 Memmingen

www.mewo-kunsthalle.de

Tel. 08331/850-771
Fax. 08331/850-772
mewo.kunsthalle@
memmingen.de

Öffnungszeiten

Montag (außer Feiertage): geschlossen
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertage: 11-17 Uhr
Donnerstag: 13-19 Uhr

Eintrittspreise:

  • 3,00 Euro
    (ermäßigt 2,00 Euro)
Plakat

Seiteninhalt:

Richard Strauss: Der Rosenkavalier

Oper in drei Akten
gesungen, gelesen und erzählt

Vor 100 Jahren, am 26. Januar 1911, wurde „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss in der Semperoper in Dresden aus der Taufe gehoben. In der Nachfolge von Mozarts „Figaros Hochzeit“ entstand zusammen mit dem kongenialen Librettisten Hugo von Hofmannsthal ein Meisterwerk, das mit Fug und Recht als die Krönung der dreihundertjährigen Geschichte der Oper gelten darf. Gleichzeitig konnte Richard Strauss mit diesem Werk seinen Weltruhm als Komponist begründen.

Wer im vergangenen Januar eine erste Bekanntschaft mit Richard Strauss‘ Frauen und dem betörenden Schmelz der Musik des „Rosenkavaliers“ im Rahmen der Konzerte in der MEWO Kunsthalle gemacht hat, weiß bereits um den Zauber dieses Werks; für alle anderen ist es die einmalige Gelegenheit zum Kennenlernen einer Oper, die neben der „Zauberflöte“, der „Carmen“ und der „Traviata“ die erfolgreichste Oper des 20. Jahrhunderts geworden ist. Besser noch, Leonard Bernstein würde es sicherlich bestätigen, der „Rosenkavalier“ ist das bei weitem schönste Musical, das je komponiert und gedichtet wurde.

Die zarte, einerseits tief melancholische Liebesgeschichte zwischen einer reifen Frau und einem sehr jugendlichen Liebhaber und andererseits die ebenso zarte, aber himmelhoch jauchzende Lovestory zwischen eben diesem jungen Mann und einem süßen Wiener Backfisch von höchstens 16 Jahren wird gesungen von Béla Müller, von Veronika Farkas und von Yvonne Steiner. Alle drei haben sich als Marschallin, als Octavian und als Sophie bereits ins Herz der Zuhörer in der MEWO Kunsthalle gesungen. Ergänzt werden die drei in delikater Weise erotisch verflochtenen Damen durch Klaus Basten von der Bayerischen Staatsoper, der in der komischen Paraderolle des Ochs von Lerchenau durch seine abenteuerlichen Eskapaden für heftige Turbulenzen zwischen den drei Frauen sorgt. Ergänzt wird das Quartett noch durch Markus Herzog, der in der Rolle des Tenors mit einer herrlich schönen Arie beim Lever der Marschallin aufwartet, und mit der Sopranistin Nadja Gunda, die als Jungfer Marianne zur Aufpasserin der jungen Liebesleute bestellt ist. In bewährter Weise hält Stellario Fagone von der Bayerischen Staatsoper am Klavier die musikalischen Fäden zusammen.

Veronika Farkas (Octavian) Yvonne Steiner (Sophie)
Béla Müller (Marschallin) Veronika Farkas Octavian)

Joseph Kiermeier-Debre vermochte die Frauen um Richard Strauss im Januar als Moderator und Erzähler wie zartbittere Schokolade schmackhaft zu machen, und er wird auch den „Rosenkavalier“ auf seine Weise dem Publikum unvergesslich machen. Alle Freunde der MEWO Kunsthalle und ihrer musikalisch-literarischen Abende sollten die Gelegenheit nutzen, ihn zusammen mit den Sängerinnen und Sängern noch einmal zu hören. Er startet nämlich mit dem „Rosenkavalier“ in seinen Abschied von der Leitung der MEWO Kunsthalle.

Dem „Rosenkavalier“ wird zum 15. und 29. Oktober noch ein Abend mit Giuseppe Verdis „La Traviata“ folgen. Auch dieser Abend verspricht mit der russischen Sopranistin Elena Kononenko, dem brasilianischen Bariton Fernando Araujo und dem polnischen Tenor Borys Przemyslaw als Alfredo ein musikalisches Highlight zu werden. Zum 22. Oktober feiert die MEWO Kunsthalle dann noch eine Party zum 200. Geburtstag von Franz Liszt mit dem ob seiner Virtuosität immer wieder verblüffenden Pianisten Naoki Sekino aus Tokio. Die Party zu Franz Liszts Geburtstag, zu der sich Beethoven und Chopin und Rachmaninoff und George Gershwin und Franz Liszt persönlich angesagt haben, wird gleichzeitig ein kleines Fest zum 65. Geburtstag des Leiters der MEWO Kunsthalle sein, der dann am Samstag darauf mit „La Traviata“ endgültig von der Kunsthallenleitung in den Ruhestand abtreten wird.

  • Samstag, 17. September und Samstag 01. Oktober jeweils um 19.30 Uhr
    MEWO Kunsthalle Memmingen, Bahnhofstraße 1
  • Eintritt 15.00 Euro auf allen Plätzen
    Kartenvorverkauf: MEWO Kunsthalle zu den Öffnungszeiten Di-So und Feiertage 11-17 Uhr
  • Tel. 08331/850-771
    mewo.kunsthalle(at)memmingen.de