MEWO Kunsthalle

Bahnhofstraße 1
87700 Memmingen

www.mewo-kunsthalle.de

Tel. 08331/850-771
Fax. 08331/850-772
mewo.kunsthalle@
memmingen.de

Öffnungszeiten

Montag (außer Feiertage): geschlossen
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertage: 11-17 Uhr
Donnerstag: 13-19 Uhr

Eintrittspreise:

  • 3,00 Euro
    (ermäßigt 2,00 Euro)

Seiteninhalt:

8. Mai 2010: Sommerabende in den Museen

Christiana Glidden (USA/Köln) “Death of Replicant” und Ugo Dossi (München) “Danse macabre” (Video)

Die MEWO Kunsthalle lädt zur Finissage ein

Die Museen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen haben vergangenes Jahr unter dem Titel „Sommerabende in den Museen“ eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, bei der zwischen Mai und Oktober immer am zweiten Samstagabend des Monats ein Museum zum Besuch einlädt. In diesem Jahr startet die Reihe mit der MEWO Kunsthalle, und zwar gleich mit dem ersten Termin am Samstag, den 8. Mai. Die Leitung und alle Mitarbeiter freuen sich beim kostenlosen Abendbesuch eine hochgelobte Ausstellung zur Besichtigung und gleichzeitig auch als Finissage anbieten zu können. Neben der Ausstellung gibt es auch Gelegenheit, bei einem Umtrunk sich exquisit musikalisch unterhalten zu lassen.

Was ist zu sehen? Zum einen kann der Besucher sich mit der ambitioniert inszenierten Ausstellung zum Thema „Totentanz“ konfrontieren. Es ist die letzte Gelegenheit, die Ausstellung zu sehen und sich in aller Nachdrücklichkeit mit dem Thema „Körperlichkeit“ und „Tod“ auseinanderzusetzen. Das verträgt sich doch nicht mit einem heiteren Sommerabend, werden Sie vielleicht einwenden. Doch, doch! Wir sind der Meinung, dass das, was die Barockzeit vorzüglich konnte – nämlich Sinnenfreude und Vergänglichkeitsthematik in eins zu denken und zu zelebrieren –, auch bei uns heute möglich sein sollte: „Carpe diem!“ (Genieße den Tag) und „Memento mori!“ (Gedenke des Todes) gehören ja geradenwegs zusammen wie Tag und Nacht. wie Licht und Schatten, eben wie Leben und Tod.

Barbara Sauter singt Gustav Mahler

Wer Lust hat, sich etwas erklären zu lassen: Für den Gang durch die Ausstellung mit den künstlerischen Aussagen so vieler unterschiedlicher Gestalter steht dem Besucher als Begleiterin Frau Andrea Himmelsbach (um 18.00 und 20.00 Uhr) zur Verfügung und natürlich darf auch der gute Geist des Hauses, Herr Prof. Dr. Joseph Kiermeier-Debre, bei Bedarf jederzeit gerne nachgefragt werden.

Zwischen den Fragen oder am Ende aller Fragen, wenn die Augen genug gesehen haben, gibt es auch für die Ohren ein Angebot. Barbara Sauter, den Besuchern der musikalischen Events der MEWO Kunsthalle als Sängerin bestens bekannt, wird sich dem Thema angemessen als Interpretin von Gustav Mahler unter Beweis stellen. Sie wird zusammen mit ihrem russischen Klavierbegleiter Igor Beketov um 19.00 Uhr den Liederzyklus von Gustav Mahlers nach Friedrich Rückerts „Kindertotenliedern“ singen und den Abend gegen 21.00 Uhr mit einer Wiederholung des Mahlerschen Zyklus ausklingen lassen. Die Lieder, vom Komponisten aus der größten Totenklage der Welt mit fast fünfhundert Gedichten auf den Tod seiner Kinder im Jahre 1834 ausgewählt, sind eine tief bewegende Klage und gehören zum eindringlichsten, was die Musikgeschichte zu bieten imstande ist.

  • Samstag, 8. Mai von 17.00 bis 22.00 Uhr
  • MEWO Kunsthalle Memmingen
    Bahnhofstraße 1, 87700 Memmingen
  • Eintritt frei
  • Tel. 08331/850-771
  • mewo.kunsthalle(at)memmingen.de