Stadtwappen

Stadt Memmingen
Personalamt

Marktplatz 1
87700 Memmingen

  • Herr Götzeler
    Tel. 08331/850-111
  • Herr Wiest
    Tel. 08331/850-112

personalamt@
memmingen.de

Hinweis:

Bitte informieren Sie sich bei uns vor einer schriftlichen Bewerbung, ob in dem jeweiligen Ausbildungsberuf in dem jeweiligen Einstellungsjahr ausgebildet wird!

Aktuelle Stellenangebote

Seiteninhalt:

Seiteninhalt:

Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

Kaufleute für Tourismus und Freizeit entwickeln, vermitteln und verkaufen touristische Produkte und Dienstleistungen.

Die Kaufleute für Tourismus sind dafür zuständig, die Menschen in die Region zu holen (sog. Incoming), wo hingegen Reiseverkehrskaufleute das Vermitteln und Verkaufen von Reisen schwerpunktmäßig betreiben (also sozusagen die Menschen „wegschicken“).

Tätigkeitsbereiche sind Betriebe der öffentlichen Tourismuswirtschaft, also Verkehrsämter, Touristinformationen, Verkehrsvereine und Betriebe des Kur– und Bäderwesens aber auch private Einrichtungen wie Freizeitparks, Freizeitbäder, Wellnessanlagen.

Kaufleute für Tourismus erteilen Auskünfte über das örtliche Freizeit-, Gesundheits- und Wellnessangebot und die Öffnungszeiten bestimmter Einrichtungen. Um die Ausgabe von Informationsbroschüren kümmern sie sich genauso wie um die Förderung des regionalen Tourismus durch Öffentlichkeitsarbeit und Werbung. Sie inszenieren Aktionen und führen Veranstaltungen durch. Auch übliche Verwaltungsaufgaben wie z. B. Abwicklung des Zahlungsverkehrs oder das Führen von Statistiken gehören zu diesem Berufsbild.

Kreativität, Fremdsprachenkenntnisse, kundenorientiertes Auftreten (Freundliches Auftreten, Überzeugungskraft, gute Umgangsformen)  sowie gute EDV-Kenntnisse sind für diesen Beruf notwendig.

Die theoretische Ausbildung findet an der Berufsschule in Füssen statt. Hier wird u. a. in folgenden Gebieten unterrichtet:

  • Produkte und Leistungen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft
  • Marketing
  • Organisation von Betriebsabläufen
  • Betriebliches Rechnungswesen
  • Controlling und Statistik
  • Kundenorientierte Kommunikation und Kundenbetreuung

Bei der praktischen Ausbildung sind die Auszubildenden überwiegend in der Stadtinformation tätig. Hier soll das in der Berufsschule erworbene Wissen praktisch umgesetzt werden. Es werden Einblicke in die Grundabläufe der gesamten Aufgaben der Stadtinformation gewährt (Gästeservice, Veranstaltungen, Bearbeitung von Anfragen, allgemeine Verwaltungstätigkeiten, Verwaltung der Stadthalle, Erstellung von Werbe– und Prospektmaterialien).

Ausbildung kompakt:

  • Voraussetzungen:
    mind. überdurchschnittlicher Hauptschulabschluss
  • Dauer der Ausbildung:
    3 Jahre
  • Theoretische Ausbildung:
    praxisorientierter Berufsschulunterricht an der Berufsschule in Füssen (10 bis 13 Wochen pro Ausbildungsjahr)
  • Praktische Ausbildung:
    überwiegend in der Stadtinformation
  • Ausbildungsbeginn:
    1. September

 

Aktuell zu besetzende (Ausbildungs-)Stellen finden Sie auf unserer Seite Stellenangebote.