Stadt Memmingen
Pressestelle
Marktplatz 1
87700 Memmingen

Tel.: 08331/850-101
Fax: 08331/5433

pressestelle(at)memmingen.de

Seiteninhalt:

Rathausinformation (Archiv)

Montag 28. April 2008

Bürgermeister Josef M. Lang erhält „Goldenen Ehrenring“

Kategorie: Rathausinformationen

Von: Pressestelle

Abschluss eine überaus erfolgreichen Amtsperiode – Stadträte verabschiedet

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (rechts) zeichnete den langjährigen Dritten Bürgermeister Josef Martin Lang (links), mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt Memmingen aus

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (rechts) zeichnete den langjährigen Dritten Bürgermeister Josef Martin Lang (links), mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt Memmingen aus

Verabschiedet wurden folgende sieben Stadträte durch den Rathauschef (v.l.n.r.) Rüdiger Hering, Claudia Flemming, Manfred Wachter, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Andrea Rauh, Dr. Hans Deng, Dritter Bürgermeister Josef Martin Lang und Prof. Dr. Josef Schwarz

Verabschiedet wurden folgende sieben Stadträte durch den Rathauschef (v.l.n.r.) Rüdiger Hering, Claudia Flemming, Manfred Wachter, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Andrea Rauh, Dr. Hans Deng, Dritter Bürgermeister Josef Martin Lang und Prof. Dr. Josef Schwarz

Die Mitglieder des Stadtrats der vergangenen Wahlperiode 2002 – 2008. Nicht mit auf dem Bild: Verena Gotzes, Thomas Kästle, Stefan Gutermann, Karl Standhartinger, Staatsminister Josef Miller. Fotos: Pressestelle der Stadt Memmingen

Die Mitglieder des Stadtrats der vergangenen Wahlperiode 2002 – 2008. Nicht mit auf dem Bild: Verena Gotzes, Thomas Kästle, Stefan Gutermann, Karl Standhartinger, Staatsminister Josef Miller. Fotos: Pressestelle der Stadt Memmingen

In der letzen Rathaussitzung dankte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger dem Stadtrat der Wahlperiode von 2002 bis 2008. Er verabschiedete die ausscheidenden Mitglieder Andrea Rauh, Claudia Flemming, Rüdiger Hering, Prof. Dr. Josef Schwarz, Manfred Wachter, Dr. Hans Deng und den Dritten Bürgermeister Josef Martin Lang. Lang erhielt den „Goldenen Ehrenring“ der Stadt verliehen.

„Heute möchte ich die vergangene Wahlperiode offiziell abschließen und dem Stadtrat, insbesondere den ausscheidenden Mitgliedern, für die Arbeit und den Einsatz zugunsten des Gemeinwohls in unserer Stadt danken“, so das Stadtoberhaupt zu Beginn der letzten Sitzung des Stadtrates 2002 - 2008. Nach einem Rückblick über die vergangenen sechs Jahre und die größten Projekte, welche vom Stadtrat umgesetzt wurden, verabschiedete Dr. Holzinger die nicht wieder gewählten Stadträte.

Claudia Flemming, seit 1. Mai 2002 für das Referat Wirtschaftsförderung zuständig, war unter anderen im I. und II. Senat sowie im Verkehrsbeirat Mitglied. Für ihren Einsatz der vergangenen sechs Jahre bekam sie vom Oberbürgermeister den Wechter-Stich verliehen.

„Mit 21 Jahren kam Andrea Rauh als jüngstes Mitglied in der Memminger Stadtgeschichte in den Stadtrat“, resümierte der Rathauschef als er ihr den Wechter–Stich übergab. Die Steinheimerin rückte im Februar 2004 für die verstorbene Bürgermeisterin Elfriede Mack nach und war zuständig für das Referat Landestheater.

Rüdiger Hering bekam ebenfalls einen Wechter-Stich als Zeichen der Annerkennung überreicht. In der vergangen Legislaturperiode hatte er die Referate Straßen und Beleuchtungen inne und war gleichzeitig  im II. Senat und Ausländerbeirat.

Manfred Wachter rückte im Oktober 2007 für Stadträtin Anne Leipert nach. In den sechs Monaten seiner Amtszeit war er für das Referat Verkehr zuständig und Verbandsrat im Landestheater Schwaben sowie im Schulverband Amendingen. Zur Annerkennung erhielt er das Buch „Mein Kosmos“ von Josef Madlener.

Weiter verabschiedet wurde Prof. Dr. Josef Schwarz. Als Mitglied des I. Senats, des Bauausschuss für die Staatliche Realschule und FOS/BOS erheilt auch er als Zeichen der Anerkennung den Wechter-Stich verliehen.

Dr. Hans Deng wurde zum ersten mal im Jahre 1972 in den Stadtrat gewählt. In seinen 36 Jahren Amtszeit war er Referent der Stadtkapelle und Singschule, der Landwirtschaft und Forsten und zu letzt für die Naherholung zuständig. Viele Ehrungen hat er in den vergangenen Legislaturperioden erhalten. Dazu zählt beispielsweise auch die Radierung des Rathauses der „Kasimir“. Zur Verabschiedung bekam er nun ein besonderes Präsent. Eine kolorierte Lithographie mit dem Titel „Hotel de Ville“ für seine langjährigen Verdienste überreicht. Das ursprüngliche Gemälde zeigt das Memminger Rathaus, welches 1860 in Paris gezeichnet wurde.

„Es gibt nur acht lebende Träger dieses Goldenen Ehrenrings“, erläuterte der Oberbürgermeister zu Beginn der Laudatio. Dem ausscheidende Bürgermeister Josef Martin Lang wurde diese Ehre nun zu teil. Der „Goldene Ehrenring“ ist nach der Ehrenbürgerwürde die zweithöchste Auszeichnung der Stadt Memmingen. Lang wurde im Jahre 1978 in den Stadtrat gewählt und war Mitglied in vielen Ausschüssen und Gremien. Seit dem 15.07.1991 war Lang Dritter Bürgermeister der Stadt Memmingen. In seiner Ansprache bedankte er sich für die stets gute Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister. „Auch wenn man nicht der selber Meinung war fand man immer einen intelligenten Kompromiss“, so Lang. Weiter dankte er allen die mit ihm in den letzten 30 Jahren sich für das Wohl Memmingens eingesetzt haben. „Vor allem denen möchte ich danken, die nicht in der Öffentlichkeit stehen und sich für unsere Stadt einsetzen“. Er schloss seine Rede mit den Worten: „Mit Weisheit wird eine Stadt erbaut und mit Verstand erhalten“. Diese salomonische Weisheit gab er den "alten beziehungsweise neuen" Stadträten für die Zukunft mit auf den Weg.