MEWO Kunsthalle

Bahnhofstraße 1
87700 Memmingen

www.mewo-kunsthalle.de

Tel. 08331/850-771
Fax. 08331/850-772
mewo.kunsthalle@
memmingen.de

Öffnungszeiten

Montag (außer Feiertage): geschlossen
Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertage: 11-17 Uhr
Donnerstag: 13-19 Uhr

Eintrittspreise:

  • 3,00 Euro
    (ermäßigt 2,00 Euro)

Seiteninhalt:

Relikte Reliquien

Rotimi Fani-Kayode, Every Moment Counts (Ecstatic Antibodies), 1989, C-Print, Courtesy Autograph ABP London
Rotimi Fani-Kayode, Every Moment Counts (Ecstatic Antibodies), 1989, C-Print, Courtesy Autograph ABP London

Nick Crowe & Ian Rawlinson, Rotimi Fani-Kayode, Josef Madlener, Marlies Pekarek, Claudia Schink, Andres Serrano, Alexandra Vogt

Eröffnung: Donnerstag, 9. Februar 2017, 19 Uhr; Eintritt frei, Gäste sind herzlich willkommen!

10. Februar - 7. Mai 2017

Zeichen und Bilder des Glaubens sind ein häufiges Thema in der zeitgenössischen Kunst. Künstler kopieren, dokumentieren und erforschen die Objekte der Andacht und der Anbetung. In der Ausstellung ›Relikte und Reliquien‹ geht es jedoch nicht um den Glauben an sich, stattdessen untersucht sie anhand ausgesuchter künstlerischer Arbeiten unser aller Verhältnis zum bildhaften Objekt. Überträgt sich die wundertätige Kraft eines Gegenstands der Anbetung in einer Fotografie? In einem Guß? In einem massenproduzierten Andenken?

Marlies Pekarek erkundet diese Bedeutungsebenen in farbenfrohen Abgüssen von Heiligenfiguren; aus Massenware fertigt sie in einem handwerklichen Prozess erneut künstlerische Objekte. Alexandra Vogt gibt uns einen Einblick in die Welt einer Sekte aus der Region und führt vor Augen, wie wichtig bildhafte Darstellungen für die Verbreitung von Botschaften sind. Andres Serrano erforscht in seiner fotografischen Arbeit die besondere Wirkung eines kleinen Plastikkruzifixes und provoziert damit die direkte Reaktion seines Publikums. Nick Crowe & Ian Rawlinson erzählen die Geschichte eines vor 600 Jahren als Häretiker auf dem Scheiterhaufen Hingerichteten, indem sie sein Herz aus einem Stück Holz formen, das damals in einem Gebäude nahe der Hinrichtungsstätte verbaut war. Claudia Schink bringt uns mit Abgüssen ihres eigenen Körpers die Martyrien einiger Heiligen nah.

Die Frage nach der Aura der Objekte wird hier in allen Facetten beleuchtet: gibt es denn einen Unterschied zwischen Heiligenbildern und heiligen Bildern?
Josef Madlener brachte die Heiligen ins Allgäu, malte sie ganz weit von jeder historischen Realität und folgt damit in einer langen Tradition. Auch Rotimi Fani-Kayode zeigt Jesus und Johannes, wie er sich die Geschichte vorstellt – als junge, attraktive, schwarze Männer. Welches Bild wir uns machen hat sehr viel mit uns selbst zu tun. Die Geschichten sind so, wie wir sie uns denken.


Öffentliches Gespräch zur Inszenierung »NippleJesus« und zur Ausstellung ›Relikte & Reliquien‹

Freitag, 10. März 2017, im Anschluss an die Vorstellung (ca. 21 Uhr)

Ästhetik, Kunst und Religion stellen Fragen an den Grenzen von Sichtbarem und Unsichtbarem und sie stellen dabei vieles in Frage. Was nehmen wir wie wahr? Welche Bedeutung legen wir etwas bei? Wie finden wir eine Sprache, um uns darüber auszutauschen, was jede und jeder einzelne wahrnimmt und für wahr hält? VertreterInnen der Kirchen, des Museums und des Theaters freuen sich auf ein interessantes Gespräch mit dem Publikum: Dr. Kathrin Mädler (Landestheater Schwaben/Moderation), Dr. Axel Lapp (MEWO Kunsthalle), Dr. Maria Weiland (Cityseelsorge Memmingen), Dekan Ludwig Waldmüller (Kath. Dekanat Memmingen), Dekan Christoph Schieder (Evangelisch-Lutherisches Dekanat Memmingen), Pfarrer Ralf Matthes (Gemeinde St. Martin)

›Relikte & Reliquien‹ ist Teil einer Kooperation der MEWO Kunsthalle mit dem Landestheater Schwaben.
 Die Ausstellung wird zur Bühne des Einpersonenstückes »NippleJesus« von Nick Hornby, das am 17. Februar 2017 Premiere feiert.

NippleJesus
Komödiensolo von Nick Hornby
Inszenierung: Kathrin Mädler
Besetzung: Jens Schnarre
Premiere am 17. Februar 2017
In der MEWO Kunsthalle

Dave, einsneunzig groß und schwer gebaut, war Türsteher in einem Club. Doch jetzt möchte er sich einen zivileren Job besorgen. Er heuert als Wächter im Museum für Moderne Kunst an. Gleich sein erster Auftrag ist besonders heikel: Die Collage NippleJesus ruft in der Stadt eine aufgeregte Debatte hervor. Das Konterfei des gekreuzigten Heilands ist aus ausgeschnittenen Bildfetzen von Brustwarzen zusammengesetzt. Ist das jetzt Blasphemie? Pornografie? Oder doch moderne Kunst? »NippleJesus« nähert sich aus der Perspektive seiner charmanten, unbedarften Hauptfigur den großen Fragen zur Ästhetik, die wir uns nie zu stellen trauen. Was ist denn nun Kunst? Dave würde antworten: Etwas, dass Liebe und Leidenschaft entfacht.

›Relikte & Reliquien‹ ist Teil einer Kooperation der MEWO Kunsthalle mit dem Landestheater Schwaben.
 Die Ausstellung wird zur Bühne des Einpersonenstückes »NippleJesus« von Nick Hornby, das am 17. Februar 2017 Premiere feiert.


Aufführungstermine

Fr 17. 2. 2017 19:30 Uhr*
Fr 10. 3. 2017 19:30 Uhr*
So 19. 3. 2017 19:30 Uhr*
Fr 7.4. 2017 19:30 Uhr*
Mo 24.4. 2017 19:30 Uhr*
Fr 28.4. 2017 19:30 Uhr*
Do 4. 5. 2017 19:30 Uhr*
So 7. 5. 2017 19:30 Uhr*
Fr 16.6. 2017 19:30 Uhr
Do 6.7. 2017 19:30 Uhr

*Der Abend beginnt jeweils mit einer kurzen Führung durch die Ausstellung ›Relikte & Reliquien‹.

Karten

Landestheater Schwaben,
08331-945916,
online: www.landestheater-schwaben.de

MEWO Kunsthalle, 08331-850771

 

_________________________________________________________________________________________

  • MEWO KUNSTHALLE
    Bahnhofstr. 1
    87700 Memmingen
  • ÖFFNUNGSZEITEN:
    Montag (außer an Feiertagen): geschlossen
    Di/Mi/Fr/Sa/So: 11-17 Uhr, Do: 13-19 Uhr;
    Feiertage: 11-17 Uhr
  • KONTAKT:
    Tel. 08331/850-771
    info(at)mewo-kunsthalle.de